Cortison und Schlaf

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von general, 18. Dezember 2018.

  1. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    1.562
    Ort:
    Norddeutschland
    Wenn das Cortison neben dem Wachsein zu innerer Unruhe führte, habe ich die Spannungen durch Bewegung abgebaut. Man braucht einfach weniger Schlaf unter Cortison. Das musste auch im meinem Kopf ankommen. Solange ich mich ausgeruht gefühlt habe, habe ich mich erstaunt darüber gefreut.

    (Inzwischen vertrage ich Prednisolon gar nicht mehr.)
     
    Maggy63 gefällt das.
  2. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    130
    Vielen Dank euch allen, damit kann ich was anfangen ;-)
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.233
    Zustimmungen:
    4.665
    Ort:
    Niedersachsen
    Na, das ist doch schon mal was! ;)
    Ich wünsche dir trotzdem eine geruhsame Nacht. Auch wenn sie kurz ist.
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.561
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    München
    Reagiert man auf Kortison mit Schlafproblemen kann man versuchen es in der Cortisolproduktionsphase
    zu "verstecken" und den Körper auszutricksen. Das wäre bei einem geregelten Schlaf-Wachrhythmus,
    wenn man z.B. keinen Schichtdienst machen muss, etwa morgens gegen 4-5 Uhr.

    Den Tipp habe ich mal bekommen. Ich habe einige Zeit Kortison auch wegen der Augen systemisch zusätzlich
    in hohen Dosen verordnet gehabt. Bei mir hat das ganz ordentlich funktioniert.

    Systemische Kortigabe bei den Augen ist meinem Kenntnisstand nach in den Uveitiszentren immer mehr hinterfragt,
    general. Ich würde mich gern mit dir austauschen drüber, möchte aber diesen Thread nicht belasten damit.
     
  5. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    130
    Hi Kira danke dir

    Ich versuche es um sechs Uhr morgens zu nehmen.
    Die Augenärztin ist mit dem Korti auch nicht so glücklich, meinte z. B. mit Humira hätte man gute Erfolge erzielt..

    Können ja mal eine Unterhaltung beginnen..
     
  6. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    130
    Ach ps: habe mir gestern vorm schlafen 2 Ortoton verabreicht.. Ich habe gut und auch schmerzfrei geschlafen! Mal den Doc fragen ob ich das so händeln kann.. Wirkung war sehr gut!
     
  7. kekes

    kekes Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Bayern
    Hallo General,
    Ich habe bei solchen Beschwerden Sedariston (ein pflanzliches Mittel) angewendet.
    Sedariston beruhigt allgemein die Nerven (auch bei Stress etc.)
    Ich hatte zumindest bei mir das Gefühl, dass mir damit das Einschlafen leichter fiel.
    LG
    Kekes
     
  8. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    130
    hi kekes,

    danke für den rat. aber ich bin eher der naturwissenschaftliche typ und versuche daher nicht alles mögliche einfach auszuprobieren.

    ich habe sonst keinen schlechten schlaf, aber bei schmerzen oder hochdosiertem korti schaut das anders aus ;-)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden