1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison und Diclo....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tanja Silvia, 21. Januar 2006.

  1. Tanja Silvia

    Tanja Silvia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württenberg Balingen
    Hallo ,habe eine Frage an die Erfahrenen unter euch.Nehme seit letzten Samstag corti 20mg und abends 5mg die ersten 3 tage ,nach etwa 3 stunden hat es gewirkt ich hatte keine schmerzen mehr ich konnte es fast nicht glauben es war unbeschreiblich
    aber es hielt leider nicht lange ich bekam in der Nacht solche schmerzen die alles was ich kannte sprengten!!
    Nehme nun auch noch diclo ret.abends da ich schon am ausschleichen bin um morgens um 6.00 uhr arbeiten gehen zu können...nun meine Frage an euch ab morgen spritze ich auch noch Metex ist das nicht zu viel ich habe gelesen das man 24 stunden vorher und nachher keine schmerzmittel nehmen soll....was soll ich machen ohne diclo geht es nicht.
    Wer kann mir einen Rat geben .
    Liebe Grüße von Tanja Silvia
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Diclo und Co

    Hi,

    als reiner cPler und ohne aktive Basis bin ich in 11 Jahren Krankheit bislang mit Cortison und Diclofenac ( aber NUR als Retard-Kapsel !! ) bestens zurecht gekommen.

    Corti nehme ich - eingespielt - nach Bedarf doppelt, so wie zur Zeit und wenn ich morgens mal früh raus muss, dann nehme ich zum zu Bett gehen eine Kapsel Diclo und bin morgens warm, biegsam und dann gleich noch eine Kapsel und der Tag ist gerettet.

    Allerdings, es hat auch bei mir Monate gedauert, bevor alle Medis mal wirkten und ohne Arztbefragung mal nicht einfach so was nehmen !!!!! Generell aber kann man Diclofenac = Voltaren schon als schmerzhemmendes und entzündungsstoppendes Mittel nehmen - wirkt bei mir sogar bei Kopfweh, bei meiner Freundin als Zahnwehmittel u.a.

    Wegen METEX - tja, wie gesagt, Arzt fragen.

    Alles Gute

    Pumpkin
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,


    quelle: http://64.233.183.104/search?q=cache:0jnbnFmZqnwJ:www.tumorzentrum-weser-ems.de/inhalt32.html+mtx+wechselwirkung+mit+diclofenac&hl=de&lr=lang_de


    ich wurde ausdrücklich von meinem arzt darauf hingewiesen, am mtx tag keine antirheumatika einzunehmen.... falls ich die schmerzen nicht aushalten sollte, dann ev. medis mit dem wirkstoff paracetamol
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Nicht nur das, die Kombination von Mtx und Diclo führt nicht selten auch zu starker Erhöhung der Leberwerte. Die Kombination von NSAR und Cortison hingegen ist kritisch für den Magen.

    Grüßle von
    Monsti
     
  5. Tanja Silvia

    Tanja Silvia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württenberg Balingen
    Danke für eure Antworten,werde mit Metex bis morgen warten ,werde meine Rheumatologin fragen ob ich mit dem corti in der zeit hochfahren soll.

    Wünsche euch noch einen schmerzfreien Sonntag!
    Liebe Grüße von Tanja Silvia