1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison und Augen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Monalie, 9. Dezember 2007.

  1. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    ich nehme ja nun schon seit fast 6 Monaten Cortison zwischen 40 mg und 7,5 mg.
    Nun bemerke ich seit einiger Zeit eine massive Verschlechterung meiner Augen.
    Natürlich habe ich mich schlau gemacht welche Veränderungen Cortison an den Augen verursachen kann und habe erfahren dass das Glaukom oder der graue Star in Betracht kommen.
    Die Symptome des Glaukoms habe ich nicht aber die Symptombeschreibung des grauen Stars passt etwas, wenn auch nicht ganz.
    Ich habe eine hohe Blendempfindlichkeit, schon eine Schreibtischlampe blendet mich, sehe allerdings trotzdem bei Tageslicht besser als Abends wenn die Lampen eingeschaltet sind.
    Jetzt zum Beispiel kann ich selbst bei bester Beleuchtung keine Beipackzettel mehr lesen und auch mit der Fernsehzeitung wird es langsam schwierig. Ich kann aber nicht sagen das ich alles verschwommen sehe oder wenn dann nur manchmal.
    Mir macht das Angst, ich hatte vor 6 Monaten noch Adleraugen....:( .
    Und es verschlechtert sich so rasend schnell.....:eek: .
    Könnte es der graue Star sein? Auch ohne das ich alles verschwommen sehe?

    Grüssli,
    Monalie
     
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Monalie,

    könnte!
    Ab zum Augenarzt und mit Überweisung in ein Uveitis-Zentrum.
    Bist du Uveitiker?

    Eine Sammlung von Infos gibt es hier:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showpost.php?p=276616&postcount=1

    Nicht immer muß einem Katarakt eine Uveitis vorraus gehen, aber es gilt in jedem Fall abzuchecken ob es sich vielleicht um eine schmerzlose Variante der Uveitis posterior handelt.

    Gruß
    Kira
     
  3. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Kira,

    Nein, bisher nicht.....;) . Gott sei Dank!

    Jaja, ich weiss, der Gang zum Augenarzt wird mir nicht erspart bleiben....noch ein Arzt....*seufz*.
    Danke für Deine Antwort....:) .
    Grüssli,
    Monalie
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    :) sorry, hab keine angenehmere Antwort ;) .

    Wenn es ein reiner Cortistar ist solltest du schon mal parallel eine Alternative zum Corti suchen.

    Mir haben sie es im August 06 , nach meiner Kat-OP weggenommen.
    So bin ich letztlich zum Humira gekommen.

    Schönen Abend dir
    kira
     
  5. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Macht ja nix, Du kannst ja nichts dafür....:) .

    Nun ja, eine neue Basistherapie steht noch an nachdem der erste Versuch gescheitert ist.
    Meine Frage wäre noch, wenn es wirklich der graue Star durch Kortison wäre, läßt sich dieser durch Kotisonreduzierung oder absetzen aufhalten?
    Hat da jemand Erfahrung mit?
    Grüssli,
    Monalie
     
  6. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Also, das ist so:

    Wenn du das Corti absetzen könntest würdest du einen Teil des Schleiers mit großer Wahrscheinlichkeit loswerden.
    Aber ein Rest bliebe sicherlich bestehen. Je nach Stärke.

    Weitere Schlieren auf der Linse könnten vermutlich verhindert, zumindest rausgezögert werden.
     
  7. HarrySch.

    HarrySch. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monalie,

    ich habe dasselbe Problem wie Du, ich habe über ein halbes Jahr über 100mg Cortison jeden Tag nehmen müssen, zu Zeit bin ich bei 5mg.

    Ich habe in der Zeit gemerkt das meine Augen immer schlechter wurden. Ich kann auch keine Beipackzettel lesen oder Videotext, meine Augen sind auch Licht empfindlich. Bin zurzeit beim Augenarzt in Behandlung, es wurden Fotos vom Augenhintergrund gemacht muss am 21.12.07 wieder hin, mal sehen wie das Ergebnis ist.

    Bis dahin

    Harry
     
  8. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    @Kira:
    Das ist beruhigend und auch wieder nicht....;) .
    Bin im Moment bei 5 mg, vielleicht kann eine Dosis unterhalb der Cuching (wird das so geschrieben:D ) Grenze auch eine Verschlimmerung verhindern?....*hoff*.
    Dank Dir Kira!

    @Harry:
    Na, da haben wir wirklich das selbe Problem, sogar der Zeitraum ( 6 Monate) stimmt.
    Würdest Du Dich hier mal melden wenn Du mehr weißt? Denn ich weiß nicht wann ich es zum Augendoc schaffe, habe soooo viele Arzttermine.
    Das wäre ganz lieb von Dir....:) .

    Monalie
     
  9. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Wenn man eine Lowdose Therapie macht ist die Schleierbildung gering.

    Meist tritt sie bei systemischer Cortigabe nur bei hohen langfristigen Dosen auf. Aber einmal angefangen sollte man sehen , dass man ganz von ab kommt , wenn man langfristig den Star aufhalten will.

    :o
     
  10. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Übrigens eine gelblich braun getönte Brille läßt euch klarer sehen.
     

    Anhänge:

  11. HarrySch.

    HarrySch. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich melde mich wenn ich das Ergebnis habe.
    Harry
     
  12. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Jo, so war es leider bei mir. Zu lange zu hoch....wenn man 30/40 mg bis kurzfristig 50/60 mg als hoch bezeichnen kann.
    Würde ich nie wieder machen wenn es nicht unbedingt nötig ist.
    Leider hat sich die Ursache meiner Muskelschmerzen noch nicht gefunden.
    Sollte nun wirklich etwas entzündliches dahinterstecken, was ich stark annehme wird mir noch mal eine noch höhere Dosis als bisher bevorstehen.
    Ich hoffe nicht! Eigentlich möchte ich ganz davon weg aber das wollen wir wohl alle, gelle?.... :D

    Das ist nett von Dir Harry und ich hoffe das Ergebnis fällt gut für Dich aus!
     
  13. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Als sie es mir wegnehmen wollten wollte ich es aber nicht hergeben ;) .
     
  14. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Glaub mir, ich verstehe Dich....:D :D .
     
  15. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Monalie,

    ich hab grad durch deine Vita geschnuppert, sprich doch beim Augen-Arzt mal gleich die Kollagenose an...

    Grüßchen
    Kira
     
  16. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Das muss ich eh, wie soll ich sonst die hohe Kortisongabe erklären?
    Aber kurz nach meiner (bisherigen) Diagnose war ich schon bei ihm, da war noch alles o.k. mit meinen Augen.....:( .
    Grüssli,
    Monalie
     
  17. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Oh, ach so sorry, ich Dummbart. :o
     
  18. HarrySch.

    HarrySch. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monalie,
    wie versprochen melde ich mich.
    Ich war also am 21.12.07 bei meinen Augenarzt, Ergebnis laut meinen Augenarzt an meinen Augen würde es nicht liegen. Er meinte ich muss so schnell wie möglich einen Termin beim Radiologen haben damit er eine Schichtaufnahme von meinen Kopf macht.
    Was es sein könnte wollte er noch nichts sagen. Vielleicht ist es etwas am Sehnerv oder ein Gehirntumor? Mehr erfahr ich Anfang Januar 08



    Bis dahin

    Harry
    :confused::confused:
     
  19. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Harry,

    das hört sich bös an, ich drück dir die Daumen das es nicht so schlimm wird wie du vermutest.

    Grüße
    Kira
     
  20. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo harry,

    auch ich drücke dir die daumen, das nichts zu ernstes .... wenn man das so sagen kann .... dahintersteckt. ist schon klar, das die augenärztin abgeklärt haben will, weshalb es zur sehverschlechterung gekommen ist, ohne das die augen der grund dafür sind.
    toi toi toi und halt schön die öhrchen steif.

    ich habe im übrigen auch nen grauen star durch hohe cortidosierung. wird halbjährlich merklich schlechter. wenn es eine gute akternative zum corti geben würde, wäre uns damit gut geholfen, oder?

    also toitoitoi