1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

cortison und Alkohol

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von löwe46, 4. Mai 2016.

  1. löwe46

    löwe46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Also ich weiß das man kein Alkohol Trinken sollte wenn man Medikamente nimmt.

    Daran halte ich mich auch. Nehme Cortison morgens 5mg und abends 2,5mg

    Aber da ja bald Vatertag ist, wollte ich mal fragen wie ihr das so handhabt,

    gar kein Alkohol oder nun ein bisschen oder wieviel Alkohol trinkt ihr bei Einnahme von Cortison.

    (Alkohol meinte ich Bier, keine harten Sachen)

    bin auf antworten gespannt :D
     
  2. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Ich trinke sehr selten. Einfach weil ich es nicht mag und viele Dinge nicht vertrage. Biere, Weine usw. Da laufe ich Lila an wegen den Medis.

    Aber 1-2x im Jahr mache ich eine Ausnahme. Am Samstag habe ich etwas getrunken. Dann aber eher hochprozentige Sachen. Damit komme ich besser klar.
    Und an diesen Ausnahmentagen mache ich mir nicht zu viele Gedanken. Ich genieße es und freue mich, dass es mir soweit gut geht, dass ich irgendwo mitmachen kann. Das ist für mich Lebensqualität.

    Wobei ich nie über das Ziel hinausschieße. Zwischendurch immer mal ein Anti-Alkoholisches Getränk und wenn ich merke, dass ich eine Grenze erreicht habe ist Schluss mit Alkohol.
    Ich denke, es geht mir am nächsten Tag trotz Medis besser als andere, die nicht aufhören konnten. :)

    Zur Info: Ich nehme auch tägl. 5mg Kortison+Biological und Schmerzmedis .
     
  3. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.837
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich habe früher schon sehr selten Alkohol getrunken, seit ich mit dem Kortison angefangen habe, lebe ich abstinent. Mein Körper muss schon mit so viel leider nötigem "Gift" in Form von starken Medikamenten fertig werden, da muss ich ihm nicht auch noch welches in Form von Alkohol zuführen. Man kann nämlich sehr gut ohne leben!

    LG, Inge
     
  4. löwe46

    löwe46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    ich trinke seid dem auch keinen Alkohol.

    generell trinke ich seid Jahren sehr sehr wenig Alkohol

    bitte nicht falsch verstehen, es geht nicht darum richtig zu saufen, sondern die frage war nach so circa 3-4 Flaschen Bier???
     
  5. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    96
    Ich trinke auch keinen Alkohol mehr. Aber meine Ärztin meinte damals, hin und wieder ein Glas Wein oder Bier schadet nicht groß. Nur nicht übertreiben und gucken, ob man es verträgt. Diese Aussage bezog sich allerdings auf MTX.

    Weil einige Menschen mit Abstinenzlern ein Problem zu haben scheinen (Spaßbremse:D), trinke ich schon mal alkoholfreies Radler oder Ähnliches. Sonst wird man den ganzen Abend gefragt, warum man denn keinen Alkohol trinkt. Komischerweise fällt dann gar nicht auf, dass mein Pegel nicht steigt ;).

    Viel Spaß am Vatertag!!
     
  6. löwe46

    löwe46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ja alkoholfreies ist eine gute Sache.:top:

    Euch allen auch schönen Vatertag morgen
     
  7. aischa

    aischa Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    250
    Alkohol ist ein nervengift und egal wie er konsumiert wird......ob rotwein oder piccolo.

    Es ist eine gesellschaftlich anerkannte droge und im supermarkt erhältlich.:eek: Millionen in deutschland sind abhängig und ca. 70.000 tote.

    Prost!
     
  8. löwe46

    löwe46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0


    AH ja das ist mir und allen anderen bekannt, ist aber nicht nur bei Alkohol so, gibt viele andere Sachen die schlimmer sind.

    außerdem ist Alkohol im Maßen wiederum gesund:)
     
  9. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Löwe,

    Tabletten gehen bei mir ganz gut mit Kaffee zusammen. ;)

    Die 'dämlichen' Angaben von 100ml trockenem roten oder weißen Wein halte ich nach Möglichkeit ein. Bei Anlässen mit gutem, langem Essen wird es auch mal ein Viertel. Alles ganz ohne Medis.

    Bier? Komisch, ist mit meinem Geschmack nicht compatibel.

    Angeschickert sein? Ich fühle mich nach einem Viertelliter so, dass ich aufhören möchte. Wer meint, ich müsse trotzdem weiter trinken ist m.E. nach nicht mehr zurechnungsfähig. Da schmunzel ich mich lieber weg. ;)

    Komasäufer, was tuen die sich denn an? Was ist daran schön? :eek:

    LG
    Clara
     
  10. löwe46

    löwe46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Clara.

    Ich wollte eigentlich hier in dieser Runde nur danach Fragen wie es so ist oder ob jemand Erfahrung gemacht hat mit
    Cortison und Alkohol.

    Ich für mich rede da von 3-4 Bier am tag, nicht von Vollrausch über tage hinweg, das ist nicht das Thema.

    Bin kein Alkoholiker und ich brauche es auch nicht.

    Morgen ist Vatertag und mich interessiert wie ihr damit umgeht ,alkohol-Cortison
     
  11. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    Bayern
    Ich finde man sollte hier die Kirche mal im Dorf lassen.

    Löwe fragt an wegen ein paar Bier zum Vatertag.

    Klar musst du selbst entscheiden Löwe, aber ich persönlich trinke bei 5 mg Cortison morgens abends durchaus mal Wein oder ein, zwei Bier. Wenn ich sonst keine anderen Medis nehme habe ich hier kein schlechtes Gewissen, muss jeder selbst abwägen und mir bekommst, Leberwerte einwandfrei, sehr gut.

    Mara
     
  12. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Ach, naja. Löwe,

    So viel Corti hast du nicht. Vatertag ist nur einmal im Jahr. Wenn man erwachsen ist und seine Reaktionen in Verbindung mit Alkohol kennt ... das entscheidet jeder selbst.

    Wie ist es denn, wenn du abends mal die 2,5mg vergisst/teilvergisst? Die morgendliche Portion kannst du dann schon beim ersten 'Aufstehen' gegen 3 Uhr einnehmen. Ich meine, falls du Sorge hast, ob Cortison nun unvorhersehbare Reaktionen mit dem Bier entwickelt. Wenn ich meine 4mg mal aus purer Schusseligkeit vergesse, habe ich am nächsten Tag gleich wieder mehr Muskel-Gelenk-Beschwerden. Das stecke ich aber noch gut weg, wenn es bei einmal bleibt.

    LG
    Clara
     
  13. löwe46

    löwe46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke Clara und Mara.

    Das sind jetzt endlich mal Antworten wo ich mit gehofft habe.

    Also werde ich mir morgen mal so zwei drei Bierchen gönnen
     
  14. löwe46

    löwe46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    aber nicht so wie in deinem sinne.

    sondern eher das sachliche und nicht so wie es von dir einfach herein interpretiert wird:mad:
     
  15. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    Bayern
    Aischa, gibt es einen Grund weshalb du bei diesem Thema so überreagierst?
     
  16. Cris

    Cris Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    ein Glas Wein,ein Glas Bier,das rat ich dir :)!!!!

    Ich bin der Meinung,in Maßen ist alles ok:)!
    Nervengift?????, da gibt es wohl schlimmeres*herzhaft lach*!!!!

    einen schönen Vatertag
    Cris
     
  17. nordlicht hb

    nordlicht hb Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2015
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    südlich von Bremen
    Löwe, dir ganz viel Spass heute bei deiner Vatertagstour:) und allen anderen natürlich auch:)
    Ohne dich zu kennen, bin ich mir sehr sicher, dass dein Umgang (auch heute) mit Alkohol absolut in Ordnung ist! Du hast dich damit beschäftigt und hier im Forum gefragt, dass zeigt doch mehr als deutlich, dass du auf deinen Körper achtest!
    Liebe Grüsse vom nordlicht
     
  18. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.201
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo löwe,
    jetzt feierst du bestimmt schon :) genieße es !
    ich war vorkurzen in oberammergau in der rheumaklinik und dort hieß es (ich war dort auf diversen vorträgen und hatte eine unterhaltung mit dem oberarzt über das thema),wie hier schon einige schrieben, in maßen und wenn deine leber und nierenwerte in ordnung sind,ist alkohol kein problem.
    es ist ,so lange wie es mir bekommt,auch ein stück lebensqualität. ich genieße hin und wieder gerne wein oder bier.und so lange wie der genuß im vordergrund steht und nicht das muß,ich glaube da sind wir uns doch alle einig,ist alles im grünen bereich.
    liebe grüße
    katjes
     
  19. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    @ aischa

    Warum wertest du denn so heftig?
    Und dann auch noch in dem "Ton".

    Finde ich drüber und unpassend.
    In meiner Familie gibt es 2 Alkoholkranke. Dennoch kann ich das Thema sachlich behandeln...

    Viel Spaß beim Vatertag!
     
  20. Julianes

    Julianes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Hallo loewe,

    auch wenn Vatertag bald vorbei ist:

    ich trinke auch mal Alkohol, mal ein Bier, Glas Wein/ Sekt, Bowle.....
    (nix Hartes),
    aber immer recht wenig, d.h. ich bekomme seehr schnell einen Schwips
    ... und dann laß ich es eben.

    Man verträgt deutlich weniger als vor der Erkrankung - das ist dann doch
    Grenze genug.

    LG jule