1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison Stoßtherapie, Nebenwirkungen!?!?!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mobo, 14. April 2008.

  1. Mobo

    Mobo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin 15 jahre alt und habe folgende Diagnosen:
    -Weichteilrheuma
    -Gelenkrheuma

    am Dienstag war es wieder mal so akut das ich in die ambulanz der uni klinik gießen gefahren bin. Der Arzt untersuchte mich und hat einen rheumatisch bedingten venenrückstau in den händen festgestellt und entzündung in den Fingern. Er behielt mich da zum Kortisonstoß. 3x 750mg!
    Jetzt bin ich zu Hause und mir geht es zwar gut von den Gelenken her, hab aber sehr starke Muskelschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Sehbeschwerden(auch die Wahrnehmung spinnt irgendwie) und Müdigkeit.
    Frage an euch ist jetzt ob die normal ist und wenn ja wie lange hällt es ungefähr an!?

    Vielen Dank

    Moritz
     
  2. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    hallo Moritz,
    das ist schade, dass es bei dir Nachwirkungen zeigt. Vielleicht kommen deine Beschwerden vom schnellen Absetzen des Methylprednisolon.
    Frag mal deinen Arzt, ob das möglich ist und ob du noch kurze Zeit Cortison als Tabletten zum langsamen Absetzen nehmen kannst.

    Oder nimmst du vielleicht noch etwas anderes ein? Ich kenne das so, dass man manchmal einen roten Kopf hat oder hibbelisch ist, für eine kurze Zeit. Eine Bekannte von mir bekam 4x über 1000 mg Infusion , die hatte nur ein paar Pickel. Jeder reagiert halt anders.

    Ich wünsche dir gute Besserung und dass es dir gaaaanz schnell wieder besser geht . Grüße Sanchen
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Mobo,

    Du hast nun 3 x 750 mg Cortison bekommen - das sind für mich sehr hohe Dosen... leider kann ich Dir nun nicht sagen, ob dies auch zu solchen Nebenwirkungen führen kann wie Du sie beschrieben hast...

    Bei mir war es so, dass ich von 100 mg bis gut 40 mg ziemlich aggressiv war und unausstehlich - und das steht auch nicht in der Liste...

    An Deiner Stelle würde ich mal beim Doc anfragen, ob es Nebenwirkungen sein können...

    Und viel trinken, über den Durst hinaus - damit schwemmst Du die Stoffe wieder raus...

    Ich wünsche Dir gute Besserung
    Colana
     
  4. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Moritz,
    ich kenne das auch, diese Nebenwirkungen von hohen Cortisongaben. Ich habe vor knapp 3 Wochen 3 Tage je 100 mg Cortison bekommen und hatte massive Sehstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Unruhe, wahnsinnige Müdigkeit, Hitzewallungen und noch einiges mehr. Es kann also ohne weiteres sein, dass Du vom Cortison Deine Probleme hast. Aber was geht relativ schnell wieder vorbei, vor allem die Sehstörungen lassen schnell wieder nach. Aber wieso hast Du so eine hohe Dosis Cortison bekommen? Das ist ja Wahnsinn, das bekommt man sonst nur bei Abstoßungen.
     
  5. Bastiflyer

    Bastiflyer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Cortison Wahrnehmungsstörungen

    Habe nach Cortisontablette mit Sprachstörungen und Atemnot reagiert. Es folgten Schwindel, Übelkeit, Schwäche, Wahrnehmungsstörungen, ich sehe anders, alles fühlt sich anders an, habe kein Selbstwertgefühl mehr, liege am Boden und mir wird nur in den Magengeboxt. Das ganze habe ich seit 2 Monaten.

    Den meisten Ärzten 99% ist das völlig fremd. Da Mobo jedoch die gleichen Nebenwirkungen hat bin ich nicht allein.

    Mobo schrieb, er hat die gleichen Nebenwirkungen.