1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison reduzieren????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von aywa, 7. September 2006.

  1. aywa

    aywa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo ihr lieben,

    ich könnte mal wieder ein paar Ratschläge von euch gebrauchen. Ich stecke schon seit einiger Zeit wieder in einem Schub und sollte wieder einen Cortistoß von 20mg - 5mg machen (jede Woche reduziert). Nun war ich wieder im Labor und gestern rief mich mein Rheumatologe an um die weitere Vorgehensweise mit mir zu besprechen. Die Werte sind nur leicht gesunken, also ein Zeichen das zu schnell reduziert wurde bzw. die Entzündung immer noch aktiv ist.Derzeit bin ich bei 10mg und frage mich ob es wirklich sinnvoll ist, auf 5mg runter zu gehen!? Ich stehe derzeit mitten im Umzugsstress und mache mir da schon Sorgen das die Entzündung noch mehr aufflammt. Ich kann mich doch jetzt nicht völlig ko ins Bett legen, denn das würde ja eigentlich passieren, wenn ich weiter reduziere! Durch die Dermatomyositis bin ich in einem heftigen Schub recht kraftlos und hundemüde, von den Schmerzen mal abgesehen.
    Wie macht ihr das so? Habt ihr euch auch schon mal über die Anweisung vom Rheumatologen hinweg gesetzt? Habe ihm meine Bedenken geäußert, aber er war der Meinung ich soll trotzdem weiter reduzieren. Meinen nächsten persönlichen Termin habe ich erst im November. Zwischendurch hätte ich aber auch noch einen Kontrolltermin bei meiner Hausärztin und könnte ja dann immer noch reduzieren, wenn die Werte okay sind.

    Hoffe der eine oder andere hat einen Tipp für mich!?
    Liebe Grüße aywa
     
  2. theshadowoflight

    theshadowoflight Tanzmaus aus dem Norden

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barmstedt
    mein rheumadoc macht mit mir, wenn die werte alle i.o. sind und ich auch keine klagen habe, dass meist dass ich pro monat, je nach dem wie viel mg corti ich nehme, entweder in 2,5 schritten runter oder in 1 mg schritten runter,...
    die letzten waren von 10 mg in 1 schritten pro monat runter bis erstmal 5 mg, selbst ständig,....
    ich habe mich mit meinem doc darauf geeinigt, dass wenn während der reduktion wieder schübe kommen, dass ich wieder selber 1 mg hoch gehe.
    nur bei der redukzierung habe ich meist die ersten 3 tage dickere finger,... wenn es eben nach ner woche nicht besser ist, dann gehe ich wieder auf das vorherige zurück und bleibe dann da meist wieter e 4 wochen und versuche es dann erneut,.... zwischendurch dann eben zur kontrolle und momentan sitze ich auf 5 mg fest, da die schübe immer mal wieder gekommen sind,... bzw. ne andere art von schüben, nicht in den gelenken sondern eher in den muskeln, da hoffe ich noch dass ich nicht wieder hoch muss, denn es geht ja momentan wieder. ;)
    mein HA der hatte mich damals zum rheumadoc geschickt und wenn ich nen akuten schub hatte, war ich immer beim ha, der meinte dann, dass ich eben kurzzeitig wieder bissel mehr nehmen könne und dann eben wieder runter und aber schon nen "notfall"termin beim rheumadoc holen,... aber meist rief der dann den an und erklärte das und wenn irgendwas ist, sollten die mich dann anrufen,...
    habe ich erst erfahren dass die das so gemacht hatten,...

    also kurz: ich würde das mit deinem doc absprechen ob du es eben selbstständig nach so und so vielen wochen immer selber reduzieren darfst oder nicht,... oder eben nach den blutwerten,...
    und wenn du so lange auf einen termin warten musst, obwohl es doch schon bissel aktuer ist, dann hilft nur: terz machen beim doc,... ist vielleicht nicht gerade schön, aber es hilft,... einfach bissel auf die tränen drüse drücken und man kommt schneller dran,...

    mich wollten die da schon mal wegschicken obwohl ich nicht alleine auf den beinen stehen konnte,... ich bin denen da fast aus den latschen gekippt,... wenn ich hätte irgendwann anders wiederk ommen sollten, hätten die mich schon raustragen müssen.