Cortison nach 18 Jahren ausschleichen

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Pferdefreundin, 23. Juli 2020.

  1. Pferdefreundin

    Pferdefreundin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Mischkollagenose seit 40 Jahren. Ich bin heute 56 Jahre und musste jetzt meinen Rheumatologen wechseln, da diese in Rente gegangen ist. Das als kurzes Vorwort. Ich bin jetzt in die Rheumaklinik nach Vogelsang geschickt worden und die möchten jetzt das Cortison absetzen. Ich hatte jetzt gerade wieder einen Cortisonstoss und nehme zur Zeit 7,5 mg. Dann 5 mg 14 Tage und dann 2,5 mg 14 Tage. Weniger als 5 habe ich seit 18 Jahren nicht mehr genommen. Was kann passieren. ich habe überhaupt keine Ahnung, was da auf mich zukommen kann/wird. Hat da jemand Erfahrung . Freue mich auf Antworten.
     
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.623
    Zustimmungen:
    4.492

    Hallo Pferdefreundin,

    prinzipiell hat es einen Paradigmenwechsel in der Rheumatologie gegeben; es ist heute erklärtes Ziel, die Steroiddosis so gering wie möglich zu halten, das ist de facto 0 mg und klappt nicht immer.
    Nach 18 Jahren Dauermedikation mit Corticosteroiden (Cortison) dürfte ein "Absetzen" schwierig, wenn auch vielleicht nicht unmöglich sein.
    Was für meinen Begriff obligat ist: ein allmähliches Ausschleichen unter engmaschiger klinischer (!) Kontrolle. Das bedeutet, dass sehr genau auf Absetzsymptome ("Entzug") geachtet werden muss; die Nebenniere war sozusagen 18 Jahre lang unter Kontrolle von außen und nicht mehr autark - da ist es möglich, dass sie ihren Job einfach nicht mehr richtig kann.....und oft eine "Unterstützung von außen" - also die Gabe von Cortison, das diese nicht mehr angemessen bildet - unabdingbar geworden ist.
    Das kann - muss aber nicht - dauerhaft so sein; deshalb ist die Überwachung so wichtig, weil ein interner Mangel an Corticosteroiden bedrohlich werden kann.

    Viel Glück fürs Ausschleichen - es heißt schleichen, weil es nicht schnell läuft ;)

    Bitte unbedingt darauf noch einmal hinweisen, je nachdem, wer die Forderung aufgestellt und wie er/sie diese umsetzen will ;)
     
    stray cat und B.one gefällt das.
  3. Pferdefreundin

    Pferdefreundin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0

    :) grins: genau das habe ich den Prof, gefragt und er hat gelacht und gesagt, als junger Arzt hat er dazu geforscht und es gibt keine Beweise, dass die Nebenniere nicht mehr weiss, was sie eigentlich tun muss.
    Aber ehrlich gesagt, so ganz glaube ich das nicht. Nun gut, was kann passieren? Ich weiss, das die Prüfung der Nebenniere sehr teuer ist und meistens nicht gemacht wird. Ich könnte jetzt Googlen, nach Entzugserscheinungen . Depressionen, oder Träge? Gibt es noch mehr (trotzdem ich beides nicht haben müsste)
     
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.623
    Zustimmungen:
    4.492

    Ich würde mich an deiner Stelle gar nicht so verrückt machen. Bei sorgfältigem Ausschleichen sind keine schwereren Symptome zu erwarten.
    Bei Unklarheiten würde ich IMMER Kontakt zum betreuenden Rheumatologen aufnehmen.
    Falls erforderlich, kann man ein Cortisoltagesprofil bestimmen (im Blut) und mittels eines so genannten ACTH-Tests den Regelkreis überprüfen.
    Das ist das Zusammenspiel von "Befehlsgeber" Hirnanhangsdrüse (die bei Bedarf die Produktion der Nebenniere sozusagen als "Controller" überwacht und bei Bedarf das Gaspedal tritt = vermehrt ACTH ausschüttet) und der Nebenniere, die das Cortison bedarfsangepasst herstellt (also auf mehr Druck aufs Gaspedal schneller fahren muss).
    Ein Fehler kann an allen Stellen im System auftreten - bei langjähriger Cortisongabe ist oft die Produktion "eingerostet", also fährt die Nebenniere nicht mehr richtig, um im Bilde zu bleiben.
     
    Sinela und stray cat gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden