Cortison im Wechsel ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von federchen, 1. Juli 2017.

  1. federchen

    federchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Im Moment habe ich alle 4-6 Wochen einen Schub ( SLE).

    Ich möchte wissen ob es Sinn macht während des Schubes Cortison zu nehmen (15mg) und in den ruhigen Phasen auszusetzen. Oder ab es besser wäre durchgehend Cortison zu nehmen ? Ein Schub dauert 2-3 Wochen.

    Liebe Grüße

    Federchen
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    3.608
    Ort:
    Nähe Ffm
    Was rät dir dein Rheumatologe, oder willst du das in eigener Regie entscheiden?
     
  3. federchen

    federchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Den werde ich fragen aber der Termin ist erst in einem Monat.

    Liebe Grüße
     
  4. Lolobs

    Lolobs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn es dir schlechter geht, rufe ihn ruhig an. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die auch telefonisch helfen.
    Sonst spreche ich so etwas mit meiner Hausärztin ab.
    Auf deine Frage wirst du hier keine Antwort finden. Wir haben zwar auch alle Erfahrungen gemacht, aber bei jedem wirkt ein Medikament anders.
    Und gerade so etwas wie eine Medikamentenrhöhung kann dir nur ein Arzt sagen. Wenn du nicht bei deinem Rheumatologen anrufen willst, frag wirklich mal bei deinem Hausarzt nach. Ein Monat kann lang sein, wenn man nicht fit ist,
    Meine Erfahrungen mit Kortison sind, dass ich ed dauerhaft nehme, um solche Schübe zu vermeiden.
    Ich bekomme aber auch noch ein "richtiges" Badismedikament", um das Kortison reduzieren zu können.
    Ich habe genauso wie du SLE.
    Viele Grüße
     
  5. federchen

    federchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Danke für deine Antwort. Ich nehme auch noch ein Basismedikament aber ich bin mir nicht sicher ob es hilft.
    In welcher Höhe liegt deine Cortisondosis ? 7,5 soll ja optimal sein. Wenn es mir richtig gut gehen soll, liegt es bei mir zwischen 10 und 15. Bei krassen Schüben dann schon eher bei 50 mg.
    Ich habe so Angst vor den Nachwirkungen in 10 Jahren oder später. Nehme jeden Tag Calcium dazu aber ob das reicht ?

    Empfindest du den Lupus eher als sich schleichend Verschlechterung oder wirklich als " ein Schub nach dem anderen " ?
    Ich hatte meinen ersten Schub vor 14 Jahren und trage seitdem Schmetterling. Der ging nie weg, nicht mit Cortisonsalbe, nicht hochdosiert wenn andere Schmerzen dazu kamen. Warum geht er nie weg oder sind es praktisch Narben ?

    Schönen Sonntag

    federchen
     
  6. Lolobs

    Lolobs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Federchen,
    ich nehme momentan morgens 10 und abends 2 mg Prednisolon. Zusätzlich 17,5 mg MTX.
    Bei mir wurde der Lupus erst November 2015 diagnostiziert. Seit Mitte/Ende letzten Jahres merke ich von den Schmerzen, Müdigkeit, Übelkeit, offenen Stellen in Mund und Nase und noch andere Sachen Schübe, die mit einem Kortisonstoß besser werden.
    Seit der MTX-Erhöhung Anfang Mai bin ich jetzt seit ein paar Tagen das erste Mal seit Jahren ohne Schmerzmittel so gut wie schmerzfrei.
    Müdigkeit und geringe Belastbarkeit habe ich immer. Der Schmeterling ist seitdem ich mit den Medikamenten angefangen habe, nicht mehr dauerhaft. Kommt aber bei Sonne. Wärme und Stress sofort wieder raus.
    Hast du schon mal eine Knochendichtemessung gemacht?
    Wenn du noch so viel Kortison brauchst, ist dein Badismefikament nicht ausreichend.
    Bei mir wird auch überlegt, wenn ich bei der Kortisonreduzierung zu starke Probleme bekomme, ein zweites Medikament dazu zu geben.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden