Cortison, Hunger und Gewichtszunahme

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Arjuna, 3. Mai 2008.

  1. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    evil-hausen
    hallo Sigi,

    das ist ja unteranderem die frage, ob man unter medikamenten mit sowas (ernährungumstellung) etwas erreichen kann.
    in obst ist nicht nur fructose enthalten sondern auch anderer zucker (beispiel: glucose).

    gruß

    luke
     
  2. Gast_

    Gast_ Guest

    also, ich ernähre mich seit wochen von obst, gemüse, salat und milchprodukten.

    ich hab hunger und appetit wie tier.

    ...nun kommen wir mal von ernährungsumstellungen und diäten weg!

    meine ursprüngliche frage lautete: hat ihr tipps gegen ständiges hungergefühl und appetit???

    irgendwelche tees??? oder bonbons lutschen??? oder ein liedchen trällern???
     
  3. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :)Moin Puffelchen..hm:rolleyes:ich lese,immer von Eurem soo grossem Hunger Ihr armen Schätzelein..ich habe trotz momentanen Cortistosstherapie..keinen Appetit mehr..im gegegnteil..mich "würgt"es mal ganz vornem ausgedruckt momentan mal wieder sowas von an.....ein Lichtblick meine Reha..ab.27.09..nach Bad Kreuznach..mal sehen ob ich dort gzt aufgehoben bin...liebe Gedanken für den Tag..schickt Emina!
     
  4. Gast_

    Gast_ Guest

    oje.

    so gar kein hunger oder appetit ist ja auch total doof...

    tut mir leid.

    lieben gruß

    puffelhexe
     
  5. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :)Danke Puffelchen..ich achte schon auf regelmässige Ernährung..wegen den ganzen Medis usw....ich esse ausschliesslich Vollwet..kein Fleisch..viel Obst und Gemüse..tja und momentan..:eek:greife ich etwas vermehrt zu Schoki!..meine Seele.....na gut,ich bin sehr schlank.dann geht das mal...bei Tee aufpassen..viele sind appetitanregend...Roibuschtee geht..Fenchel...ist auch Ok...ja und eben Ballasstoffe..Joghurt mit Leinsamenschrot und Obst..hält lange an und macht satt....ich weiss,es ist alles nicht so einfach..wir haben eben sehr ,sehr steinige Wege..so ups..wir fahren gleich weg..bisschen Ablenkung!.bis dann....Emina!:)
     
  6. fanny60

    fanny60 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordsee
    Hallo puffelchen

    Mir geht es genau wie dir.Hunger Hunger .................
    Mir hilft auch kein Obst u Gemüse Volkorn usw.
    Ich habe immer Hunger......................
    Was mache ich dagegen?
    Ich habe noch nichts gefunden ausser immer schön ablenken.
    Hilft aber auch nicht wirklich.
    Ich weiss auch kein Mittel dagegen.
    Meine Ärzte nerve ich auch damit.Die wissen aber auch nichts was man dagegen tun kann,
    Also weiter hungern.Echt ätzend.

    L.G.
    fanny
     
  7. Aniram13

    Aniram13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hallöchen

    hast du schon mal Matetee probiert? gibt es mit verschiedenen Aromen.

    lies mal bitte hier:
    http://www.gutefrage.net/frage/ist-mate-tee-wirklich-gut-und-nimmt-man-davon-ab

    Aniram13
     
  8. Zwergpiratin

    Zwergpiratin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. August 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich grab diesen Thread auch mal aus - bei mir ist es nämlich grad auch ganz schlimm :(

    Meine Cortison-Dosis ist vor ca. 6 Wochen wegen eines akuten Colitis-Schubs auf 60 mg hochgesetzt worden. Inzwischen bin ich auf 20 mg runter, habe aber 10 kg mehr Körpergewicht mit mir rumzuschleppen :eek: Und es sieht echt nicht so aus, als wenn ein Ende des Zunehmens in Sicht wäre, denn ich plage mich mit fürchterlichen Heißhungerattacken rum :( Ich habe schon alles mögliche versucht: viel Wasser trinken - hilft nix, der Hunger auf Süßes und Chips ist immer noch da; viel Gemüse essen - hilft nix, danach ist mir kotzübel und meinem Darm gefällt die ganze Rohkost auch nicht (und der Hunger auf Süßes ist immer noch da); Sattessen mit kalorienarmen Lebensmitteln - bringt auch nix.

    Heute habe ich mich den ganzen Tag über gequält, hab brav fettarme Sachen gegessen und jetzt? Jetzt sitz ich hier mit der Dose Pringles vorm PC, weil mein Heißhungergefühl eh keine Ruhe gibt :(

    Ich nehme jetzt seit August 2009 durchgehend Cortison, weil die RA irgendwie nie anders in den Griff zu kriegen war - selbst unter Remicade. Anfang des Jahres war ich schon mal bei 5 mg, aber dann hat der Darm verrückt gespielt und alles ging wieder von vorne los.

    So langsam weiß ich echt nicht mehr weiter...meine Hosen - selbst die größer gekauften - passen mir schon so langsam nicht mehr, weil meine Oberschenkel und mein Hintern immer dicker werden. Sport geht auch nicht, weil meine Gelenke weh tun und ich eh dauerschlapp bin.

    Hilfeeeee! Habt ihr noch andere Tipps?
     
  9. Aniram13

    Aniram13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hi...ist nicht einfach...ich kaufe diese verführerischen Dinge erst garnicht.
    Mache mir sehr oft eine Gemüsebrühe, richtig scharf.

    habe das hier entdeckt: miha bodytec
    Bitte keine Werbelink


    evtl. wäre so was ja eine Möglichkeit.

    Aniram13
     
    #49 26. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Februar 2011
  10. fuechslein99

    fuechslein99 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Ich habe gute erfahrungen mit dem Medikament **CEFAMADAR** gemacht.

    Das ist homöopatisch - hat keine Nebenwirkungen und kostet nicht viel - 100 Tabletten so um die 16 Euro.

    Und dann hab ich mich im Fitness-Studio angemeldet.
    Es ist mir die erste Zeit verdammt schwer gefallen, mich aufzuraffen. Und dann noch mit den Schmerzen. (Hab Bechterew und Lupus).
    Aber von Mal zu Mal ging es besser. Ich merkte, wie ich iwi fitter wurde und mit jedem Pfund weniger auf der Waage machte es mehr Spaß.
    Ich mache ausschließlich Ausdauertraining....Laufband, Liegefahrrad, Rudern und Crosstrainer. Angefangen hab ich mit jedem Gerät so 5-10 Minuten. Heute, also nach nem halben Jahr, geh ich unter 2 Stunden nicht raus.
    Und was ich noch gemerkt habe, dass ich weniger Hunger habe.

    Leute, auch wenn s am Anfang schwer fällt....rafft Euch auf....es lohnt sich.

    Nicht auf dem Sofa sitzen und jammern - fangt einfach an.
     
  11. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Kortison

    Hallo, ich nehme Kortison seit 21. Dezember 2005 ununterbrochen. Die "es-geht-mir-gut-Dosis" ist 5 - 7,5mg, darunter bin ich noch nie gekommen, aber öfter mal muss ich auf 50 mg rauf und im vergangenen Jahr habe ich über Wochen zwichen 20 und 30 mg gebraucht und war dann fast 2 Monate bei 12,5 - 15 mg. Ich habe nicht zugenommen, alles gegessen worauf ich Lust hatte aber in deutlich kleineren Mengen, der innere Schweinehund hatte bei mir keine Chance, von diesem Mistkerl lasse ich mir doch nicht dreinreden was und wieviel ich esse.
    Ich weiss aber, dass ich als ich das erste Mal auf hohe Dosen musste, diesen Sch-kerl von Schweinehund nicht in den Griff gekriegt habe und 8 kg zugenommen habe.
    Beim nächsten Mal habe ich mich dann gefragt: "Willst Du wirklich wieder 8 kg zunehmen? - NEIN!!, Willst Du wirklich, dass Dir deine Lieblingshosen nicht mehr passen? - NEIN!!! Willst Du wirklich dass Schmerzen und Bewegungseinschränkungen durch das höhere Gewicht noch schlimmer werden? - NEIN, NEIN, NEIN!!!
    So hatte es das Miststück schon deutlich schwerer mir dreinzureden und bei den nächsten Malen ging's dann schon leichter.
    Wenn dem Kerl den kleinen Finger hinstreckt, nimmt er den ganzen Arm und mehr, der darf einfach nicht gewinnen.

    Vielleicht hilft's ja.
    LG Gabi
    bibi, ro-lerin seit 06/2003
     
  12. Zwergpiratin

    Zwergpiratin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. August 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin's wieder! :)

    Danke erstmal für eure Antworten! Nachdem ich den ersten Post geschrieben habe, habe ich mir auch gedacht: "willst du so weitermachen und immer mehr zunehmen?" Die Antwort war eindeutig: "NEEEEEEIN!!!!" :D Das war für mich irgendwie der Stein des Anstoßes.

    Ich hatte mir ein Buch gekauft, das heißt "satt essen und abnehmen". Denn nichts ist für mich schlimmer, als mich einschränken zu müssen. Seitdem ich es am Wochenende gelesen habe, gehe ich viel bewusster mit Nahrungsmitteln um, versuche fettreiche Sachen (z. B. Salami) durch fettärmere Varianten zu ersetzen - aber nur, wenn's auch schmeckt...sonst sind's verschenkte Kalorien. Bin im Moment extrem am Ausprobieren :p

    Seit gestern führe ich ein Ernährungsprotokoll, wiege ich jeden Tag alles genau ab, was ich zu mir nehme und errechne die Kalorien. Dann weiß ich auch, ob ich mir noch einen Riegel Schoki gönnen kann oder nicht ;)

    Und was soll ich sagen? Ich habe seit Montag, d. h. innerhalb von 3 Tagen, bereits 1,5 kg verloren. Das liegt zum Teil sicher auch daran, dass ich seit Montag das Kortison von 20 mg auf 15 mg reduziert habe - das schien für meinen Körper irgendwie ein Signal zu sein, das ganze eingelagerte Wasser wieder loszuwerden...ich fühle mich auch nicht mehr so aufgequollen und wabbelig, sondern das erste Mal seit Wochen wieder "fester" und ziemlich befreit :)

    Ich bin auf jeden Fall fest entschlossen, mich weiterhin bewusst zu ernähren und das auch auf Dauer durchzuhalten. Man kann sich so immer auch mal was gönnen, z. B. Pommes am Wochenende oder ein Eis, was für mich extrem wichtig ist, nimmt aber auf Dauer langsam aber sicher ab.

    Klar, das ist eine Riesenüberwindung, kostet auch viel Zeit und Geduld und eine riesengroße Portion Disziplin, wenn man wirklich ALLES abwiegt. Aber 1. ist es nur für die erste Zeit, damit man ein Gefühl für Mengen und Kaloriengehalt bekommt, und 2. ist einem dadurch viel stärker bewusst, was man eigentlich da grade zu sich nimmt. Man isst viel 'intensiver'.

    Ich kann allen nur raten, es auch mal auszuprobieren...ich bin echt überrascht, wie gut das klappt (und meiner Darmentzündung tut es wahrscheinlich auch gut, dass ich nicht mehr einfach alles wahllos in mich reinstopfe... :rolleyes:).

    Wenn es euch interessiert, werde ich weiter berichten!

    Liebe Grüße!
     
  13. Gast_

    Gast_ Guest

    huhu,

    alter thread. neu belebt.

    sagt mal, bin ich bekloppt.

    nun bin ich mit dem cortison von 11 mg auf 7 mg runter. und nehme momentan sogar zu. und dem dem weniger hunger is auch nix.

    dauert das etwas länger, bevor man abnimmt? klappt das evtl. sogar erst, wenn ich noch weiter mit dem cortison runter bin? oder liegt das zunehmen nun am humira???

    fragen über fragen...

    liebe grüße vom puffelchen
     
  14. Kalip

    Kalip Guest

    Dann schiebe ich diese Frage auch mal wieder hoch

    Mir geht es nämlich auch so - seit Cortison habe ich ständig Heißhunger. Ich weiß, wie man sich gesund ernährt - esse viel Obst, Gemüse, Quark, Joghurt. Und trotzdem habe ich nun schon fast vier Kilo zugenommen - wobei das Gewicht manchmal von einem auf den anderen Tag um ein Kilo schwankt. Ich weiß, daß ich mich beherrschen muss - aber solche Attacken hatte ich früher nie. Ich habe mir nun Appetit Control gekauft - das soll im Magen aufquellen und so die Nahrungsaufnahme reduzieren. Hat vielleicht noch jemand einen guten Tip? Ich würde mich sehr freuen :)

    Liebe Grüße und einen schönen Sommertag wünscht

    Barbara
     
  15. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.034
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    österreich
    das ist ei Teufelskreis einerseits soll man wegn der RA schlank bleiben.
    anderer seits hat einem aber das cortison im griff mit dem heisshunger,
    drum will ich weg von dem zeug.aber wie?lg
     
  16. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1.224
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn ich Heißhunger-Attacken habe, dann trinke ich viel. In kleinen Schlucken, da habe ich das Gefühl, viel zu mir zu nehmen und der Magen ist auch voll. Oder wenn es ohne Essen gar nicht geht, dann esse ich Reiswaffeln oder Obst, also Dinge mit wenig Kalorien. So ist es mir bisher gelungen, auch in den Zeiten mit bis zu 40 mg Kortison mein Gewicht zu halten.

    LG, Inge
     
  17. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.555
    Zustimmungen:
    489
    Ort:
    Bayern
    Hallo Moni,

    naja nur wegen RA ist das ja nicht, vorallem ist es doch wichtig wegen Herz Kreislauf Erkrankungen und einigen anderem auf das Gewicht bzw. auf den BMI zu achten.

    Heisshungerattacken, dafür kommen einige Ursachen in Frage und ganz ehrlich, ich nehme seit ganz vielen Jahren eine Erhaltungsdosis Cortison (Prednisolon) von 5 mg am Tag und davon habe und hatte ich noch nie Heisshunger und Essattattacken und du nimmst das Cortison doch aktuell noch nicht so lang und nun auch schon weniger wie 5 mg und ehrlich gesagt, ich denke bei dir kommt das jetzt nicht von dieser Menge Cortison.

    Und ich glaube du hattest schon vor Beginn deiner jetzigen minimalen Cortisontherapie irgendwie von "Frustessen" oder ähnlichem in irgendeinem Thread geschrieben, falls mein Erinnerungsvermögen in Bezug Frustessen und Co und Thread schlapp macht und ich jetzt falsch liegt, bitte ich dich vorab um Verzeihung.;)
     
  18. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.034
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    österreich
    ja hab ich schon mal geschriebn Lagune.
    abe rich nahm ab und zu auch schon vorher cortison,aber nicht lange nur immer kurz.
    ohne unterbrechung nehme ich es nicht ganz 1 jahr.
    ja drum grüble cih ja woher es kommt.der doc sagte ebn cortison,wechsel usw.
    ich denke ebn an esstörung(psychisch)aber da erhört mich kein Arzt.
    drum kann ich es mir aussuchn,warum ich immer zunehme und mich nicht beherschen kann beim essn.
    aber ich werd schon noch drauf kommen.geb nicht auf.
    aber so unmöglich ist es nicht Lagune denn siehst e hier viele nehmen zu auch bei kleiner Dosis cortison.
    ich denke mal jede reagiert anders und jeder verhält sich gegenüber heisshunger anders.

    vielleicht ist es auch von damals orencia,oder heute mab thera.was weis ich.
    ichw eis nur das ich diese atackn immer wieder habe .lg
     
  19. delphin

    delphin Guest

    Liebe moni
    Bei mir wurde vor 5 Jahren CP fest gestellt ,in der zeit habe schätzungsweise soviel zu genommen ,das ich meine Kleidung 3 Nummern größer kaufen muss . Seit einem Jahr nehme ich kein Cortison mehr , weil es mir mit auch nicht besser ging und die Osteoporose voran schreitet. Abgenommen habe ich die kilo nicht wieder. Ich bin auch unglücklich mit den Pfunden ,die Waage habe ich verbannt . Ich nehme Hormone undauch bei einigen anderen Medikamenten
    steht immer Gewichtszunahme.
    allerdings soll das keine Entschuldigung sein ,für die Essatacken und mangelden sport . Ich versuche jeden Tag neu mit den Begleiterscheinungen der Krankheit klar zu kommen ,mal gelingt es mal weniger.

    Lg. Von delphin
     
  20. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.034
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    österreich
    danke delphin.
    so wird es wohl sein.alles zusammen ergibt die Kilos.
    aber ja ich bin auchd er Meinung Entschuldigung gibt es nicht,aber was soll man tun wenns nicht klappt mit Disziplin,ebn wie du sagst eine andere grösse sich kaufn.
    aber es nervt schon,wenn das auch noch dazu kommt.
    aber wir sitzen alle im selben boot.leider.lg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden