Cortison ausschleichen

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von S70, 21. April 2019.

  1. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    435
    Oki, dann ist das als nächstes dran. bei mir sind es mehrerer Gelenke in den Fingern. Danke euch für eure Hinweise.
    LG
    Lieselotte
     
  2. hanninanni

    hanninanni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    134
    Damit hab ich kein Problem .
    Hauptsache, es tut mal einer mehr als nur ein bissel am Gelenk rumrütteln und dann wieder ein Cortison-Rezept ausschreiben!

    Ich hab den Verdacht, dass ich das Cortison womöglich nur wegen dieses Gelenks brauche. Angefangen hatte es ja in den Schultern, dann die großen Zehengelenke, dann das Handgelenk.
    Von allen anderen als dem Handgelenk habe ich , seit das MTX angeschlagen hat, nichts mehr gespürt.
    Gott sei Dank!

    LG
    Inge
     
  3. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    2.780
    Ort:
    in den bergen
    Entschuldigt bitte, ich habe etwas falsches geschrieben......
    Ich hatte eine chemische Synorvitese und keine Radio......
    Da gibt es bestimmt unterschiede, die ich aber nicht weiß.
     
  4. hanninanni

    hanninanni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    134
    Hauptsache, es hat geholfen :)

    LG
    Inge
     
  5. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    1.323
    Ort:
    Stuttgart
    Bei mir wurden in einer Sitzung drei Zehengelenke und das Sprunggelenk und in einer anderen Sitzung sechs Fingergelenke behandelt. Der Arzt hat aber vorher geprüft, ob ich das aushalte: Er hat mir die Hand gegeben und dabei ganz stark auf mein Daumen-Grundgelenk gedrückt. Ich hätte ihn ermorden können, das hat so weh getan! Ich habe aber keinen Mucks von mir gegeben und ihn nur freundlich angelächelt. Da meinte er zum Assistenzarzt "können wir machen". Ich fand das dann auch gar nicht so schlimm, das Hand- und das Sprunggelenk waren dagegen echt übel. Aber hilfreich, deshalb würde ich beides trotz der Schmerzen sofort wieder machen lassen, wenn es nötig wäre.
     
  6. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    2.780
    Ort:
    in den bergen
    Ja, hat es sogar ganz schön lange......

    @Sinela
    Bei mir hat es auch höllisch weh getan, ich bin denen in der Praxis erstmal umgekippt. Mußte mich 3 Tage schonen und habe für 3 Tage Morphium Tabletten bekommen...... ging mir sehr schnell besser.
     
  7. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    1.323
    Ort:
    Stuttgart
    Das bin ich zum Glück nicht, ich hatte nur massive Schweißausbrüche, und ich bin jemand, der nicht so leicht ins schwitzen gerät. Die behandelten Gelenke durfte ich auch drei Tage lang nicht belasten (wurden ja ruhig gestellt), aber Schmerztabletten habe ich nicht bekommen, da mir nachdem die Nadel draußen war nichts mehr weh tat.
     
  8. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    2.375
    Mir wirds ja schon übel beim Lesen. Kann man sowas nicht betäuben?
     
  9. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    2.780
    Ort:
    in den bergen
    @Chrissie
    Ich hatte ja eine chemische Synorvithese und da war es Sinn der Sache, dass die Chemie an die Gelenkhäute geht und die verödet...... und das schmerzt erstmal.
    Aber wie gesagt, es tat erst höllisch weh, aber dann haben die Gelenke jahrelang Ruhe gegeben....... und das war es Wert!
     
    #169 14. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019
  10. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    1.323
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn das Gelenk punktiert wird, wird gleichzeitig auch lokal betäubt. Allerdings ist die Betäubung nicht so stark, dass man gar nichts mehr spürt. Und je nach Gelenk ist das viel oder gar nichts (bei den Zehengelenken habe ich z. B. überhaupt nichts gespürt).
     
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    2.375
    ok, danke. Dann hoffe ich mal, dass ich das niemals brauche ;)
     
    Kati gefällt das.
  12. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    1.323
    Ort:
    Stuttgart
    Katjes gefällt das.
  13. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    435
    Hab jetzt die letzten Tage die Schmerzen in der Hand mit Salbe einigermaßen hinbekommen und das Predni nicht erhöht. Seit heute gibt sich die Hand geschlagen..... es ist nur noch ein leichtes ziehen. Damit kann ich gut leben.
    Denn Tipp mit der Radiosyno...( Ich kann mir das Wort nicht merken) werde ich beim nächsten Termin beim Rheumatologen am 26.08. besprechen. Auch wenn's weh tut, ich hab auf die Schaukelei mit dem Predni keine Lust mehr.
    Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und Danke für eure Hinweise.
    Liebe Grüße
    Lieselotte
     
  14. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.771
    Zustimmungen:
    1.323
    Ort:
    Stuttgart
    RSO geht auch. ;) Was den Schmerz angeht - der dauert ja nicht lange und man kann ihn gut aushalten (fand ich zumindest). Und die Wirkung war gut und hielt lange an, das war es wirklich wert!
     
    hanninanni und lieselotte08 gefällt das.
  15. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    2.375
    Aber das Ausschleichen muss ja trotzdem gemacht werden, denke ich mir. Es wird ja nicht nur wegen der Schmerzen langsam ausgeschlichen, soweit ich das verstanden habe.
    Ich hatte ja noch nie wirkliche Schmerzen und schleiche seit über einem Jahr langsam aus.
     
  16. hanninanni

    hanninanni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    134
    Vielleicht war es ja auch wetterbedingt.... Ich habe nichts an der Dosierung geändert und trotzdem hat es im Gelenk ein bissel rumgezickt.
    Ich reagiere gerne mal, wenn das Wetter umschlägt.

    LG
    Inge
     
  17. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    435
    @chrissi 50, ja klar muss das Predni ausgeschlichen werden. Worauf ich keine Lust habe, ist: wenn ich mich langsam an die nächst niedrigere Dosis rantaste, und es von den übrigen Nebenwirkungen her ganz gut klappt, dann wieder höher gehen zu müssen, weil's wieder irgendwo richtig weh tut. Ich freu mich über jede 0,25 mg, die ich loswerde. :)
    @Inge, dass kann gut sein, im Moment ist auch tatsächlich Ruhe in der Hand, ich bin glücklich. Wetterfühlig war ich schon immer, aber eher im Hinblick auf Kreislauf etc.
    LG
    Lieselotte
     
  18. Indian Summer

    Indian Summer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Ich war jetzt 3 Wochen auf 3 mg Prednisolon , von 3,5 reduziert und hatte ziemliche Probleme obwohl mein 24 Std. Cortisolwert weit über der Norm war.
    Jetzt haben sich die Beschwerden gelegt, mir ist nur noch manchmal schwindelig, aber nur kurz und ich hin ziemlich nervös, bei niedrigem Blutdruck und Puls. Meine Augen sind sehr trocken und ein Augenlid zuckt manchmal....das kenne ich schon von früher da auch meine Schilddrüseneinstellung nicht stimmt.
    Gestern habe ich den Cortisonwert im Blut um 8Uhr machen lassen und er lag, vor Einnahme des Prednisolon bei 172 bei einer Norm von 50-220 um 8Uhr.
    Ich denke ich kann um 0,25 weiter reduzieren ? Der Cortisonwert im Blut ist dann ja sehr hoch wenn auf die 172 noch die 3 mg draufkommen.....das sah man ja auch im Urin.....
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    2.375
    Ich glaube, dass man so nicht rechnet. Der Körper passt die Produktion an.
    Aber weiter reduzieren kannst du auf alle Fälle versuchen.
    Mir wurde gesagt, dass ich immer weiter reduzieren kann, solange ich in der Norm liege. Der Körper legt dann bei der eigenen Produktion nach. manchmal dauerts halt.

    Abesetzen soll ich aber erst, wenn der obere Wert im Referenzbereich erreicht sei.
     
  20. Fisshu

    Fisshu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2019
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    48
    Ich melde mich mal zurück. Ich hatte in 2.5mg Schrittten ja von 15mg jede Woche herunter reduziert und war dann 2 Wochen bei 5mg geblieben. Da war es dann von den Nebenwirkungen und auch von Schmerzen gut stabil geworden. Dann sollte ich direkt weiter auf 2.5mg runter (nehme seit März Prednisolon). Das war mir zu schnell, also habe ich erst 5mg und 3.75mg geschaukelt, und nach einer Woche dann 3.75mg-2.5mg eine Woche lang. Anfangs hatte ich viel Watte im Kopf, habe aber durchgehalten und bin seit einer Woche sogar bei 2.5mg ohne all zu starke Nebenwirkungen (etwas Übelkeit und Herzrasen). Nur die Schmerzen sind inbesondere in den ersten Tagen nach der Reduzierung deutlich stärker bevor sie sich beruhigen. Wie eine Art Schmerzwelle, die über einen schwappt. Habt ihr das auch?
    Ich habe heute meinen ersten Tag mit nur 1.25mg und bisher geht es relativ gut (außer Schmerzen). Wenn ich jetzt 1.25mg / 2.5mg die nächste Tage durchhalte von den Nebenwirkungen, habe ich es hoffentlich geschafft.

    Euch allen weiterhin viel Kraft für das Ausschleichen!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden