Cortison ausschleichen

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von S70, 21. April 2019.

  1. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    692
    Hallo, ich muss mal eine Frage los werden. Ich habe hier schon öfter gelesen, dass Patienten, wenn sie eigentlich beim Ausschleichen vom Predni sind, bei Stress oder Infekten die Dosis kurzfristig und großzügig erhöhen. Ich würde gerne mal wissen, was kurzfristig und großzügig in diesem Zusammenhang bedeutet? Nur, damit ich mal einen Anhaltspunkt habe, falls ich beim Abdosieren dass eine oder andere erlebe. Vielen Dank schon mal.
    LG
    Lieselotte
     
  2. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.125
    Zustimmungen:
    1.029
    Ort:
    Panama
    Ich bekomme eine low dose cortison, sprich 5mg pro tag.

    Ich habe diese dosiserhöhung auch schon häufiger gelesen.
    Bei mir selber wurde es weder vor op's noch während infekten gemacht.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  3. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    692
    Ich bin gerade dabei, die 5mg abzudosieren. Im Moment sieht's gut aus, ich bin halt nur interessiert, wie eine kurzfristige Erhöhung aussehen sollte...
     
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    3.262
    Bei Stress hab ich nie hochdosiert, sonst müsste ichs ja ständig machen ;)

    Bei einem grippalen Infekt mit Lungenbeteiligung (Husten) sollte ich wegen meiner COPD 3 Tage 30 mg, dann jeweils 5 mg alle 2 Tage runter. Ich hab ihn aber auf 15 mg runtergehandelt, denn vor 30 mg hatte ich Angst, weil ich so arg reagiere.

    Nach meiner Leistenbruch-OP hat keiner was von hochdosieren gesagt. Ich sollte lediglich MTX aussetzen. Beim Zähneziehen dito.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  5. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    692
    Danke euch beiden, Chrissi und Ducky.
     
  6. hanninanni

    hanninanni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    171
    Ich bekomme einfach keine Ruhe in mein Handgelenk. Alles andere benimmt sich.

    Ich habe jetzt für Dienstag einen Termin beim Rheumatologen erwischt und vermute, er wird das MTX hochsetzen wollen , weil ich vom Cortison nicht runterkomme. Dabei bin ich heilfroh, dass ich die 15mg MTX wenigstens ohne NW vertrage.

    Wieviel MTX nehmt Ihr zum Cortison dazu?
    In dem Thread mit der Impfempfehlung stand, dass 15 mg als niedrige Dosis gilt.

    LG
    Inge
     
  7. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    692
    Hallo Inge, ich nehme kein MTX, sondern Quensyl dazu. daher kann ich dir dazu nichts sagen.
    Und ich scheine jetzt Glück zu haben. ab Montag gehe ich die nächsten 0,25 mg runter. dann bin ich bei 4,5 mg Predni und hoffe, dass es weiter so gut läuft. Meine Gelenke sind ruhig, nur die Hände schlafen immer noch ein. ich bin am Montag beim Neurologen, mal sehen, was der sagt.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende.
    LG
    Lieselotte
     
  8. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.570
    Zustimmungen:
    3.109
    Ort:
    in den bergen
    Hanninanni,
    wenn bei mir nur ein Gelenk aus der Reihe tanzt macht es Sinn evt. gezielt am Gelenk eine Cortison Einspritzung zu geben.
    Das hat mir schon öfter geholfen und Ruhe ins Gelenk gebracht.
    Wenn das auch nicht hilft, evt eine Radiosynoviothese?
    Sprech mal deinen Rheumatologen auf diese Möglichkeiten an.
    Liebe Grüße
    Katjes
     
    hanninanni und Illyria gefällt das.
  9. Illyria

    Illyria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2017
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    234
    Das ist ein guter Hinweis, katjes, ich bin auch grad am reduzieren mit dem Cortison, aber mein linkes Handgelenk tut nun oft mehr weh. Ich möchte ungern wieder höher gehen nur deswegen, und werd meine Rheumatologin auch mal auf eine Einspritzung, oder eine Radio... ansprechen.
     
    #109 5. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2019
  10. Banditensocke

    Banditensocke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2018
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    116
    Bei mir wandern die Schmerzen, d.h. ich habe nie dauerhaft Probleme in einem speziellen Gelenk oder Muskel.

    Und ich gehöre zu denjenigen, die eine "Basismedikation" in Form von Chemotherapeutika, Biologika oder Immunsuppressiva ablehnen. Damit möchte ich im übrigen niemandem zu nahe treten, der sich FÜR diese Medikamente entscheidet. Daher kann ich dazu auch nichts beitragen.

    Ich habe aber fest gestellt, dass Ernährung bei mir Schmerzen triggern kann. Das macht manches nicht unbedingt einfacher, denn es ist mitunter schwer, den Verursacher ausfindig zu machen, da solche Unverträglichkeiten mit zeitlichem Abstand auftreten und länger anhalten können, auch wenn man den Verursacher bereits "rausgekickt" hat.
     
  11. hanninanni

    hanninanni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    171
    Danke Katjes,
    den Gedanken hatte ich auch schon.

    Ernährungstechnisch habe ich auch schon vieles gedreht. Aber da hast Du recht, Banditensocke - meistens kommen mehrere Sünden :( zusammen...
    und dann weiß man nimmer, was jetzt Auslöser sein könnte.
    Aber da es das rechte Handgelenk ist und ich Rechtshänder bin, will ich da nichts kaputtexperimentieren.

    LG
    Inge
     
  12. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    3.262
    Ich bin jetzt runter auf 10 mg MTX und 1,5 mg Prednisolon
     
    hanninanni gefällt das.
  13. hanninanni

    hanninanni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    171
    Jetzt hab ich einen ganz blöden Gedanken...
    Heute morgen habe ich einen Artikel gelesen in dem es um die sogenannte "Naturpille" geht. Stressreduktion durch Aufenthalt in der Natur.
    Da steht, dass schon eine halbe Stunde in der Natur den Stresspegel signifikant senkt - der Cortisolgehalt im Blut sinkt.
    Nun bin ich im Moment - da arbeitssuchend und zu Hause - ja eigentlich tiefenentspannt und viel draußen.
    Schade ich mir damit jetzt selbst - Stichwort Cortisolgehalt ?
    Früh nehm ich Cortison und dann walke ich es wieder raus ?!? ;)

    Sorry - ich hab den Kopf jetzt wohl zu frei ....:confused4:

    LG
    Inge
     
  14. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    3.262
    Ich glaub von der Wirkung her sinds zwei Paar Schuhe, weil Cortison eine Vorstufe vom körpereigenen Cortisol ist.

    Vielleicht weiß jemand genau, wie das funktioniert.
     
  15. Banditensocke

    Banditensocke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2018
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    116
    Ich fühle mich gerade irgendwie sehr allein. Am 13.06. war ich bei 2mg Urbason angekommen. Ab 19.06. stellten sich zunehmend Gelenkbeschwerden ein. Eine Rückkehr auf erst 2,5, dann 3 und am 01.07. auf 4 mg brachte leider keine Verbesserung, im Gegenteil - eigentlich nehmen die Schmerzen weiter zu und noch dazu sind sie plötzlich in der WS.

    Werde wohl morgen gleich einmal zum HA gehen müssen.
     
  16. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    692
    Arme Socke, das tut mir leid. Bei mir läuft's gerade noch prima mit dem Abdosieren. Bin jetzt bei 4,5 mg Predni. schade, dass es bei dir nicht klappt.
    Lass dich beim Hausarzt richtig beraten.....
    Trozdem alles Gute für dich weiterhin.
    Liebe Grüsse
    Lieselotte
     
    Banditensocke gefällt das.
  17. Banditensocke

    Banditensocke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2018
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    116
    Danke für Deine lieben Worte. Ich weiss nicht, wie es Dir geht, aber mir kommen bei solchen Symptomen dann immer die merkwürdigsten Ängste ins Bewusstsein. Und wenn man dann allein damit ist, ist das nicht spassig.
     
  18. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    692
    Ich kann dir sagen, dass es für mich zu manchen Zeiten viele Tränen gibt. gleich nach den Ängsten.... ich kann damit auch nicht besonders gut umgehen. ich hatte dann hier im Forum Gott sei dank immer jemanden, der mich wieder aufgerichtet hat. Denn mir hat es immer schon geholfen zu wissen, dass ich kein Sonderfall bin, sondern das es vielen anderen auch so geht. Aber wenn man bedenkt, was im Beipackzettel altes drinne steht, können wir wahrscheinlich noch froh sein. Ängste vergehen und Tränen trocknen. Fühl dich umärmelt.
    Liebe Grüsse
    Lieselotte
     
    Fisshu gefällt das.
  19. Banditensocke

    Banditensocke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2018
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    116
    Danke Dir, Du Liebe!

    Siehst Du - nun hast Du mir beigestanden mit Deinen Worten. So sehr ich jedem von Herzen Gesundheit wünsche - es ist wie Du schreibst - wir sind nicht allein, auch wenn wir uns manchmal so fühlen.

    Liebe Grüße
    vom Söckchen
     
    Claudia1965 und lieselotte08 gefällt das.
  20. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    698
    Ort:
    Herne
    Das war ein schönes anrührendes Gespräch. Danke, es tröstet mich auch.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden