Cortison ausschleichen

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von S70, 21. April 2019.

  1. Indian Summer

    Indian Summer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Geli,
    ich heisse Angela....
    Ja, dann hast Du auch die gleichen Symptome ? Auch bei einer so kleinen Reduktion ? Auch diese Panik.....jeden Morgen zittere ich vor Nervosität, jetzt auch und ich muss gleich mit dem Hund raus...ich habe nur noch Angst.....mein Cortison im Blut und Urin ist immer hoch, Zuwenig habe ich nicht, aber die Anpassung ist wohl schwer....
    Liebe Grüsse von Angela, auch Gela genannt
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    3.152
    Dieses fürchterliche Aufgeregtsein und Angstgefühle hatte ich damals auch. Das war der Grund, Prednisolon runterzuschrauben.
    Es lag aber nicht am ZUVIEL an Cortisol, sondern am Prednisolon an sich. Auch mein innerliches Zittern wurde damit erklärt, obwohl es anfangs alles erst mal als psychosomatisch eingestuft wurde.

    Mit meinen 1,5 mg ist zwar alles ganz gering spürbar noch vorhanden, aber so schwach, dass ich gut damit leben kann.
    Mein körpereigenes Cortisol ist aber weiterhin zu niedrig, sodass ich Prdn. nicht absetzen soll.
     
  3. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Hallo ihr beiden mein Cortisol war auch zu niedrig, mein Rheumatologe meinte aber das wäre weil ich Kortison nehme, da würde der Körper noch immer kein eigenes Kortison herstellen, mein Hausarzt sagt aber das es eine Nebenwirkung sein kann, das der Körper nix mehr eigenes herstellt auf Grund der jahrelangen Einnahme , also ich hab auch Angst das ich mal in eine Krise geraten könnte weil die Nebennierenrinde kein eigenes mehr herstellt ????
    Dieses Zittern kenn ich auch ,ebenso diese innere Unruhe, bis hin zur Fahrigkeit und aggressivem Verhalten ,taucht bei mir je nach dem auf, bei Stress oder zu hohem Tee und Kaffee Genuss .....
    Es ist halt doch ein Zeug mit zwei Gesichtern ich bin jedoch auch froh nichts anderes nehmen zu müssen . Am Montag fang ich an von 4 mg auf 3 mg zu reduzieren und ich hab auch Schiss aus den selben Gründen ich werde berichten . Wie ist denn bei dir Angela festgestellt worden das dein Kortisol Spiegel zu niedrig ist ?
    Ich wünsch euch ein schönes Wochenende liebe Grüße Geli
     
  4. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Hups ich glaube du warst das Chrissy mit dem niedrigen cortisol also geht die Frage an. Dich
     
  5. Banditensocke

    Banditensocke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2018
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    116
    Bei mir sind solche Symptome, wie Ihr sie beschreibt, eindeutig durch Prednisolon hervor gerufen. Wechsle ich zu Methylprednisolon, verschwinden sie innerhalb von 2 Tagen. Ich kann Prednisolon deshalb NICHT mehr nehmen.
     
  6. Indian Summer

    Indian Summer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Kennt Ihr das beim Absetzen.....morgens frieren, abends Hitzewallungen und nachts schwitzen ? Vielleicht liegt es auch an meiner Schilddrüse, darum frage ich.
     
  7. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Ne ich kenne diese Symptome im Wechselbad und nicht in der Reihenfolge. Vermehrtes schwitzen in der Nacht lässt auf eine aktive PMR schliessen .... wie lange habt ihr denn schon die Krankheit ?
    Eine gute Nacht euch beiden
     
  8. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.271
    Zustimmungen:
    4.031
    Schwiecker, das ist aber nur eine von ganz vielen Möglichkeiten, auf die das Schwitzen schließen lässt.....;)
     
  9. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.888
    Zustimmungen:
    3.152
    Ich schwitze nie, also weder vom Prednisolon, noch beim Blutdruck.
     
  10. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1.682
    Ort:
    Stuttgart
    Ich schwitze nur, wenn mir der Blutdruck in den Keller rauscht. Das Prednisolon vertrage ich zum Glück gut und ich hoffe, dass das so bleibt.
     
  11. Indian Summer

    Indian Summer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    Ich weiß nicht was los ist.......bin am 19. Tag nach meiner Reduktion von 3 auf 2,75 mg Prednisolon und mir ist schwindelig und ich bin ganz schwach......etwas kribbelt die Nase und der Hals kratzt, Kopfschmerzen hab ich auch......letzte Nacht habe ich wieder einen Schweißausbruch gehabt......kann auch an der neuen Bettdecke liegen.....
    Ich fühle mich richtig krank......kalte Füsse......aber es wird nicht schlimmer, das geht schon seit ein paar Tagen.......kennt das jemand vom Reduzieren ?
    LG
     
  12. francop

    francop Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    7
    Denke mal 3 auf 2,75mg Prednisolon sollte kein Problem sein....hab jahrelang Prednis genommen und irgendwas immer zwischen 15 und 2,5mg.....von 15 auf 10 zum Beispiel hat etwas gedauert, von 2,5 auf null war überhaupt kein Problem....mein Arzt meinte, dass 2,5 Schritte in aller Regel unproblematisch sein.

    Klar kann das bei dir anders sein, sind ja alle verschieden,.... aber vielleicht als Hilfe um sich Kopf nicht zu versteifen
     
  13. Banditensocke

    Banditensocke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2018
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    116
    Ich würde eher auf einen Infekt tippen. Der kann ggf. auch dazu führen, dass man kurzfristig die Dosis etwas erhöhen muss, da ein Infekt Stress für den Organismus bedeutet. Im Zweifel würde ich das mit dem behandelnden Arzt besprechen, falls Du unsicher bist.
     
  14. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Liebe Angela ich würde auch auf einen Infekt tippen,ich glaub nicht das das vom Kortison kommt aber so lange du kein Fieber bekommst würde ich auch nicht höher gehen
    Liebe Grüße Geli
     
  15. Indian Summer

    Indian Summer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    Ich habe wieder auf 3 erhöht......durch extremen Stress geht es mir sehr schlecht......Schwiemu ist fast gestorben und ich musste alles koordinieren im Krankenhaus und viel erledigen......in solchen Situationen ist es wohl nicht gut zu reduzieren, aber das war nicht abzusehen.......ich habe starke Nackenschmerzen, auch mein Ellenboden tut wieder weh und mir ist furchtbar schwindlig mit Kopfschmerzen trockenen Augen usw...........hoffentlich geht es jetzt bergauf. Schwiemu hat die OP überlebt.....sie ist 91...... und soll übermorgen entlassen werden......ich weiß ja nicht was da noch kommt......
    Ich habe ja nur immer Max 5 mg Prednisolon genommen, daher reagiere ich vielleicht auch auf die kleinen Reduktionen stark......lg
     
  16. Schwiecker

    Schwiecker Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Köln
    Hallo
    Ich bin zur Zeit beim schaukeln von 4 auf 3,5 und 3 mg immer im Wechsel und habe Überlastungs bedingt starke Schulter schmerzen ,schwere müde Beine, steife Knie ect ich dachte schon an einen Schub ....
    Aber ich habe mich auch sehr übernommen mit Hausputz und einkaufen schleppen schwerer Tüten , usw ich hab bisher die Dosis beibehalten .... auch ich habe enoitionalen Stress innerhalb meines privaten Umfeldes aber ich denke das ich damit leben muss sollte es aber nicht besser werden fahre Ichsucht wieder hoch !!
    Ich denke das muss jeder für sich selbst rausfinden und von 2,75 mg auf 3 mg ist ja auch nicht schlimm hochzufahren ein Versuch ist es wert. Ich wünsche dir gute Besserung liebe Grüße
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden