1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison als Wundermittel :-)

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von mitzi1987, 23. Dezember 2011.

  1. mitzi1987

    mitzi1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leute :)Kortison ist ein echt tolles Mittel. Nach Stunden hatman eine super tolle Wirkung :)Jedoch sind die Nebenwirkungen bedenklich :-(Habe heute eine Infusion 50mg bekommen da ich eine akuten Rheumaschub bzw. Durchfall habe...Jedoch kann ich jetzt nicht schlafen, deshalb bin ich jetzt online :)Gibt es ähnliche Medikamente die so eine tolle Wirkungohne diese Nebenwirkungen haben?Was passiert genau wenn man Kortison.zu sich nimmt? Im.Körper meine ich?Es ist ja erstaunlich dass bei manchen Medikamenten die Wirkung erst nach Wochen einsetzt und beim Cortison sofort :)Freue mich auf jede Antwort :)Lg eure DorliWas passiert genau mit dem Körper wenn man dieses Medikament einimmt
     
  2. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    sonst keine Nebenwirkungen?
    Augen verklebt-jucken brennen?
    ich kann oft 3Tage nicht schlafen!
    und bekomm ruckzuck nen Bauch wie schwanger
     
  3. Grenzwolf

    Grenzwolf Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der Küste, wo es wunderschön ist
    Cortison als Wundermittel zu bezeichnen, ist leider fatal, denn Cortison schwemmt den Körper bei längerer Einnahme auf .
    Wassereinlagerungen sind die Folge.

    Der Mensch verändert schleichend und oft unbemerkt......
    Ich würde es nicht so unbedenklich und selbstverständlich einnehmen.
     
  4. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Haut wird alt und dünn
    Körper verformt sich-Büffelnacken-Mopsgesicht
    Bluthochdruck-Herzrasen-Knochenschäden
    Verfettung-Diabetis und und und...........

    für eine Krankheit hilft es und macht zig andere Krankheiten
     
    #4 23. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2011
  5. mitzi1987

    mitzi1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    hi :)

    danke für die schnellen antworten :)

    ja dass ist schon klar dass cortison kein Dauermedikament ist ;-)

    ich mein nur wenn man wirklich einen argen Schub hat und man dass kurzfristig 1x im Jahr oder so nimmt.. ist es schon ein Wahnsinn wie schnell dass wirkt..

    dass es nicht das gesündeste ist , ist mir schon klar.


    lg eure dorli ;-)
     
  6. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo dorli,

    lass dich von einigen usern nicht bange machen ;)

    in einem schub gibt es oft leider nicht viel möglichkeiten..ich selber habe damals mit 100mg angefangen, da ich eh schlafstöriungen habe, kann ich nciht beurteilen ob da viell noch was vom corti kam. ansonsten war ich weder aufgeputscht noch sonst irgendetwas

    nehme seit gut 2 jahren nun 5 mg und habe keinerlei nebenwirkung. ist eben die low dose
     
  7. Maria56

    Maria56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dorli1987

    Kortison ist Himmel und Hölle!

    Ich denke wer sagt, ich würde nie Kortison nehmen, der stand mit seinen Schmerzen noch nie an der Grenze des erträglichen!
    Bei gewissen seltenen Rheumatischen Erkrankungen kann Kortison sogar Lebenerhaltend sein!

    Der Ruf von Kortison ist viel schlechter ale es ist!

    Ich nehme seit 5 Jahren täglich Kortison, werde je nach Dosis welche sich je nach Krankheitsaktivität zwischen 6 mg und 50 mg bewegt selbstverständlich auch nicht von den Nebenwirkungen verschont.

    Wer sich entscheiden müsste Kortison = Leben ~ kein Kortison = Tod würde sich bestimmt für Kortison entscheiden!

    Meine Knochen sind noch OK ~ wurde gerade letzte Woche gemessen
    habe Diabetes II und Bluthockdruck bekommen
    dünne Haut und Wassereinlagerungen je nach Dosis
    Schlafstörungen auch je nach Dosis
    und vieles mehr ~ aber ich lebe und bekomme durch Kortison Lebensqualität!

    Darum Dorli nimm nur soviel Kortison wie Du brauchst und mach Dir nicht zu viele Gedanken!

    Wünsche schöne Weihnachtstage!
     
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    In niedriger Erhaltungsdosis kann es sehr wohl auch ein Dauermedikament sein und kann sogar sinnvoll sein. Meine niedrige dauerhafte Erhaltungsdosis Cortison ist 5 mg (Prednisolon). Ich nehme Cortison durchgehend seit 1994 zusätzlich zu Immunsuppressiva und Antimalariamittel-Quensyl aktuell.
    Hohe Dosen Cortison brauchte ich nur am Anfang bis das Basismedikament wirkte und so muss ich jetzt nur manchmal ein bisschen höher gehen, als meine üblichen 5 mg.
    Das Cortison hat mir mein Leben gerettet, ich hab eine Kollagenose und Vaskulitis mit Gelenk, Haut und Organbeteiligungen.
     
  9. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Hallo,
    als Wundermittel würde ich es auch nicht bezeichnen, aber es kann helfen - muss aber nicht.
    Ich nehme seit kurzen 1/4 Tablette von 25 mg in der Früh und spüre noch keine Nebenwirkungen.
    Ich möchte aber trotzdem wieder davon los kommen, auf Dauer mag ich es nicht nehmen! Denn so gut hilft es, zumindest mir, auch wiederum nicht...
     
  10. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    trotzdem Kortison heilt nicht
    es ist mehr oder weniger ein Betäubungsmittel, und im Hintergrund macht
    es mehr kaputt als Gut!
    ich war in 2Allergiekliniken ausnahmslos alle haben gesagt nie mehr wieder Kortison
    nach absetzen kam z.b die Neurodermitis schlimmer als vorher zurück-Allergien schlimmer
    als vorher!
    vor allem wird man Allergischer,was man vorher vertragen hat ,verträgt man plötzlich nicht mehr!
    Gelenkschmerzen werden auf Dauer schlimmer,weil Knochen-Sehnen-und Muskeln kaputt gehn!

    und was wird dann gemacht raufdosiert
     
  11. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    foxi, das du das cortison nicht verträgst dafür kann hier keiner etwas und es gab deswegen mit dir auch schon etliche diskussionen..

    ich habe zum bleistift auch neurodermitis und habe früher corti halt als salbe bekommen. die haut ist dünner geworden aber wenn man das cortison richtig ausschleicht und die haut entsprechend nachbehandelt kommt auch kein stärker schub--meine erfahrung..
    allergien, sind bei mir auch nicht schlimmer geworden..

    manche leute brauchen cortison um über die runden zu kommen, da schmerzmedis nicht so stark in die entzündung eingreifen. und auch schmerzmedis sind nciht ohne,w enn man sie auf dauer nimmt..aber immer noch besser, als wenn man nichts mehr festhalten kann, die schmerzen einen um den schlaf etc bringen und bei einigen rheumatischen erkrankungen eben sogar der tod ohne drohen würde
     
  12. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Na meine Autoimmunerkrankung kann jetzt eh nicht geheilt werden, aber das Cortison und Immunsuppressiva hält das fortschreiten auf oder verlangsamt es. Cortison ist kein Betäubungsmittel, es ist ein starker Entzündungshemmer!

    Meine Gelenkschmerzen, die entzündungsbedingt sind werden vom Cortison eindeutig besser.

    Foxi woanders schreibst du das deine Symptome doch nicht vom Cortison wären, sondern von einem Blutdruckmittel. Was soll das denn jetzt schon wieder ?

    Ich habe vom Cortison, dass ich jetzt an die 18 Jahre nehme keine andere Krankheit bekommen, richtig und wohldosiert eingesetzt ist Cortison bei einigen Erkrankungen ein Segen.
     
  13. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    es liegt bei mir an den Blutdruckmitteln!
    es war nicht Kortison!

    ich sag nur das Korti halt auch sehr viel kaputt macht!
    blos wenn halt die schmerzen nur durch Korti besser werden "gibt es halt leider nur das"!
    Rheumamittel wie Diclo usw.. sind auch happig!

    jedenfalls haben halt sehr viele gesagt das Korti alles verstärkt zurück kehren läßt
    wenn man es absetzt! Allergien-Neurodermitis usw..

    Foxi
     
  14. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Richtig und wohldosiert eingesetzt tut es das eben nicht!

    Wenn das alles bei dir nichts mit Cortison zu tun hat, dann hast du damit ja gar keine Erfahrung gemacht, dann brauchst du das auch nicht so schreiben und dich ständig wiederholen, scheinbar hast du auch gar keine entzünlich rheumatische Erkrankung.
     
    #14 24. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2011
  15. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Nein kein Rheuma aber starker Allergiker und dadurch auch starke Gelenkschmerzen

    Rheuma wurde ausgeschlossen-laut Bluttest auch keine Anlage dafür das ich Rheuma bekommen könnte!
     
  16. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Zitat von Foxi:
    ACE Hemmer-Blutdruckmittel können Husten und ähnliches als Nebenwirkung machen, das hat aber nichts mit Cortison zu tun. Hier geht doch um Cortison und hier ist eigentlich ein Rheumaforum.

    Dann nimm eben keine ACE Hemmer mehr, aber es hat hier nichts mit dem Thema tzu tun.
     
  17. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0

    Nein ich bin blos immer sehr verunsichert ,von was kommt was....
    darum ist mir euere Meinung wichtig!
    so ein Allergieschub ist happig bis zum ersticken,werd immer richtig blau im Gesicht
    und trau mir dann kein Kortison nehmen!
     
  18. Maria56

    Maria56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Foxi ~ was denkst Du mit was wird ein Asthma-Anfall behandelt? Kortison! Was bekommst gegen starke Allergien? Kortison!

    Darum, ich kann deine Zusammenhänge nicht sehen!
     
  19. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Du hast geschrieben, dass es vom Blutdruckmittel kommt, das hat nichts mit Cortison zu tun. Lass die ACE Hemmer weg, dann verschwindet der Husten etc. Es gibt noch andere Blutdruckmittel und nicht nur ACE Hemmer. Ich nehme auch keine ACE Hemmer sondern ein anderes Blutdruckmittel. Nur was soll das jetzt hier in dem Thread ?
     
  20. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    ja ich weis das Asthma mit Kortison behandelt wird!
    blos man liest immer soviel von kortison Unverträglichkeit
    und es noch schlimmer werden kann!

    oder eben die Augen verschwollen usw...
    und ich brauch halt das nicht zusätzlich seh eh schon aus wie Quasimodo

    nehm halt Cetirizi-Telfast oder ähnliches, aber die wirken halt auch nur kurz,da müßte man am Tag
    3xwelche nehmen blos Bauchschmerzen und Durchfall ohne Ende mit dem Zeugs!
    und die Nebenwirkungen sind von Antihistaminika auch nicht ohne!
    glaub fast Kortison ist verträglicher