1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison absetzen!!!?????

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von TriaGirl, 8. August 2010.

  1. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    muss grade mal meiner Verwunderung Luft machen:

    Ich nehme seit 4,5 Wochen Prednsiolon (hatte mit 80 mg täglich begonnen) und bin jetzt langsam am Reduzieren (derzeit bei 50 mg täglich).
    Meine CK-Werte waren dadurch deutlich gesunken, mein Befinden hat sich in den ersten zwei Wochen gebessert, dann ist es wieder schlechter geworden.
    Momentan kann ich schlecht sagen, ob es mir mit oder ohne Kortison besser ging. Es gibt immernoch gute und schlechte Tage, wobei die schlechten deutlich überwiegen...also fast so schlecht wie am Anfang.

    Da sich meine Schluckbeschwerden deutlich verschlechtern und ich auch Oberbauchschmerzen habe, vermutet mein Hausarzt jetzt (unter anderem?) ein Magengeschwür, am liebsten wäre ihm, wenn ich Kortison komplett absetze??????? Den es hätte ja nicht gewirkt. Vor 2 Tagen sprach er noch so, als wäre das Kortison genau der richtige Weg aufgrund der guten Laborwerte.

    Also nach 4-5 Wochen Kortison absetzen????? :eek:

    Selbst wenn ich keine Krise oder einen Cortisolmangel beim Absetzen bekomme, bringt das ja den Körper voll durcheinander, und es kann auch einen schlimmen Schub provozieren.

    Er meint einfach, nach 4 Wochen könne man das grade noch so absetzen, wenn es mir schwindlig werden würde und ich sehr schlapp werden würde, müsste ich eben einfach eine kleine Menge nehmen.

    Hallo - wo ist da der Plan? Nehme ich jetzt Cortison nach Lust und Laune und gerade aktuellem Befinden?

    Also - keine Angst, ich werde das Cortison weiter wie geplant reduzieren, jede Woche 10 mg, ab 30 mg dann in 5 mg-Schritten.
    Alles andere erscheint mir sehr komisch. Aber mir sträuben sich wirklich die Haare!

    Gruß

    TriaGirl
     
  2. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo triagirl

    auch meine hausärztin rät bei cortison "auf den magen zu achten."
    dagegen spricht, daß herr dr. langer unter rheuma von A-Z schreibt, daß bei cortison - man soll es ja möglichst morgens zwischen 6 und 8 uhr nehmen - kein magenschutz nötig sei.:confused:
    wir patienten haben leider keine andere möglichkeit, als uns auf den arzt zu verlassen und gegebenenfalls einen anderen aufzusuchen.:eek:
    sehr mühsam!!!
    liebe grüße
    pablo56
     
  3. Christy

    Christy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark/Österreich
    Ich hab mir mal eben Deine Krankenvita angesehen- hast Du denn gar keinen "Magenschutz"? Omeprazolon, Pantoprazol oder dergleichen.
    Dein Arzt befürchtet ein Magengeschwür- durch viele Medikamente und eben Kort. hervorgerufen. Gastritiden hattest du ja schon mehrmals, oder?

    Wie schnell man Kort. absetzen kann /darf, weiß ich leider nicht, ich hatte die Verordnung in insgesamt 8 Wochen auszuschleichen.


    Ich hab aber etwas schneller reduziert, weil ich so arge Nebenwirkungen hatte.
    Vielleicht eine Option?

    LG und beschwerdefreie Tage
    Christy
     
  4. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    doch ich nehme Omeprazol, vertrage es aber nicht so gut...kriege davon immer Blähungen.

    Früher hatte ich mal Ranitidin. Vielleicht sollte ich wieder darauf umsteigen.

    LG

    Chrissi