1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Colitis ulcerosa, chron. Polyarthritis,Osteopenie

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Stern35, 11. Mai 2009.

  1. Stern35

    Stern35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin zwar hier im Forum neu aber meine Gelenke sind seit ca. 8 Jahren
    ein großes Problem.
    Kurz zu meiner Geschichte:
    Ich bin weiblich, 35 Jahre, seit 11 Jahren Colitis ulcerosa (chronisch Darmkrank)seit 8 Jahren chronische Polyarthritis, vor 2 Jahren Osteopenie (Vorstufe der Osteoporose) diagnostiziert, Anfang 2009 Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule, letzte Woche Skoliose.

    Meinem Bauch gehts momentan ganz gut doch meine Gelenke.....

    Ich habe schon sehr viel an Medikamenten probiert, über Azulfidine, Azathioprin, Tilidin, Tramal, Schmerzpflaster sprich Morphium usw.

    Zur Zeit nehme ich Cymbalta( unterbricht die Weiterleitung des neuropatischen Schmerzes) und Pro aktiv von Steigerwald.
    Salofalk nehme ich für meinen Darm, Calcilac (Calcium+D3).

    Nun zu meinen Gelenkproblemen:

    Ich habe JEDEN TAG Schmerzen, sie kommen nicht schubweise, sie sind immer gleich. Morgensteifigkeit von ca 1 Stunde, nach dem duschen ,schminken usw gehts etwas besser.
    Richtig schlecht gehts mir wenn ich entspannt im Bett liege und fernsehe, kann die Hände nicht unter die Decke legen dann habe ich das Gefühl es geht einer mit einem Feuerzeug durch meine Finger.
    Besonders betroffen sind die Finger, Zehen, Schultern, Knie, Hangelenke, Elllenbogen.
    Die Gelenke sind NIE dick angeschwollen, rot, warm oder ähnliches, sie tun nur tierisch weh.
    Alltägliche Dinge wie Kartoffeln schälen, Schirm halten, meine Hunde trocken und sauber machen, einen Brief schreiben, länger am Computer tippen sind schnell sehr schmerzhaft.
    Dinge die kurz ausgeführt werden wie Kasten Wasser anheben usw sind kein Problem aber alles was etwas länger die gleiche Tätigkeit verlangt schmerzt sehr.

    Am Montag 18.5. habe ich einen Termin bei einem, für mich neuen, Rheumatologen in Wuppertal, ich hoffe das er mir eine Therapie vorschlägt die mich etwas schmerzfreier werden läßt.

    Liebe Grüße Stern35
     
  2. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Willkommen...

    Hallo Stern35,
    erst einmal herzlich willkommen hier. Habe auch eine CED(c.Ulcerosa+M.Crohn) und auch schlimme Gelenksbeschwerden, bin Beim Rheumadoc in Behandlung und soll mit Biologicals behandelt werden, Beginn 28.05. Gelenkschmerzen können enteropathisch bedingt sein(vom Darm ausgehend). Bei mir ist es so, wenn der Darm ruhig ist, dann habe ich vermehrt Gelenkschmerzen, ist der Darm aktiv, dann sind die Gelenkschm. etwas weniger. Der Rheumadoc kann dir auf jedenfall helfen, da bist du gut aufgehoben. Ich wünsch dir alles Gute und gib mal Bescheid, wie es bei dir weitergeht, würde mich interessieren.
    Lieben Gruß von Schlappi.