1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cimzia

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Monsti, 6. Juni 2016.

  1. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo zusammen,

    am 4. Juni habe ich die erste Dosis (400 mg) Cimzia gespritzt. Es ist wie ein Wunder, denn schon heute, d.h. zwei Tage danach bin ich zum ersten Mal seit gefühlter Ewigkeit vollkommen schmerzfrei und auch frei von Schwellungen. Cimzia wirkt damit bei mir sogar noch schneller als Enbrel, das ich fast 8 Jahre lang spritzte, bis die Wirkung leider immer geringer wurde. Enbrel hatte ich zusammen mit Arava genommen. Cimzia spitze ich nun als Monotherapie, weil ich Arava nicht mehr vertrage.

    Kurz vor Cimzia brauchte ich wieder Cortison (Urbason, 4 mg), weil die Entzündungen (vor allem in den großen Gelenken) nicht mehr auszuhalten waren. Die Beschwerden waren damit zwar nicht weg, aber erträglich. Inzwischen bin ich auf 2 mg und werde das Cortison noch in dieser Woche wieder auf Null schleichen (morgen nur noch 1 mg).

    Begeisterte Grüße nach einem halben Jahr Quälerei unter Stelara von
    Monsti
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Monsti,

    Freut mich das dir Cimzia so gut hilft, mir half es auch gut, doch ich darf nun NIE wieder TNF alpha Blocker nehmen und werde ab heute auf Stelara eingestellt.

    Ich hoffe das es mir hilft und ich nicht so lange darauf warten muss.

    Dir weiterhin gutes gelingen! !
    Lieben Gruß
    Elke
     
  3. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Gehört Stelara nicht ebenso dazu? Außerdem hält meine Ärztin nichts von Biologic die einen maximalen Spritzintervall von 2 Wochen überschreiten. Ich kenne auch niemanden, gehöre auch dazu, die längeren Intervallen auskommen. Wobei ich ja nicht weiß wogegen Du es nimmst. Heute werden ja alle Biologic nach einiger Zeit auch für rheumatische Erkrankungen zugelassen, ob das immer sinnvoll ist? Aber jede pharmazeutische Firma will ja etwas vom Umsatzkuchen abhaben.

    Gruß Anja
     
  4. aischa

    aischa Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    254
    stelara......ist kein TNF alpha blocker!
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Anja,

    Stelara ist kein TNF-Alpha-Blocker, sondern ein niedermolekularer Stoff. Da ich gerade einen Versuch mit Stelara hinter mir habe, sehe ich als Hauptnachteil, dass es unter Umständen sehr lange bis zum Eintreten einer Wirkung dauert. Deshalb erkennt man oft erst nach ca. 5-6 Monaten, ob das Mittel wirkt oder - wie bei mir - nicht wirkt. Die Stelara-Zeit war für mich Quälerei pur, ohne die mit viel Cortison gar nichts ging.

    Elke, ich hoffe, dass es Dir mit Stelara besser als mir ergeht.

    LG Monsti
     
  6. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Liebe Monsti,
    Wahnsinn :eek:,wie toll ist das denn? :D
    Eine so prompte Wirkung erscheint mir immer fast wie ein Wunder,ich freue mich sehr für Dich!
    Ich spritze seit 4 Jahren Cimzia,habe jetzt aber Cosentyx als Option,weil nicht zufriedenstellend.
    Vielleicht ist bei mir ja IL-17 der 'Schlüssel'.....ich will das mal stark hoffen,danach gibt's ja erstmal nicht mehr bis zur nächsten Zulassung :cool:

    Dir wünsche ich anhaltenden Erfolg und eine gute Zeit! :top:

    Lg Diana ;- ))
     
  7. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Da ich auch mit Humira nicht zufrieden bin, auch die Gabe von zusätzlichen MTX-Tabl. macht es nicht besser, suche ich nach Alternativen. Ich möchte nicht immer zusätzlich noch MTX, Kortison nehmen. An Cimzia habe ich auch schon gedacht, das sollte ich als erstes Biologic nehmen, aber ich habe mich dann für Simponi entschieden. Hatte keinerlei Wirkung, Enbrel auch nicht wirklich und dann kamen die schlimmen NW. Jetzt zzt. noch Humira.
    Was mich an Cimzia stört ist, dass es keinen Pen gibt, habe zwar MTX auch als Fertigspritze bekommen und kam damit klar, aber die Überwindung ist höher als bei einem Pen. Alle anderen neu auf den Markt gekommenen haben zu lange Spritzintervalle, komme ja schon mit Humira nicht klar. Ich weiß das viele zusätzliche Medis nehmen, aber ich möchte meinen Körper einfach nicht zu sehr belasten. Ich habe ja noch ein paar Jahre vor mir, die möchte ich nicht auch noch verkürzen.

    Gruß Anja
     
  8. aischa

    aischa Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    254
    Anja,
    warum gefällt dir ein langer spritzenintervall nicht?
    1 spritze im monat, ich finde das super!
     
    #8 8. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2016
  9. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Meine Ärztin hat da negative Erfahrungen mit ihren Pat. und bei mir wirkt Humira auch nicht die ganzen 2 Wo. Heute ist es wieder dran und gewirkt hat es bis So., aber eben auch nicht gut. Cimzia spritzt man allerdings auch alle 2 Wo., aber es enthält Pegol und das soll die Halbwertzeit verlängern.


    Gruß Lupinchen
     
  10. aischa

    aischa Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    254
    Hallo monsti,
    wünsche dir, dass dir cimzia recht lange hilft!:top:
     
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo zusammen,

    erst mal Danke für die guten Wünsche! Mittlerweile bin ich vom Cortison weg. Die Wirkung von Cimzia ist bei mir hammermäßig! Leider kann man bei all diesen Mitteln nicht vom Patienten A auf den Patienten B schließen. Humira war bei mir die helle Katastrophe. Ich bekam sofort nach der Spritze einen schrecklichen Ausschlag am ganzen Körper, außerdem fühlte ich mich zwei Wochen lang richtig elend. Gewirkt hatte es gar nicht. Enbrel wirkte innerhalb weniger Tage, doch ließ die anfänglich gute Wirkung sehr schnell nach. Zusammen mit Arava (MTX vertrage ich nicht) ging es mir dann über etliche Jahre recht gut.

    Anja, was hast Du denn gegen Fertigspritzen? Ich persönlich finde sie um ein Vielfaches besser als Pens, weil man die Geschwindigkeit des Spritzens perfekt steuern kann und man meistens so gut wie nichts merkt, was ich von Pens nicht behaupten kann. Einmal bekam ich versehentlich eine Enbrel-Lieferung mit vier Pens. Die haute ich mir wirklich mit Todesverachtung rein. Ich hätte mich ganz sicher nicht für Cimzia entschieden, hätte es das Mittel nur in Pens gegeben.

    Grüße an alle!
    Monsti
     
  12. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Hi MOnsti,

    wie schöööööön, wieder mal von Dir zu lesen, und dann noch so hammermäßig gute Nachrichten!!! wow! Freu mich mit Dir!

    Möge es Dir weiterhin und dauerhaft soooo gut gehen!!!

    viele liebe GRüße von mni
     
  13. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi monsti,
    Ja Cimzia hat mir auch super geholfen, doch leider musste ich erneut im April 2016 um mein Leben kämpfen da ich eine Urosepsis hatte uns das war schon die zweite Sepsis innerhalb von 15 Monaten

    Die InterLeukin Medikamente sind die einzigen die mir noch bleiben, denn ich reagiere auf alle NSAR mit Darmentzündungen und blutigen Durchfällen, von MTX werde ich nicht mehr wach (lag auf intensiv) Quensyl, Sulfasalazin, Ciclosporin, Arava, Enbrel, Humira, Simponi, Remicade, Orencia und Cimzia hab ich durch.

    Ich habe rheumatoide Arthritis und psoriasis Arthritis mit Spondylartrithis.



    Und ja ich hoffe das ich nicht solch einen Kampf mit Stelara habe wie Du! :)
     
  14. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    liebe Elke, das hoffe und wünsche ich ganz dolle für Dich!!!
     
  15. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Liebe Elke!

    Auch ich wünsche Dir das!

    Grüßle von
    Monsti
     
  16. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Moin
    ich hänge mich mal in diesen Thread rein.

    ich stelle jetzt von tocilizumab auf cimzia um.
    ich habe zur Zeit eine Pankreatitis und im Verlauf würde eine darmspiegelung gemacht. hier wurden divertikel gefunden, die eine Kontraindikation für tocilizumab sind.
    Also ab nächster Woche Cimzia.

    Hat jemand Erfahrung mit der Umstellung

    lg
    tusch
     
  17. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo,

    ich spritze auch Cimzia, seit August, sind also schon 5 Monate inzwischen.
    Davor hatte ich Azathioprin, was von der Wirkung her überhaupt nicht zufriedenstellend war.

    Cimzia spritze ich im Abstand von 2 Wochen. Die ersten drei Male gab es die doppelte Dosis, also 2 Spritzen.
    Und gleich nach der ersten Doppeldosis war ich sehr erstaunt über die Wirkung... Am nächsten Morgen hatte ich keine Schmerzen mehr, und die Fußgelenke waren auffallend abgeschwollen!
    Leider hielt diese supertolle Wirkung nicht so lange an.
    Es hat dann doch noch ne ganze Weile gedauert, bis es auch mit den Einzel-Spritzen wirkte.

    Nun ist es so, dass die Spritze zwar super wirkt, aber nicht den kompletten Zeitraum der 2 Wochen durchhält. Leider.
    Ich merke sehr deutlich schon etliche Tage vorher, dass die nächste Spritze fällig ist. Und danach ist dann wieder ne schlagartige Besserung zu spüren.
    Also Wirkung echt super für mich, viel besser wie damals Humira (das hatte ja nach anderthalb Jahren die Wirkung verloren).

    Diese Woche war ich beim Rheumatologen, nun bekomme ich zum Cimzia noch 10 mg MTX dazu. In der Hoffnung dass die Wirkung sich dadurch noch verbessert.

    Liebe Tusch, dann wünsche ich dir, dass du mit dem Cinzia auch super gut klarkommst!!

    Was die Nebenwirkungen betrifft: unter Biologicals scheine ich vermehrt unter Migräne zu leiden. :( War auch unter Humira so.
    Ansonsten bin ich genau 24 Stunden nach der Spritze gaaaanz fürchterlich müde.
    Und gelegentlich etwas Schwindel, und ab und zu Muskelschmerzen.
    Also alles relativ gut tolerierbar für mich.

    Liebe Grüße
    Mona :)
     
  18. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Moin,
    danke für deine Antwort Mona.
    das hört sich gut an. Und ich wünsche dir, dass du mit dem MTX besser über die Zeit kommst.
    ich brauch mit der Doppel Spritze nicht starten, da ich noch unter tocilizumab bin, sagt die rheuma doc. Man wird sehen.
    migräne und schwindle hab ich sowieso. Hoffe sehr, dass es sich nicht noch verschlimmert. Müde war ich nach dem tocilizumab auch immer, hab mich dann durch den Tag gequält. Aber damit kann ich leben, Hauptsache, das Rheuma wird gedämpft. Eine remission wäre traumhaft.

    Nebenwirkungen haben irgendwie all diese Medikamente.
    Wie meine Mutti immer sagte: den teufel mit dem Beelzebub austreiben.

    Alles gute für dich.
    ich werde berichten.
    mittwoch geht's los.

    lieb geknuddelt
    tusch
     
  19. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg

    Liebe Tusch, liebe Mona so erging es mir mit Humira auch nach eniger Zeit zeigte sich eine gute Wirkung so das ich happy war, aber leider fing an meine Haut an den Armen sowie an den Schultern auf zu platzen, und eben auch stark zu bluten.

    Simponie brachte auch schnell Erfolg, ließ aber leider sehr sehr schnell nach so das ich abbrechen musste, leider ich dachte echt ich wäre angekommen und habe entlich etwas gefunden womit ich mich anfreunden kann.

    Sollte leider nicht sein.

    Ich wünsche euch aber viel viel Erfolg , ja und mit den Nebenwirkungen, liebe Tusch wie wahr!

    Euch allen einen besinnlichen vierten Advend, sowie Frohe Weihnachten euch allen zusammen.
    :wbaum3:Johanna
     
  20. uhexy

    uhexy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo, ich bin 50 Jahre und habe seit meinem 15 Lebensjahr mit Rheuma zu tun. Jetzt wurde erstmals in der Uni Mainz eine genaue Diagnose gestellt (nicht nur Rheuma) Spondylarthrose in Verbindung mit Psoriasis. Ich habe zwei TEP im re. Knie, die HWS wurde komplett versteift und ständig Schmerzen in der LWS, BWS, und fast alles großen Gelenken. Da ich urlaubsbedingt meinem Hausarzt wechseln musste, hat er mich erstmals zur genauen Diagnose an die Uni überwiesen. Ich nahm sonst keiner richtig ernst - da ich sehr sportlich und beweglich bin und kein Übergewicht habe.

    Mir wurde ein TNF-alpha Blocker empfohlen !!!
    Ich habe mich aber noch ein Jahr dagegen gewährt - und mit Naturheilmedizin und Ernährungsumstellung ein weiteres halbes Jahr gute Erfolge gehabt. Aber nach den 6 Monaten kamen die Schmerzen und Entzündungen es um so heftiger wieder.
    Ich spritze seit 3Monaten Cimzia 200mg, und ich bin sowas von HAPPY.
    im ersten Monat (wöchentliche Spritze) war ich am Spritzentag recht müde. Nach 2 Monaten sind viele Gelenke schon schmerzfrei und ich merke, dass es noch besser wird.
    Ich habe keine Nebenwirkungen und fühle mich sogar im Allgemeinzustand nicht mehr so müde und ausgelaugt

    Ich kann seit 35 Jahren Nachts ohne Rückenschmerzen schlafen und mir bleibt nicht mehr die Luft weg wenn ich mich im Bett umdrehe.

    Ich hoffe das es noch ganz lange so weitergeht !!!!!!!!![FONT=Arial, Helvetica, sans-serif] [/FONT]:top: