Cimzia bei Erkältung

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von anurju, 26. September 2017.

  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe User mit Biologika-Erfahrung,

    ich bin etwas unsicher, ob ich wirklich schon Cimzia spritzen kann...
    Mein Hausarzt hat mir zwar gesagt, ich könne das machen - aber ich frage gerne noch bei euch nach, wie ihr das handhabt:

    Ich habe seit ca. 1 Woche eine Erkältung, nicht mit hohem Fieber, musste nicht im Bett bleiben - aber halt das Übliche - zu Beginn heftige Halsschmerzen, Triefnase, Kopf dicht - aktuell nur noch Nebenhöhlen und Nase doof, Hustenattacken und Druck auf den Ohren.
    Er hat heute geschaut - sieht keine bakterielle Zusatzinfektion und meinte, dann wäre die Spritze kein größeres Risiko.
    Da ich aber gerade Radontherapie hinter mir habe und mein Immunsystem etwas platt zu sein scheint (wehrt sich etwas mühsam gegen den Infekt), bin ich unsicher...

    Nur: wenn ich nicht spritze, komme ich total mit meinem Rhythmus durcheinander - hab nämlich schon 5 Tage nach hinten verschoben und eigentlich hätte ich so gerne vor dem Herbsturlaub gespritzt, sodass ich Cimzia nicht mit in den Flieger nehmen muss. Ich weiß, dass das normalerweise kein Problem ist - aber mir ist mal eine Spritze hinüber gewesen (weil die Kühlung doch nicht gut genug gehalten hat) und wir haben nach dem Flug noch einen längeren Transfer...

    Also: spritzt ihr bei Erkältungen, bei denen ihr zwar noch Beschwerden, aber kein Fieber habt?

    Liebe Grüße und DANKE für einen Rat von anurju
     
    #1 26. September 2017
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2017
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    ... und da wir gerade dabei sind - ich hab von meiner Rheumapraxis Cimzia-Spritzen mitbekommen, die ein anderer Patient nicht mehr brauchte (weil er sie wohl nicht vertragen hat) - das waren einige... nur habe ich eben gesehen, dass das MHD August 2017 ist - würdet ihr die noch spritzen? Ich hab gerade überlegt, dass ich dann eine von denen nehme - dann ist das mit Infekt evtl. nicht die ganz volle Wirkung ;-)
     
  3. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo anurju,
    wie bei den Lebensmitteln bedeutet Mindesthaltbarkeit nicht " zu verbrauchen
    bis..." oder "verfallen am..."
    Aber auch da werden die Meinungen hier auseinander gehen.

    Wenn Du für Dich Sicherheit möchtest, Ruf den Service der Firma an, die können es Dir genauer sagen.
    Ich persönlich würde sie nehmen, ich schmeiße auch keine Medikamente fort die ich noch nicht zu Ende genommen habe, die aber das das MHD erreicht haben. Da gebe ich noch ein wenig Zeit dazu.

    Viele Grüße
     
  4. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    1.502
    Hallo anirju,
    gerade erst deinen Post gesehen. Ich gebe auch, wie käferchen, "noch ein wenig Zeit zu".
    Wenn ich keinen schweren Infekt mit Fieber (habe ich eigentlich nie) habe, mich ganz elendig fühle oder es eine Erkältung im Abklingen ist, spritze ich mein Biological. Sonst könnte ich es mit meiner chronischen Sinusitis nie nehmen.
    Liebe Grüße
    B.one
     
  5. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    wegen der Erkältung würde ich spritzen, aber ein abgelaufenes Biologikum würde ich nicht nehmen. Bei anderen Mitteln bin ich nicht so kritisch (hatte letzte Woche auch noch Diclo MHD 08/16 eingeworfen), bloß sind die Proteine doch etwas empfindlicher. Wenn das dann dann seine Struktur ändert (was potentiell möglich ist, die Stabilität wurde nur für einen gewissen Zeitraum getestet, was danach passiert mit dem WIrkstoff ist einfach unbekannt), kann es potentiell immunogener werden. Das Risiko deswegen Anti-drug Antikörper zu entwickeln, würde ich nicht eingehen wollen...
     
  6. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure wertvollen Hinweise. Diese machen mich deutlich sicherer....
    Ich denke, einen Monat drüber riskiere ich...
    Aber gut zu wissen, dass es da potentiell Risiken geben könnte (ich dachte, es gäbe dann evtl. nur keine Wirkung...).
    Den Firmenservice rufe ich evtl. auch nochmal an - vielleicht können die den Zeitraum genauer abgrenzen (aber vermutlich will man da auch keine Verantwortung für abgelaufene Ware übernehmen).

    Liebe Grüße und nochmal DANKE von anurju

    Bone - blöd mit der chronischen Sinusitis - stelle ich mir sehr nervig vor...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden