1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chronische Mandelentzündung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Conchi, 24. Juli 2016.

  1. Conchi

    Conchi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich habe seit 4 Jahren Psoriasis Arthritis und werde aktuell mit Consentyx, Decortin H, Sulfasalzin und Arcoxia behandelt.Da ich immer wieder Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, weiße Beläge und Kratzen auf den Mandeln habe, war ich beim HNO. Er meinte, die Mandeln seien chronisch entzündet, operieren wolle er aber nicht.Mein CRP lag in den letzten Wochen immer ungefähr beim doppelten des Normwertes.Wenn die chronische Mandelentzündung nicht behandelt wird, hat dies Auswirkungen auf meine rheumatische Krankheit?Viele GrüßeConchi
     
  2. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.214
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Schweden
    Hallo Conchi,

    dazu kann ich nur sagen, dass meine chronisch entzündeten Mandeln operativ entfernt wurden. Damals hatte ich jedoch noch kein Rheuma. Ich würde mir eine zweite Meinung einholen. So ein Infektionsherd kann nicht gut sein.

    Viel Glück,

    Mimmi
     
  3. Julianes

    Julianes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    34
    Moin conchi,

    ich hab mal gelesen das eine chronische Mandelentzündung starke Auswirkung auf den Körper hat
    (z.B. Herzmuskel), da es sich sozusagen um einen "Streuherd" handelt.
    Eine Erreger- Abwehr können solche Mandeln im Rahmen des Immunsystems sicher nicht mehr leisten.

    Frag doch mal einen HNO- Arzt oder anderen Rh- Dok.


    Gute Besserung wünscht jule.
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.364
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich schließ mich Julianes Beitrag an.

    Dein Körper hat mit dem Rheuma schon genug zu tun, da sollte er sich nicht auch noch mit einer chronischen Entzündung rumschlagen, die man vermeiden kann.
    Meine Mandeln sind schon lange raus, die waren chronisch vereitert. Das ist schon ewig her, vermisst habe ich die seitdem nicht mehr.
    Das heißt natürlich nicht, dass man nicht trotzdem hin und wieder Halsschmerzen hat ;).
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Conchi,

    ich hatte früher mal ständig Mandelentzündungen und nachdem das gar keine Ende mehr nahm, empfahl mir der HNO Arzt und auch mein damaliger Hausarzt die "Dinger" zu entfernen. Denn ich musste wegen den Teilen ja ständig Antibiotika nehmen und das ist ja auch nicht gerade gut. Ein ständig anhaltender Krankheitsherd bringt nichts gutes und sinnvolles mehr, so ähnlich war deren Aussage damals. Und sie sahen dann auch schon zerklüfftet und "kaputt" aus, die hätten mir nicht mehr gut getan.
     
    #5 24. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2016
  6. Mara1963

    Mara1963 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    Bayern
    Conchie, weshalb wollte der HNO denn nicht operieren, wegen der vielen Medikamente oder hat es einen anderen Grund.

    Ich denke auch nicht, dass eine ständige Entzündung im Körper gut ist, die vergiftet noch mehr. Was natürlich auch zu bedenken ist, wenn es von der Medikamenteneinnahme kommt würde sich der Körper immer wieder einen neuen Entzündungsherd suchen, wenn einer beseitigt würde. Das wäre ja schließlich auch nicht Sinn der Sache, wenn die Mandeln draußen sind, dass du dann was anderes entzündet hast.

    Wie war das denn vor den Medis, hattest du schon immer Probleme mit den Mandeln oder kam das plötzlich? Das finde ich schon sehr wichtig zu beachten, denn wenn sie noch nicht lange entzündet sind heilen sie auch wieder aus, anders wie von Lagune berichtet, die waren sowieso schon zerkluftet und kaputt.

    Mara
     
  7. Anansie

    Anansie Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Meine chronisch entzündete Mandeln wurden auch entfernt. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit ständige Halsschmerzen , Angina etc. Ich denke auch, dass eine zusätzliche chronische Entzündung den Körper stark belasten.
     
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.364
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Niedersachsen
  9. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    mir in wurden meine chronisch entzündeten und eitrigen Mandeln
    mit 33 J. entfernt - und ich bin sooooo froh darüber.
    Damals hatte ich schon erhöhte Rheumafaktoren im Blut, aber
    noch keine Beschwerden.
    Das kam dann 5 Jahre später.

    Ich kann dir nur dazu raten, die Dinger entfernen zu lassen.
    Ich war mit den Mandeln dauernd krank, hatte mehrmal im Jahr schwere Bronchitis. X-mal im Jahr musste ich deswegen immer wieder starke
    Antibiotika nehmen...
    Seit sie Mandeln raus sind, hatte ich nie mehr eine Bronchitis und bin
    insgesamt viel weniger krank.

    Alles Gute!