1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

chron.Polyarthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von jutta S., 11. Dezember 2005.

  1. jutta S.

    jutta S. Guest

    Hallo,
    ich heiße Jutta,bin 45 Jahre alt und habe seit 10 Jahren diagnoszitierte cP.
    Angefangen hat es mit 23 Jahren, ich hatte in sehr großen Abständen hohe Fieberschübe, aber es wurde da noch nicht festgestellt. Später als zu den Fieberschüben dicke Gelenke ( nur während der Fieberphasen) dazu kamen, blieb der Arzt bei seiner Diagnose "Erschöpfungszustände".
    4 Jahre später stellt man erstaunt fest das meine Schilddrüse irgendwie verschwunden war, nun ich bekam Medikamente, jedoch immer noch keine Diagnose cP.
    Ich muss dazu sagen , dass ich Krankengymnastin bin und dem Arzt mitteilte , dass er mich auf cP untersuchen solle, da ich mir eigentlich sicher war, dass dieses die Symptome waren, er meinte jedoch ich solle nicht in Hysterie verfallen, das sei nur alles Erschöpfung und Psychosomatisch( weil ich zusätzlich unter Bulimie leide, wurde alles in diesen Topf geschmissen). Mit 35 Jahren bekam ich den ersten sehr schlimmen Schub, vorher waren es nur so kleinere, die zwar schmerzhaft waren, aber irgendwie musste ich ja weitermachen - denn ich hatte ja nichts......laut Arzt.
    Dieser Schub brachte mich auf Schlag in den Rollstuhl, es ging nichts mehr, eine gute Freundin versorgte mich , und der Arzt im Krankenhaus diagnostizierte akuter Schub cP.
    Es wurden viele Medikamente probiert, bis ich auf Sandimmun Optoral + Cortison eingestellt wurde, endlich ging es mir wieder gut "sehr gut sogar". Ich fing an zu reiten , konnte wieder voll dabei sein und bekam voller Euphorie sogar noch ein Baby, trotz Medikamente. Die Schwangerschaft war klasse, mir ging es super, doch danach kam der nächste Brutalschub......
    Inzwischen ist mein Sohn 5 Jahre alt, mein Sonnenschein, und mein Körper beginnt auf die schweren Medikamente zu reagieren.
    70% Schwerbehinderung wegen Bulimie, cP, Schilddrüsenunterfunktion, und durch die Medikamente=Tinnitus,Migräne, Tremor usw. und so manchesmal auch noch Depressionen. Es fällt mir so schwer zu akzeptieren , das irgendwie nichts mehr geht.
    So das reicht für das erste...........
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    herzlich willkommen bei ro-l. du wirst sehen, du kannst hier mancherlei unterstützung finden.
    tipp: du hast dich hier vorgestellt, könntest du dein posting evt. unter die rubrik ich bin neu setzen?
    nix für ungut
    bise