1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chondroitinsulfat + Glucosamin

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von kurt2, 14. Juni 2005.

  1. kurt2

    kurt2 Guest

    Hallo,

    Im deutschen Rheumaforum gibt es das Thema Chondroitinsulfat, sicher für Österreich auch interessant.
    Zum Thema Chondroitinsulfat kann ich einen Erfahrungsbericht beitragen.
    Ich habe eine Bekannte, die seit Jahren unter Gelenkschmerzen leidet. Hat sich aus den USA eine Dose Nutrition (= Nahrungsergänzungsmittel) mitgebracht, darin enthalten Chondroitinsulfat + MSM. Laut den Amerikanern sollte das Präparat bei Arthritis, Arthrose und Rheuma helfen.
    Mit der Einnahme haben sich die Beschwerden verbessert, nachdem das Präparat aus war, sind sie in voller Stärke wiedergekehrt.
    Dann hat sie von einem Arzt erfahren, daß es seit kurzem so etwas auch in Österreich gibt, darin Chondroitinsulfat, MSM, Glucosamin, Kollagenhydrolysat und noch ein paar andere Dinge enthalten. Das Produkt heißt maraton (Webseite www.lentiapharm.at ). Sie nimmt es jetzt fast drei Monate, die Schmerzen sind praktisch weg und nicht mehr zurückgekehrt. Allerdings muß eine wesentlich höhere Dosierung eingenommen werden, als auf der Verpackung vorgeschrieben, hat ihr der Arzt so verordnet. Soweit ich herausgefunden habe, handelt es sich bei den Zutaten um Bio-Rohstoffe, Chondroitinsulfat wird aus Fischknorpeln hergestellt, Glucosamin aus Krabbenschalen, MSM aus Pinienharz, Kollagenhydrolysat aus Schweineschwarten.
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo kurt,

    dieses mittel gibt es in österreich schon lange, nennt sich condrosulf. ich bekam es zuerst als injektionskur in die knie injiziert, danach wurde die behandlung mit kapseln für ein halbes jahr weitergeführt.
    laut studien ist der beste erfolg bei den kniearthrosen zu verzeichnen, bei anderen arthrosen ist es kaum erfolgreich. man muss sich das medi aber nicht selber kaufen, sondern es wird vom arzt verordnet :cool:
     
  3. kurt2

    kurt2 Guest

    Hallo Lilly,

    Das Condrosulf ist uns schon bekannt, hat aber nicht viel geholfen. Wahrscheinlich, weil da meines Wissens nur Chondroitinsulfat drinnen ist. Außerdem zahlt die Kasse das angeblich nicht mehr. Was wir gefunden haben bzw. worauf der Arzt gestoßen ist, ist ein Multipräparat, und die Kombination dürfte den Effekt ausgemacht haben. Wahrscheinlich hat irgendeiner der Wirkstoffe genau das Problem erwischt, welcher, wissen wir natürlich nicht. Es gibt im Internet zu allen Komponenten irgendwelche Studien, und jede für sich sollte eigentlich in der gewünschten Richtung helfen. Scheint so, als habe meine Bekannte nach Jahren des "Herumdokterns" genau das gefunden, was hilft, darum auch die Begeisterung, endlich ist das Problem - zumindest bis jetzt, auf Holz klopfen - vom Tisch.
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    kommt sicher auf die kk an. meine bezahlt es weiterhin, weil es bei kniearthrose laut der studien erfolgversprechend ist.
     
  5. micky

    micky Guest

    maratón

    Hallo Kurt2,

    kann Deine Erfahrungen nur bestätigen. Hatte seit Jahren starke Schmerzen in der Wirbelsäule und keine Therapie wollte so recht helfen, dann riet mir mein Arzt vor ungefähr einem halben Jahr dieses Mittel maratón auszuprobieren, wie bei Deinem Bekannten in einer deutlich höheren Dosierung und tatsächlich meine Schmerzen wurden rasch besser und jetzt bin ich bereits 2 Monate beschwerdefrei.
     
  6. Rudi2

    Rudi2 Guest

    Hi micky,

    klingt ja echt vielversprechend. Ich habe seit einigen Jahren ziemlich Probleme mit meiner Hüfte und bisher auch schon einiges probiert, leider bisher mit mäßigem Erfolg. Sag mal, wo kriegt man das Maraton her? Hab ich nämlich noch nirgends gesehen!

    Rudi2
     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ach, jetzt mach mal halblang :mad: . für wie blöd haltest du uns? sich anmelden, gerade mal einen beitrag schreiben, und gleich ein produkt umwerben. ob jetzt kurt2, micky oder rudi2, egal, wie du dich sonst noch nennst, VERGISS es! das haben schon andere vor dir hier versucht. aber anscheinend führst du gerne selbstgespräche :rolleyes:
     
    #7 26. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2005
  8. kurt2

    kurt2 Guest

    Hallo Lilly,

    Bin gerade wieder einmal eingestiegen, um zu sehen, ob es zum Thema Neuigkeiten gibt. Also, Dein detektivischer Spürsinn (Columbo?) in Ehren, aber ich bin sicher mit Micky und Rudi2 nicht identisch. Mit derselben kriminalistischen Ader könnte ich behaupten, Du wolltest für das Chondrosulf Werbung machen (verkaufst Du es etwa?), das sich in unserem Fall als wirkungslos erwiesen hat.
    Auf das Rheumaforum bin ich über Google gestoßen, auf der Suche, was es sonst noch gäbe, und ich nehme an, es gibt auch noch Andere, die darin suchen. Die Informationen, die ich abgegeben habe, stammen von den Dosenetiketten, und nachdem es das erste Mittel war, das nach jahrelangem Herumprobieren geholfen hat, habe ich gedacht, das könnte man durchaus einer Mehrheit kundtun. Ob es gegen alle einschlägigen Beschwerden hilft, weiß ich natürlich nicht, ich bin weder Arzt, Erzeuger, noch Verkäufer des Produkts. Wir haben es aus der Apotheke, aber ich werde hier nicht einmal deren Namen bekanntgeben, damit nicht wieder der Vorwurf der Werbung kommt.
    Es ist vielleicht auch nicht das allein seligmachende, und es gibt außerhalb Österreichs auch ähnliche, so habe ich z. B. im vorjahr in Tschechien im Internet etwas gefunden, die Tschechen bieten damit sogar Kuren an. War in Österreich nicht erhältlich, warum sollten nicht auch einmal Österreicher etwas Vernünftiges erzeugen?
    Ich habe ein bißchen den Eindruck, daß Du dagegen kämpfst, warum, weiß ich nicht, werde aber am Mpontag mit unserem Arzt telefonieren, um herauszufinden, wie er darauf gestoßen ist, jetzt beginnt mich die Sache nämlich näher zu interessieren.
    Jedenfalls, bevor Behauptungen in den Raum gestellt werden , bitte zuerst beweisen, es gilt wie immer und überall zunächst die Unschuldsvermutung.
    :mad: Und etwas irgendwie mies zu machen ist immer einfach, etwas Besseres zu finden, nicht so leicht ...
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    guter mann, :rolleyes:

    ich bin schon seit über 4 jahren in diesem forum, und ich kenne die verkaufsstrategien dieser firmen. die haben hier schon oft genug versucht, ihre produkte an den mann zu bringen. keine angst, ich bin nicht von der konkurrenz, bin nur eine informierte rheumakranke. wenn du hier im forum mehr gelesen hättest, als nur werbung zu machen, würdest du gesehen haben, dass ich noch nie ein produkt umworben habe :D :D

    aber du hast die lektionen in deiner ausbildung, wie man menschen manipulieren kann, sehr gut gelernt, wie dieser satz zeigt :)
     
  10. kurt2

    kurt2 Guest

    Liebe Lilly,

    Tut mir wirklich leid, aber ich habe keine Ausbildung in Werbung und Verkauf, völlig andere Fakultät, und tut mir ebenfalls schrecklich leid, daß ich erst vor kurzem auf das Forum gestoßen bin, nachdem ich seit über einem Jahr im Internet nach einer Problemlösung suche (es gibt hauptsächlich englischsprachige Quellen). Ich wüßte auch nicht, wen ich wie manipulieren sollte, da ich mit dem Verkauf nichts zu tun habe und auch nichts zu tun haben will (ich würde aus diesem Grund auch nicht den Namen unserer Apotheke oder unseres Arztes bekanntgeben, sonst heißt es gleich wieder, Werbung). Und außerdem sowieso jeder, der sich dafür interessiert, mit s e i n e m Arzt reden sollte oder s e i n e m Apotheker, und wie ich die alle manipulieren könnte, ist mir eigentlich ein Rätsel. Vor allem Leute, die Chondrosulf bewerben (bekommt man dafür Provision?) ...
    Ich habe dagegen mit einer Branche zu tun, in der Behauptungen bewiesen werden müssen, bevor sie irgendjemand ernst nimmt. Also beweise mal, oder stell' die Behauptungen ein. E i n e Werbung werde ich aber machen, damit die Unterstellungen ein Ende nehmen: In meinem Bekanntenkreis für das Forum, damit möglichst viele Betroffene einsteigen (ich glaube, es gibt gar nicht so Wenige mit Gelenksproblemen), und die Detektivin dann wieder behaupten kann, das sei alles ich selbst, eigentlich haarsträubend ....
    Ich werde mich morgen jedenfalls über die Hintergründe zum Produkt informieren, wenn ich fündig werde, sie noch kundtun, und dann nichts mehr schreiben (habe Besseres zu tun, als Diskussionen dieser Art zu führen, ich bin weder so rechthaberisch, noch so kindisch). Schluß damit. Außer, wenn das Produkt langfristig auch versagen sollte (bis jetzt nicht), wie viele andere, dann wird es noch eine kurze Meldung geben. Der Fairneß halber. Sonst nichts mehr, welche Anwürfe auch immer kommen.
     
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    den link zu der internetseite hast du uns ja schon bekannt gegeben :D :rolleyes: . da gibts auch eine ärzteliste die mit diesem produkt vertraut sind, und auch apotheken die sie vertreiben. denke, dass ist info und werbung genug. also brauchst du die adresse deines arztes nicht nochmal hier bekannt zu geben.

    ja klar :cool: , da mir meine kk (kfa.- wien) das medi bezahlt, muss ich nur die rezeptgebühr bezahlen. ist im vergleich mit dem, was dein mittelchen kosten könnte (die preise sind nicht auf der webseite angeführt, es gibt kein impressum- sehr laienhaft ausgeführte seite), sicher nur ein kleiner bruchteil. das ist für mich provision genug (schont meine geldbörse :p )
     
    #11 26. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2005
  12. kurt2

    kurt2 Guest

    Hallo Lilly,

    Ich werde keine Nachrichten im Forum mehr lesen, da mir erstens die Zeit fehlt (nachdem mir für die "Forum-Werbung" niemand etwas bezahlt, muß ich meine Brötchen anderswo verdienen), zweitens interessiert mich das Ganze nicht mehr. Ich weiß nicht, wo ich da hineingeraten bin, habe eigentlich mit einer sachlichen Diskussion und mit einem Meinungsaustausch zum Kombinationsprodukt bzw. zu den 4 Grundsubstanzen gerechnet. Und, nachdem kürzlich eine neue Biosubstanz mit ähnlicher Wirkung aufgetaucht ist, ein Derivat einer südamerikanischen Lianeneart, Katzenkralle, vielleicht mit einem Hinweis auf ein neues 5-er Kombinationspräparat, falls existent (hoppla, Werbung für meine Una de Gato - Plantage). Die teuersten Produkte in den USA und in Tschechien (keine Namen = keine Werbung) sind lediglich 3-er Kombinationsprodukte.
    Stattdessen stoppelt irgendjemand laienhaft vermeintliche Indizien zusammen, zieht Schlüsse, verurteilt, greift unter der Gürtellinie persönlich an. Tip: Mal von den Profis bei Justiz, Exekutive, Verwaltung lernen, wie man mit Indizien umgeht. TV-Krimis sind dafür ungeeignet, Fiktionen als Prämissen von Schlußfolgerungen verpönt, und wer mit Gewalt Blamagen sucht, soll halt. Um Dir eine Freude zu bereiten: Ich steige, wie angekündigt, aus dem Forum aus, hoffentlich läßt sich die Registrierung irgendwie löschen.

    Ich habe soeben mit unserem Arzt (kein Name = keine Werbung) telefoniert, ihm auch die glorreiche Auseinandersetzung gemailt. Seinen nicht druckreifen Kommentar auf gut Österreichisch möchte ich nicht wiedergeben. Das Produkt jedenfalls wurde 2003 von Ärzten und Biochemikern in Oberösterreich entwickelt (keine Namen = keine Werbung), eben als Kombinationsprodukt aus 4 Grundsubstanzen, das es damals nicht gab. Werden wohl 100e oder 1000e Leute kennen, keine Ahnung. Ein wasserlösliches Pulver, eine Injektionslösung gibt es nicht. Wird in Österreich hergestellt (kein Name = keine Werbung). Als Nahrungsergänzungsmittel für die Prophylaxe gedacht, läßt es sich auch als Therapeutikum verwenden, allerdings nur nach Vorschrift und unter Kontrolle durch einen Arzt. Unser Arzt hat anläßlich einer Fachtagung davon gehört, sich bei den Entwicklern einschulen lassen und setzt es bei Rheuma, Arthritis, Arthrose ein, natürlich nicht immer mit 100 % - igem Erfolg, soll einem Patienten aber z. B. eine Knieoperation erspart haben. Er überlegt, sogar gegen meine Ansicht zum Forum einen fachlich fundierten Beitrag zu der Wirkungsweise der Grundsubstanzen zu schreiben. Kannte das Forum bisher nicht, also wieder ein Neueinstieg (für Mrs. Marple vorab: Ich bin weder Arzt, noch Pharmazeut, schaffe das also gar nicht). Und er wird Patienten auf das Forum aufmerksam machen, gibt vielleicht trotz der Diskussionsqualität noch einige Neueinstiege (präventiv für Hercule Poirot: Bin sicher nicht ich, ich habe vom Forum die Schnauze gestrichen voll).

    Tut mir leid, daß ich ein bißchen blauäugig ein österreichisches Produkt ins Spiel gebracht habe, sollte man als gelernter Österreicher nicht. Wer will, kann natürlich einen Bogen darum machen und via Internet aus den USA bestellen oder nach Tschechien fahren (Marke + Bezugsquellen bzw. Therapieinstitute über Internet feststellbar). Da habe ich doch glatt wieder auf die "Konkurrenz" verwiesen, jetzt weiß ich, wieso ich im Manipulationslehrgang durchgefallen bin .... Und wer trotz des Abgleitens in ein Niveau, mit dem ich mich nicht identifizieren kann, immer noch glaubt, er müsse mehr über das österr. Produkt wissen, muß seinen Arzt oder Apotheker fragen, oder im Internet stöbern, zu den Grundsubstanzen gibt es ausreichend Dokumentation, allerdings meistens in Englisch. Ich stehe nicht mehr zur Verfügung.

    NB: Schon wieder ein Irrtum, die Webseite stammt nicht von mir, ich weiß nur, daß es sie gibt, steht auf den Etiketten und den Prospekten, die man in der Apotheke erhält, habe auch keine Ahnung vom aktuellen Informationsgehalt, ob Preise angegeben sind oder was sonst. Ich habe vor längerer Zeit einen kurzen Blick darauf geworfen, sie aber nicht studiert, wozu auch, der Arzt hat alles erklärt, was zu wissen ist, und die Prospekte sind wesentlich umfangreicher (an Jerry Cotton: Ich versende auch keine Prospekte). Allfällige Kritik ist an den Webmaster zu richten, habe nicht vor, mich mit fremden Webseiten zu befassen. Preise gebe ich selbstverständlich nicht an, da ich a) das Produkt nicht verkaufe, b) sich das jeder mit seinem Apotheker selbst ausmachen muß. In unserem Fall halten sich die von der Kasse nicht übernommen Kosten des leider ineffizienten Versuchs, mit höherer Dosierung des Chondrosulfs einen Erfolg herbeizuführen, mit jenen des Kombinationspräparats ziemlich die Waage.
     
  13. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    von einer sachlichen diskussion war hier nie die rede. du hast dich in diesem forum angemeldet, ein produkt umworben und gleich einen link zu dieser webseite gesetzt, wo das produkt zu kaufen ist. hättest du das in einem anderem forum gemacht, wäre dein beitrag samt deiner registrierung binnen minuten gelöscht gewesen.
    ist dir nicht aufgefallen, dass weder im deutschem rheumaforum, noch hier im österreichforum sich jemand dafür interessiert hätte? warum hast du eigendlich keine antwort auf rudis2 beitrag geschrieben, sondern dich gleich auf meinen gestürzt?? :D
    es tut mir auch sehr leid, dass ich es geschafft habe, dich dazu zu bringen, mit mir auf niederem niveau :D zu kommunizieren.

    da sollte er sich aber vorher die zustimmung von dr. langer einholen, das ist der betreiber dieser seite.

    nur eine mail an unseren admin schreiben ...... :rolleyes:

    danke für den *gutgemeinten* hinweis ...........

    ...... habe ich mit keinem wort behauptet, konnte den namen des arztes, der diese seite bereibt, am ende der seite lesen :D
     
    #13 27. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2005
  14. peiki97

    peiki97 Guest

    Hallo

    Ich bin durch Zufall über diesen Forum-Beitrag gestolpert, da ich mir gerade Infos zur Arthrosebehandlung meines Hundes zusammen suche.

    Ich konnte nicht wiederstehen mich anzumelden und hier mal kurz meinen Senf dazu zu geben.
    Ich muß Lilly Recht geben. Das sieht doch ganz nach "Kaffeefahrt" aus, auf der ein minderwertiges Produkt verhökert werden soll.

    Meines Wissens nach, werden die Glucosamine nicht aus den Schalen der Schalentiere, sondern aus den Tieren selbst gewonnen. Die Schalen sind nur Abfallprodukte und somit minderwertig (eigentlich nur Calzium).

    Woher der Nachweis von BIO-Rohstoffen stammen soll, ist mir schleierhaft. Habe mir die Webseite angesehen und konnte nur müde lächeln.
    ( da gibts auch ein PRÄ-biotisches Produkt-:confused: )

    sorry, aber ich konnte es mir nicht verkneifen
     
  15. topolino

    topolino Guest

    Hallo Lilly,

    ich habe erst heute diesen bericht gelesen. mein rheumaDoc hat mir condrosulf und phlogenzym verschrieben. doch laut auskunft der wgkk sind beide selbst zu berappen. welche kk hast du? :confused:
     
  16. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo tipolino,

    meine kk ist die kfa- wien
     
  17. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Kurt alias wie auch immer..................

    was ist hier eigentlich los??
    Habe Deinen ersten Thread gelesen und - naja, aufgrund meiner Erfahrung war ich schon etwas "pikiert" über diese "Wundermittelwerbung" - aber jedem seine Meinung. Die gehörige hat dann Lilly dazu gegeben.

    Nur, bei den ersten beiden Beiträgen muss man sich ja noch nichts denken. Einer ist von einem Mittelchen begeistert, der zweite reagiert.......

    ABER und da muss ich Lilly recht geben. Auf einmal (oh welch Wunder...??? :rolleyes: ) kommen noch zwei Neuzugänge und sind des Wundermittelchens voller Interesse.......... naja...:o seltsam

    Aber lieber Kurt, ich denke schon, dass Lilly den Nagel auf den Kopf getroffen hat, denn das Kuriosum ist, dass alle ("Neu-im-Forum-Wundermittelbegeisteter") mit der selben Entrüstung und beleidigten Art reagieren wie Du........(und Deine "Mitneulinge"?? hast Du die schon informiert? :D )

    Fakt ist: wir sind für alles offen - aber wir lassen uns nicht für dumm
    verkaufen. Und - noch etwas - wenn sich jemand zu lange mit diesen Werbeeinträgen spielt, dann schwupp und weg ist auf einmal der Beitrag...

    nix für ungut, aber ich kenn die Mittelchen alle die in Österreich vertrieben werden ;)

    Grüße aus OÖ