1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chanukka - Rezepte?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nixe, 2. April 2003.

  1. Nixe

    Nixe Guest

    Moin,

    ich suche gaaaaanz dringend einfache Rezepte von Sachen,
    die man an Chanukka isst.

    Uli und Inken haben das als Thema in der Schule. Sie halten
    Referate und sollen dazu etwas Typisches zu essen servieren -
    muss aber gut vorzubereiten und möglichst kalt aus der Hand zu essen sein, weil wir es schon am Vorabend zubereiten müssen.

    Vielleicht kann uns jemand helfen?

    Liebe Grüsse von Nixe - die gerade einen Kirschkuchen backt und
    schon gaaaanz dicke Backen vom Eier auspusten hat :-I
     
  2. Na denn mal ran Nixe...
    Einweihung
    Das Chanukkafest erinnert an den Sieg des Judas Makkabäus über den syrischen König Antiochus und die Einweihung des erneuerten Tempels von Jerusalem (125 v. Chr.). Der neunarmige Chanukkaleuchter (Chanukkija, acht Arme und zusätzlicher Schammasch, Diener) erinnert ebenfalls an diese Zeit. Er muß von Sonnenuntergang bis zur Stunde, da der letzte die Straße verlassen hat, angezündet werden. Er soll vor dem Hauseingang oder auch sichtbar am Fenster stehen (außer bei Gefahr). Chanukka ist heute ein beliebtes Familienfest, typische Speisen sind ölige Pfannkuchen (Latkes) und Spritzgebäck (Sufganijot). Kinder spielen mit einem Kreisel (hebbr. »Sewiwon«, jiddisch »Treidel«).
    ....... ob man da Bier zutrinkt weis ich allerdings nicht ? Gruß "merre"
     
  3. Bodo

    Bodo Guest

    Hallo Nixenhasi

    probier es doch mal mit folgenden Webseiten!

    www.jajz-ed.org.il/german/festivls/ Chanukka/pedhnact.html
    www.israelnews.de/rezepte.htm

    Viel Spaß
    Snoopiefrau Rosi
     
  4. Shirana

    Shirana Guest

    Hallo Nixe,

    hab auch mal etwas gewühlt:
    Hamantaschen - (milchig)
    Challah und Purim-Scherben findest du unter

    http://www.israelnet.de/rezepte.htm

    und weitere koschere Rezepte sind zu finden unter:

    http://www.milch-und-honig.com/rezepte.htm

    Da fällt die Auswahl schon schwer.....


    Jüdischer Apfelkuchen


    Zutaten:
    Apfelfüllung:
    1 kg Kochäpfel, geschält, entkernt
    und in dünne Scheiben geschnitten
    4 EL Zucker
    1 TL Zimt
    1 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft von
    Teig
    4 Eier
    250 g feiner Zucker
    250 g Pflanzenöl
    250 g Mehl
    2 TL Backpulver
    1 TL Vanilleextrakt
    Zucker zum Bestreuen

    Den Backofen auf 180° vorheizen. Eine 23,5 x 32,5 cm große Kuchenform (eine runde von 24 cm Durchmesser geht auch) ausfetten. In einer großen Schüssel die Apfelstückchen in Zucker, Zimt, Zitronenschale und -saft wenden.



    In einer großen Schüssel die Eier und den Zucker mit einem Handrührgerät 3-5 Min. schaumig schlagen, bis sie dick und zitronenfarben sind und beim Herausheben der Quirle Fäden ziehen. Das Öl sorgfältig unterschlagen. Mehl und Vanille einrühren, bis die Mischung gut verrührt und glatt ist.

    Die Hälfte der Masse in die vorbereitete Form gießen. Mit einem Löffel die Hälfte der Äpfel über den Teig geben. Die Apfelstückchen mit der restlichen Teigmischung bedecken, und darüber weitere Apfelstücke verteilen. Mit ca. 2 El Zucker bestreuen.

    1 1/4 bis 1 1/2 Stunden backen, bis die Äpfel weich sind, der Kuchen goldbraun und aufgegangen ist, und die Oberfläche zurückspringt, wenn sie vorsichtig mit dem Finger eingedrückt wird. Falls die Oberfläche beim Backen zu schnell bräunt, mit Alufolie bedecken. Zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen. Den Kuchen in Quadrate schneiden und bei Zimmertemperatur servieren.


    Eine knappe Erklärung zum Begriff KASHRUTH
    (dem ´jüdischen Speisegesetz) findest du unter:
    http://www.hagalil.com/judentum/koscher/kaschruth.htm


    So ich wünsche viel Spaß beim Koscher Kochen !
    So einen "Ausflug" in andere Länder/Religionen finde ich persönlich sehr gut. Nur so kann man den Kindern einen interessanten Einblick geben, der nicht nur aus trockenem Lernstoff besteht.
    Ich kann mich daran erinnern, das wir das früher auch in der Schule hatten, einen türkischen, griechischen und auch einen jiddischen Tag. Fand ich damals sehr interessant, auch die Eltern waren damals mit eingeladen.
    LG kiki
     
  5. Shirana

    Shirana Guest

    Huhu, ich nochmal....

    für alle, die sich für die Kultur und Religion des Judentums interessieren, findet unter der foglenden Addy , sehr viel über Feiertage, Brauchtum, Gesetze, usw.... der Juden. U.a. werden aber auf der Seite auch
    die Bräuche, Kultur der verschiedensten Religionen vorgestellt (HInduismus,Buddhismus, Islam usw) .
    http://www.payer.de
    lg kiki