Cerebrale Vaskulitis?

Dieses Thema im Forum "Mitglieder stellen sich vor" wurde erstellt von Crinni, 22. November 2019.

  1. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.667
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Bayern
    Warum ist das kontraindiziert ?
    Mein Bedarfsschmerzmittel ist seit vielen Jahren Novalgin - Metamizol. Bekomme es vom Rheumatologen verschrieben, habe unter anderem eine Kollagenose.
     
    Resi Ratlos und sumsemann gefällt das.
  2. Crinni

    Crinni Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2019
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Sumsemann,
    ja, da hast du sicher Recht. Daran hätte ich auch denken können.
    Schönen Abend noch.
    Crinni
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.667
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Bayern
    Hallo sumsemann,
    ich hab ja an den Fingern und mittlerweile auch an den Zehen- Füssen damit zu tun.
    Mein Rheumatologe sagt mir oft, sobald da was offen ist oder gar schwarz wird, soll ich mich sofort melden, denn dann muss anders rangegangen werden. Hattest du schon mal durchblutungsfördernde Infusionen?
    Andauernd Kortisosalbe schmieren macht es auf Dauer nur noch schlimmer, die Haut wird davon rissiger und dünner und obendrein hilft es dagegen noch nichtmal.
     
  4. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Goslar
    Hallo Lagune,
    vor einigen Jahren hatte ich mal Prostavasin Infusionen. Damit würde es etwas besser, aber es war wahnsinnig zeitintensiv. Ich musste mehrere Nachmittage für mehrere Stunden in einer Praxis sitzen.. Vielleicht geht es auch stationär?. Verträgt sich das mit eliquis?

    LG Sumsemann
     
  5. Crinni

    Crinni Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2019
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Lagune,
    im Spätsommer ging es durch die ärztliche Fachpresse und Ärzteforen, sowie durch die Apotheken, dass dringend gewarnt wird vor Novalgingabe unter MTX Therapie, es wird als eindeutige Kontraindikation gewertet. Es ist wiederholt zu schwersten Komplikationen gekommen. Ich wollte jetzt eigentlich die Info hier mit einstellen, habe es aber zur Zeit nicht parat und im Netz nicht gefunden. Ich nehme es auch, aber der Apotheker wollte es mir nicht mehr geben, der Hausarzt auch nicht, mein Rheumatologen hat mir aber das ok gegeben. Schade, ich werde die Tage versuchen die offizielle Info hier hochzuladen.
    Liebe Grüße
    Crinni
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden