1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cerazette / SLE

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von atti, 10. September 2003.

  1. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hallo Mädels,

    ich hab heute von einer Kombi-Pille auf eine Gestagen-Pille (Cerazette) umgestellt.

    Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen - besonders natürlich in Zusammenhang mit SLE?

    Hat sich damit was verbessert?


    Beste Grüsse
    Ann-Kathrin
     
  2. IrisBirgit

    IrisBirgit Guest

    Implanon

    Alles was ich weiß, ist, dass das sogenannte Implanon (ein Kuststoffstäbchen, dass unter die Haut eingesetzt über drei Jahre hinweg Gestagene freisetzt) den SLE auslösen kann bzw. bei bereits Erkrankten Schübe auslösen kann. Ich würde vermuten, dass das auf eine Gestagen-Pille ebenso zutreffen kann. Ich würde auf jeden Fall den Vorsicht walten lassen.

    Ich bin übrigens auch auf der Suche nach bei SLE geeigneten Verhütungsmitteln und habe bis jetzt noch keine Experimente hinter mir. Ich bin diesbezüglich echt ratlos. :mad:
     
  3. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Pille

    Hallo atti und IrisBirgit

    Es gibt eine weiche Kunsstoffspirale, die ganz wenig Hormone enthält (Mirena). Eine bekannte Nebenwirkung ist eine meist schwächere Regel. Fragt doch einfach mal Euren Gyn. und oder Rheuma-Doc.

    Liebe Grüße Iti
     
  4. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hallo,

    Iti, das mit Mirena hatten wir ja im Chat schonmal besprochen. Danke für den Tipp - werd mit der Gyn mal drüber reden.

    Dass die Cerazette eine 2monatige Periode auslösen kann passt mir so garnicht in den Kram. Schliesslich flieg ich im November für ein halbes Jahr weg, und kann nicht meine Gyn konsultieren, wann ich will.....

    Na da bin ich ja mal wirklich gespannt.
    Erstmal den Monat abwarten und dann kucken, was die Gyn sagt......

    Die Cerazette hab ich übrigens verschrieben bekommen, gerade damit es NICHT so schlimme Auswirkungen auf den SLE hat. Deswegen erstaunt mich das natürlich, was Iris gesagt hat.

    Hm......mal sehen :)
    Grüsse
    ak
     
  5. IrisBirgit

    IrisBirgit Guest

    Bis zu meinem nächsten Termin auf dern Rheuma-Ambulanz dauerts noch 2 Monate :rolleyes: .
    Ich habe bis jetzt noch keinen Gynäkologen, der sich mit rheumatischen Erkrankungen auskennt, gefunden. :(
     
  6. IrisBirgit

    IrisBirgit Guest

    Zitat "Die Cerazette hab ich übrigens verschrieben bekommen, gerade damit es NICHT so schlimme Auswirkungen auf den SLE hat. Deswegen erstaunt mich das natürlich, was Iris gesagt hat."

    Wobei man natürlich bedenken muss, dass Östrogene bezüglich SLE noch schlimmer sind als Gestagene.

    http://www.gyn-gaudenz.ch/gyn_implanon.html
    Siehe unter "Vorsichtsmaßnahmen"!
     
  7. Stefanie

    Stefanie Guest

    Cerazette

    Hallo !!!
    Also ich habe Kollagenosen und Wahrscheinlich SLE. Ich nehme aufgrund dessen seit ca. einem halben Jahr Cerazette und bin gut zufrieden. Meine Regel bekomme ich ca. alle 2 monate ( jupi) ganz schwach für ca. 7 tage. Vorher Habe ich meine Regel sehr stark und immer mit Bauchschmerzen verbunden gehabt. Habe jetzt mit meinen Frauenarzt gesprochen wegen dem Stäbchen was man sich in den Arm Pflanzen lassen kann. Er meinte es spricht nix dagen, da ich Cerazette sehr gut vertrage.Stäbchen und Cerazette haben wohl fast den gleichen Wirkstoff. Cerazette muss man nähmlich ziemlich genau jeden tag zur selben Zeit nehmen (grins) und da ich sehr vergässlich bin, ist das gar nicht so einfach. Mit dem Kombipräparaten war das etwas einfacher. Aber Cerazette war für MICH eine gute Alternative ( kann nur von mir ausgehen).
    Ich hoffe ich habe dir ein bisschen geholfen.

    Viele Grüsse Steffi
     
  8. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hi,

    also mir geht es im Moment ganz gut - ich weiss nicht, ob ich das auf das veränderte Pillenpräparat schieben kann. Vielleicht.

    Das mit der punktgenauen Einnahme nervt mich aber total - ich bin so vergesslich, und es kommt oft vor, dass ich kurz vor Ablauf der 2-3 Stunden gerade noch so drandenke.

    Das ist schon blöd. Ich glaub ich muss mich mal so umstellen, dass ich mich in der Früh vom Wecker dran erinnern lassen kann - untertags ist das einfach zu umständlich.

    Ansonsten vertrag ich die Cerazette ziemlich gut - hab vom ersten Tag der Einnahme meine Tage nicht mehr gehabt....jippie! Vorher unter der Kombi-Pille war das schon super - zumindest im Vergleich zu früher (alle halbe Stunde mal aufs Klo düsen.....).
    Jetzt bin ich richtig glücklich - man muss einfach nimmer planen. Blöd ist, dass man keine monatliche Schwangerschaftskontrolle mehr hat.

    Wie macht ihr das denn? Einfach drauf vertrauen? Immer wieder mal ein Schwangerschaftstest zur Beruhigung?

    Grüssla
    ak