1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

cellcept als basis bei kollagenose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von klaraklarissa, 26. September 2006.

  1. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    cellcept als basis bei kollagenose ?????

    hat jemand von euch erfahrungen mit cellcept bei kollagenosen? eben bekomme ich ja gegen die pss, die vaskulitis und die ra das mabthera und es soll dann für die nächste zeit mit cellcept weitergehen ... macht das sinn??? praktisch wohl eher um cortison einzusparen, oder ?...
     
    #1 26. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2006
  2. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo Klara

    Habe selber keine Erfahrungen mit Cellcept.

    Vor zwei Jahren war ich stationär 3 Wochen in Bad Bramstedt. Dort habe ich mehrere Patienten mit Kollagenosen und Vaskulitiden kennengelernt, die mit Cellcept therapiert wurden. Auch meine damalige Mifpatientin wurde nach einer Endoxantherapie auf Cellcept umgestellt und es geht ihr gut damit.

    Wünsche Dir für die zukünftige Therapie wie sie auch immer aussehen wird alles Gute.

    iti
     
  3. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Klara,

    Du hast eigentlich schon ganz richtig getippt. Cellcept, Myfortic (sind Immunsuppresiva) etc. werden oft gegeben, wenn man kein MTX nimmt und Corti einsparen möchte.

    Ich spritze Enrel und vertrage (leider) kein MTX. Corti nahm ich jetzt 15 Jahre lang und war unendlich froh, dies nun absetzen zu können, denn meine Osteoporose ist schon massivst und auch meine Augen sind dadurch geschädigt.
    Tja, nun reagiere ich aber auf den TNF-a so massiv (ist ganz, ganz selten), dass sich bei mir schon ein Pericarderguss (Wasseransammlung im Herzen) gebildet hat. Das ist natürlich kein Spaß! Was tun? MTX vertrage ich nicht und Cortison will ich (verständlicher weise) nicht mehr. Nun nehme ich Myfortic, das wie Cellcept oder Sandimmun auch das Immunsystem unterdrückt. Dies ist praktisch ein "Ausgleich" zum Corti.

    Mir geht es damit sehr gut. Vor vielen Jahren nahm ich Sandimmun (Cyclosporin) und Cortison als Basistherapie. Gibt man aber heute fast nicht mehr. Cyclosporin soll man auch nicht länger als 2 Jahre nehmen, da dann meist Nebenwirkungen (bei mir waren es Migräneanfälle) auftreten können.

    Also: keine Angst, man kombiniert gerne verschiedene Medis!

    alles Gute
     
  4. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    ..ich bin mir schon bewusst, was das für medis sind, bin ja schließlich mittlerweile auch "ein alter hase" bin nur neugierig, ob hier jemand mit kollagenose cellcept nimmt und wie die erfahrungen damit sind.
    cyclosporin + corti hatte ich auch schon mal als basis ... speiseröhrenentzündung, die mich 14 tage an den tropf brachte. weder essen noch trinken waren möglich .... naja, geschichte
    enbrel bleibt aussen vor .... etliche andere basismedis habe ich schon hinter mir. jetzt mabthera, ich hoffe ja immer noch, das der supereffekt kommt.

    aber eben hat mich leider die ungeduld gepackt. ich bin wütend, wütend auf mich selbst, auf alles was um mich rum ist ..... ich kanns nicht erklären.
    ich will einfach mal endlich linderung haben!!!!!!
     
  5. Snowwhite

    Snowwhite in memoriam † 4.4.2008

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Bei Lupus-live gibt es viele, die mit Cell Cept therapiert werden !
    Und vielen hat es schon sehr gut geholfen , auch teils besser als Endoxan !
    Die Wirkung von dem Mabthera kann auch noch kommen !
    Manche sagen, daß es sogar 3 Monate dauern kann, bis die volle Wirkung kommt, da es eher ein Langzeitmedikament ist.
    Das finde ich eigentlich eine gute Idee, das Cell Cept noch dazuzunehmen, es kann nur besser werden ! :)
    Wenn Du noch mehr über Cell Cept bei Kollagenosen wissen willst, schau doch mal bei www.lupus-live.de rein, da wirst Du einige damit finden :)

    Ich drücke Dir die Daumen daß das Cell Cept gut wirkt und das Mabthera ebenso !
    liebe Grüße,
    Snowwhite