1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Celebrex - Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Trinity, 5. Oktober 2008.

  1. Trinity

    Trinity Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Leute,

    ich lese eigentlich nur viel mit, muss aber zwischenzeitlich doch mal eine Frage stellen, weil ich hoffe, hier mehr Leute anzufinden, die Celebrex schonmal genommen haben.

    Ich nehme dass seit Do. Abend, weil mein Indopaed (Indometacin in flüssiger Form) nicht wirklich gegen meine Schmerzen hilft. Ich habe eine Spondylarthritis mit einer Sacroiliitis rechts, wobei die ISG-Schmerzen derzeit ein fröhliches Wechselspiel abgeben. Mal ist rechts schlimmer, mal links. Ich hab schon einige Medikamente probiert und eine Ibuprofen- und Diclofenac-Allergie entwickelt. Damit sind diese Medikamente aus dem Rennen. Indometacin und Meloxicam haben mit bislang am besten geholfen, wollen aber zwischenzeitlich auch nicht mehr.

    Nun soll Celebrex die Lösung sein. Arcoxia hatte vor einem Jahr keinen gewünschten Erfolg - zumindest nicht langfristig!

    Wie geschrieben nehme ich es seit Donnerstag abend ein und am Samstag morgen bin ich mit einem völlig mit Hautausschlag übersähtem Körper auf. Sieht meiner Meinung nach aus wie Sonnenbrand, aber auch so als wären ganz kleine Gewebsteile geplatzt, fühlt sich auch ein wenig warm an, hat aber auch immer noch weiße Stellen zwischendrin. Zwischendurch sieht es aber auch aus, als wären Pickelchen drin... Zudem geht es nicht auf den ganzen Körper sondern nur Brust, Arme (aber nur die eine Hälfte dem Körper zugewandt) und der Lendenbereich. Die Beine sind nur ein wenig in Mitleidenschaft gezogen worden.
    Interessant ist, dass es im Laufe des Tages weniger wird. Morgens ist es aber ziemlich heftig. Interessanterweise ist meine Brust am stärksten betroffen und auch immer noch sehr befleckt... Jucken tut es nicht ein wenig - das ist noch auszuhalten!
    Ich hab eigentlich kein neues Waschmittel oder ähnliches benutzt, kann mir also eigentlich nur vorstellen, dass das vom Celebrex kommt - kennt das jemand von euch?

    Mein Rücken kommt mit Celebrex ganz gut klar, ist jetzt auch nicht die Erlösung, aber damit hab ich mich schon abgefunden.

    Ich hab von meiner Rheumatologin auch noch ein Rezept für mein Indopaed bekommen und bin jetzt gerade am überlegen, was ich jetzt mache, hat jemand einen guten Tipp für mich? Bin irgendwie ziemlich gefrustet ob der Möglichkeit, dass sich die nächste Allergie ankündigt!!!

    LG und danke fürs Lesen und für die Hilfe!
    Ines
     
  2. Mücke

    Mücke Guest

    hallo trinity,

    hast du mal überlegt ob es vielleicht gar nicht der wirkstoff in den tabs ist, sondern ein hilfst- oder füllstoff der in allen dreien ist??

    ich habe gegen eine füllstoff eine allergie entwickelt, der leider nicht so selten ist...schau einfach mal in die waschzettel oder mach einen gang zum hautarzt


    gute besserung
     
  3. sharolyn

    sharolyn Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Trinity,
    ich habe auch über einen längeren Zeitraum Celebrex eingenommen.
    Mit der Wirkung, vor allem auf den Rücken, war ich sehr zufrieden, auch die Nebenwirkungen auf Magen/Darm hielten sich in Grenzen.
    Nur leider habe ich nach einer Zeit auch eine Allergie in Form von Nesselsucht entwickelt, genau wie bei Arcoxia.
    Mein Arzt meinte deswegen ich solle es besser absetzen.
    Allerdings habe ich mal mit meinem Hautarzt darüber gesprochen;
    er meinte, es könne helfen eine Allergietablette dazu zu nehmen.
    Habe ich aber noch nicht ausprobiert.
    Sprich am besten nochmal mit deinem Arzt, vielleicht gibt es ja noch eine Alternative.

    Viele liebe Grüße,
    Sandra
     
  4. Trinity

    Trinity Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin zwischenzeitlich voll übersäht mit einem Ausschlag der auch noch zu jucken anfängt und sich trotz des Absetzen gestern weiter ausbreitet.

    Heute hab ichs dann nicht mehr ausgehalten und bin direkt zum Hautarzt (zum Glück arbeitet der ohne Termin - war innerhalb von 10 Minuten wieder draussen!)
    Meine Hüfte sieht zwischenzeitlich mit am schlimmsten aus, dass sei wohl typisch für einen Allergiereaktion auf Celebrex. Die schnelle Reaktion ist wohl untypisch, kommt aber daher, dass ich letztes Jahr ja mal Arcoxia genommen habe und mein Immunsystem sich das gemerkt hat auch wenn es nicht auf Arcoxia reagiert hatte...
    Ich seh schrecklich aus, zum Glück wurde mein Gesicht bislang verschont. Der Arzt meint aber, dass das wohl noch ne Woche hochflammen kann und hat mir erst mal Allergietabletten und ne Cortisonhaltige Creme verschrieben...
    Nun hol ich mir also wieder meine Magenschutztabletten und mein Indopaed aus der Apotheke und mach erst mal nen Termin bei der Rheumatologin. Arcoxia kann ich mir damit auch abschminken, Celebrex dann sowieso... Super, ich bin ja auch noch nicht gegen Ibu und Diclo allergisch grml...

    @Sharolyn: Ich würde eigentlich ungern Tabletten nehmen und dann gleichzeitig Allergietabletten nur um die Allergie zu unterdrücken. Das stell ich mir auf Dauer nicht gesund vor, vor allem weil ja die Hautreaktion das einzige ist, was wir sehen - wer weiß was die anderen Organe dazu sagen...

    Ich werd mal sehen, was meine Ärztin noch in petto hat!

    LG
    Ines
     
  5. sharolyn

    sharolyn Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    hey trinity, hast du es schonmal mit rantudil versucht?
    das war eins der wenigen nsar, die ich vertragen habe.
    wegen den allergietabletten, das sehe ich wie du-
    nur eine weitere belastung für den körper.
    eine weitere gut alternative gegen schmerzen wäre metamizol
    (dieser wirkstoff ist auch in novalgin); sehr, sehr gut verträglich und
    wirkt super. der haken: im gegensatz zu den nsar keine entzündungshemmende wirkung (oder nur minimal).

    wünsche dir auf jeden fall gute besserung!
     
  6. Trinity

    Trinity Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Sharolyn,
    rantudil war mein erstes Medikament, hat aber bei mir nicht so wirklich viel auslösen können.

    Mal sehen, was meine Rheumatologin sagt...

    Gruß
    Ines