1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CCP-Wert

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Steffi80, 27. Juli 2005.

  1. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Frage zu CCP-Wert

    Hallo zusammen,

    ich hab da mal eine Frage zu dem CCP-Wert.

    Habe gerade hier allerlei Informationen schon gefunden, aber ich habe da eine Frage zu den Kosten.

    In einem alten Bericht habe ich von einem Betrag in Höhe von 30,16 € gelesen und in dem gleichen Bericht über einen Betrag in Höhe von 65,57 €.

    Was ist bei diesen Preisen der Unterschied? Ist der eine Test besser?

    Und sind das auch noch die Kosten, oder gibt es schon wieder andere?

    Ich habe auch gelesen, dass die Krankenkasse die Kosten übernimmt. Mein Doc sagte mir aber, dass ich den Test selbst zahlen muss.

    Würde mich über Antworten freuen.

    lg Steffi
     
    #1 27. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2005
  2. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Steffi,
    da die Frage nach der Kostenübernahme des CCP-Test in meiner Selbsthilfegruppe im wieder ein Thema war, habe ich der Bundes- KV gemailt und die Mitteilung bekommen, dass der CCP-Test demnächst in den Leistungskatalog der Krankenkassen aufgenommen wird.
    Diese Auskunft war ja super präzise, keine Ahnung was die unter "demnächst" verstehen.
    Bis dahin werden die Kosten leider von den Patienten getragen werden müssen.
    Ich hätte dir gerne eine erfreulichere Mitteilung gemacht.

    Liebe Grüße
    Nina
     
  3. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi!

    Ich habe hier einen Laborbericht über Rheumafaktor, CCP-Antikörper und CCP-Index vom Rheumatologen. Was diese Tests gekostet haben weiß ich nicht, hat die Krankenkasse bezahlt, es war auch nie die Rede davon, daß ich das selbst bezahlen muß, ich habe nur mein Blut gegeben ;) .
    Was für ein Arzt hat Dir denn gesagt, daß Du das selbst zahlen mußt? Vielleicht kann/darf das nicht jeder Arzt, sondern nur Fachärzte bei begründetem Verdacht oder so, ich kenne mich da auch nicht so aus.
    Grüße
    Liala
     
  4. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal hallo!

    Habe gerade Ninas Beitrag gelesen und verstehe gar nichts mehr. Meinen wir den gleichen Test?
    Liala [​IMG]
     
  5. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo ihr beiden!!

    Danke für die Antworten.

    Ich war gestern bei meinem R-Doc und der sagte mir, wenn ich es bei ihm mache, dann würde es mich was kosten. Mache ich es aber in einer Klinik, wo ich dieses Jahr noch hin soll, würde es mich nichts kosten.

    Vielleicht liegt es wirklich daran, dass es nicht jeder machen darf?

    Ich denke mal in der Klinik müssen die ja genau wissen, was es ist und vielleicht ist es da so etwas wie rutine?

    Vielleicht weiß hier ja jemand anderes noch Rat???????

    lg Steffi
     
  6. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Steffi, hallo Liala,
    Kliniken dürfen den Test als Kassenleistung abrechnen, das stimmt.
    Alles andere ist momentan eine rechtliche Grauzohne, weil die KV die Kostenübernahme nicht eindeutig geregelt hat. Aus diesem Grund habe ich mich ja mit der Bundes-KV in Verbindung gesetzt und von denen dann diese unpräzise Auskunft bekommen. Ich frage mich manchmal schon, welchen produktiven Sinn die KV eigenltich hat. Ich habe dort noch nie eine Auskunft bekommen, die mir irgendwie weitergeholfen hat. Wenn sie überhaupt einmal etwas wissen, was meist nicht der Fall ist.
    Übrigens könnt ihr zum Thema CCP-Test und Kostenübernahme auf der Homepage von RO nachlesen. Dr. Langer hat vor einigen Wochen einen interessanten Beitrag dazu veröffentlicht.
    Zu finden:
    Archiv, Sonntag, 17.04.2005 - Der aktuelle Kommentar.
    Liebe Grüße
    Nina