1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CCP Wert etc.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von GabyG., 23. Oktober 2006.

  1. GabyG.

    GabyG. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hi, ich weiß gar nicht, ob ich mich irgendwo vorstellen kann/sollte, schau ich aber gleich...doch jetzt schreib ich erst mal mein Problem.
    Also, ich hatte schon als Kind Rheumafaktor positiv. Kümmerte mich nie wieder drum. In den letzten Jahren hatte ich dann massive Beschwerden. Rücken in erster Linie. Jedoch um den Rheumafaktor kümmerte sich niemand, liegt aber daran, daß ich auch Osteoporose und Morbus Scheuermann habe. Also wurden die beiden Diagnosen immer als Ursache für die Schmerzen genannt. Nun hatte ich in den letzten Jahren, so im vierteljährlichen Rhythmus regelrechte Schmerzschübe. Die hielten immer so knapp 1 Woche an. Ich beschrieb die Schmerzen immer mit: das ist wie Ischiasschmerzen, nur eben am ganzen Rücken. Es begann so gut wie immer mit einer besonderen Art von Kopfschmerz. Gut und sprich, seit Anfang dieses Jahres verkürzten sich die Abstände. Ich habe nun 1x monatlich ne knappe Woche solch einen Schub. Seit einigen Monaten ist auch oft Fieber dabei. Ich bekam Kortison und Wärme, Krankengym. etc. Nichts halt. Jetzt hat mein HA festgestellt, daß ich ziemlich erhöhte Leukos hatte, aber diese Art von Leukos, Neurophile, glaub ich, heißen die, die eigentlich aussagen, daß eine bakterielle Infektion vorliegt. Dagegen sprach aber, daß mein BLutbild/Blutsenkung top war. Hm, was nun. Ok, Leberwerte untersucht, in Ordnung. Rheumafaktor noch einmal getestet...wie früher schon ...positiv. Dann testete er den CRP Wert und diesen CCP Wert. Außerdem untersuchte er wie hoch den der Rheumafaktor ist. Es sieht nun also so aus:
    ein Wert ist bei 36, der muß unter 20 sein. Der CCP Wert ist bei 4,4, dieser muß ja unter 1 sein. Ich hab mich nun mal belesen und weiß nun auch, daß der CCP Wert Aussagen über den künftigen Verlauf der Krankheit macht, nur...ich hab keinen Plan was das nun bei 4,4 bedeutet. Ist das schlecht? Solala?
    Ich hab nun auch für den 24.11 einen Termin beim Rheumatologen, nachdem die gnädigerweise meinem HA dann doch noch für dieses Jahr diesen Termin gegeben haben. Zu mir haben sie gesagt, sie hätten keinen mehr. Tz.
    Tja, nun würd ich mich freuen, wenn ihr mir da ein wenig weiterhelfen könntet.

    lG Gaby (die sich jetzt gleich vorstellen geht, wenn`s hier solch einen Thread gibt :))