1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ccp ak

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Jelka, 23. November 2010.

  1. Jelka

    Jelka Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,zusammen!
    Habe heute Blutwerte bekommen.Wie aussagekräftig sind eigentlich die CCP-AK bei Polyarthritis?Mein Rheumafaktor ist negativ und die Entzündungswerte sind leicht erhöht.Ich habe noch Hashimoto.Können die CCP-AK davon auch erhöht sein?Mein HA wußte es nicht so genau?
    Liebe Grüße von Jelka.Achso,die CCP-AK sind>500 U/ml.
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    jelka, ein erhöhter anti-ccp kann bei rund der hälfte von rf-negativen patienten gefunden werden. da du aber in deiner vita schreibst:
    2009 seropositive chronische Polyarthritis, kann man wohl davon ausgehen, bedenke bitte ich bin laie, dass dein rf unter deiner therapie (mtx, kortison..)
    zur zeit nicht nachweisbar ist. ich habe noch nicht gehört, dass anti-ccp bei hashimoto vorkommt, er wird bei dir sicher in zusammenhang mit deiner ra gesehen werden müssen.

    ich hoffe, ich konnte dir helfen, marie
     
  3. Hanna58

    Hanna58 Hotel Mama

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LA/ Ndb.
    Hallo Jelka,
    ich hab erst bei meinem letzen Rheumadoc-Termin am Donnerstag nach CCP- und MCV-Antikörpern gefragt. Habe selber seronegative RA und bin anti-MCV positiv.
    Mein RD hat mir erklärt, daß CCP- und MCV-Antikörper Parameter zur Sicherung der RA-Diagnose seien. Einmal festgestellt müsse man sie, wie auch den RF, nie mehr untersuchen. Dies wäre reine Geldverschwendung.

    Das lass ich mal so stehen.

    Liebe Grüße