Cannabis : Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept (Krankenasse zahlt)

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von laface, 19. Januar 2017.

  1. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    Danke dir echt lieb von dir
     
  2. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    nochmal in der Praxis angerufen.wieder keinen erfolg.ich.nehm jetzt nochmal das cortison hilft aber nicht bei den schlimmen schmerzen am kopf .das ist unglaublich. Zuerst befürwortet er die Therapie wenn dann die kasse das genehmigt auf einmal nicht mehr.das gibt es alles nicht
     
  3. Gast_

    Gast_ Guest

    mein tipp. wende dich an einen orthopäden
    oder an einen palliativ mediziner.

    vergiß das mit deinem hausarzt.
    das kostet nur kraft.
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.770
    Zustimmungen:
    12.661
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Palliativärztinnen waren doch da und der Meinung, dass Cannabis nicht gebraucht wird und Purzel soll Novalgin nehmen.
     
  5. Gast_

    Gast_ Guest

    was sind denn DAS für palliativ ärzte.
    unglaublich...
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.770
    Zustimmungen:
    12.661
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, eben... Und den Hausarzt versteh ich überhaupt nicht - erst befürwortet er Cannabis, dann soll es Sativex sein und jetzt will er davon überhaupt nichts mehr wissen. Was geht bloß in diesen Mann vor?
     
  7. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    hab jetzt echt keine kraft mehr. Derzeit meckert auch noch mein HW.Neuralgie kein wunder von all dem stress.ich hab jedenfalls an der Menschheit den Glauben verloren.
    Das zum Thema neuem Gesetz. .alles sooooo einfach..nix ist einfach.dem Patienten werden Steine in den Weg gelegt
    vielleicht klappts ja im nächsten leben wenn die Schmerztherapie besser ist. ...momentan jedenfalls nicht
     
  8. Gast_

    Gast_ Guest

    wenn du nicht den arzt wechselst,
    kommst du nicht weiter.

    und dann noch mal von vorne.
    beantragen.widerspruch.

    Ohne einen Arzt der wirklich hinter dir und hinter dem Cannabis steht, Rennst du gegen Windmühlen.
     
  9. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    tja so einfach ist das nicht wenn man chronisch krank ist da hängt ja alles dran verschreibungen. Pflege was weiss ich und ich bin auf Hausbesuche angewiesen das macht hier kaum noch einer.neuer Arzt wird schwierig zudem hier die ärzte fast alle gegen cannabistherapie sind hab mich schon durchgefragt.
    Ich muss echt überlegen was tun.die kasse nochmal angefragt.ist mir langsam zuviel Stress denn stress tut mir gar nicht gut dann hab ich zusätzlich auch noch eklige verspannungen neuralgien .
    Man vertraut einem Arzt man bespricht und dann soll alles nicht mehr gelten was vorher besprochen wurde
    am besten ist wohl...Selbst ist die frau...Die können mich alle mal kreuzweise.ist schon schlimm genug wenn man im Alltag ständig auf jemanden angewiesen ist.und dann noch die Ärzte die einen verarschen.da hab ich keine kraft mehr dazu...Ich denke so wie mir wirds wohl einigen ergehen..Ist eine Schweinerei sowas.ich werde mal Dr
    grotemhermen anfragen was zu tun ist
     
  10. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    Ach ja warum widerspruch???Mir wurde das von der Kasse genehnigt.
     
  11. Gast_

    Gast_ Guest

    ja purzel....
     
  12. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.619
    Zustimmungen:
    2.513
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Purzel,

    Hattest du das denn schon mal probiert und wenn ja, wie war es damit denn?

    Du schreibst ja das die Hauptschmerzen bei dir von Tumoren und Operationen im Kopf sind, ein rheumatologisches Problem ist das dann ja eher nicht. Hast du schon mit Elektrotherapie und Tens versucht. Hast du einen Arzt zwecks den Tumoren, Onkologen zum Beispiel? Ich mein bei Tumoren, da reicht doch der Hausarzt nicht aus! Meine Mutter bekam ja letzte Jahr die Diagnose bösartiger Tumor und hatte dann radikal Operation der Brust und das behandelt und therapiert nicht ihr Hausarzt. Sie war dann sechs Wochen zur Reha und geht jetzt zu Kontrollen in die Klinik zu Spezialärzten, leider gibt die operierte Stelle keine Ruhe und es wurde jetzt nochmal ne Biopsie gemacht, breiten sich Rötungen aus und AB hilft aber auch nicht. Mal abwarten, sie ist auch eingeschränkt auf der OP Seite, aber kommt mit Novalgintropfen klar.
     
  13. chrissi48

    chrissi48 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    2
    Nein das ist kein rheuma.grad bei Wetterwechsel schlimme nervenschmerzen durch die opnarben.ja ich denke ich werde nochmal zur neurologin gehen ist wahrscheinlich besser.ich hab halt zusätzlich noch die kiefer Verkrampfungen deshalb wäre ja cannabis noch eine Idee
    ich bin halt enttäuscht weil zuerst so dann so und das novalgin will ich doch nicht ständig nehmen
    all das Zeugs geht auf die nieren bin da eh vorbelastet durch op
    in USA ist das verboten. Denn sooo harmlos wie alle tun ist das nicht
    der Hammer die ganzen medis.op über lebt an den medis gestorben oder?
    Jetzt sind wieder mal Feiertage keiner da.ich werde mal sehen dass ich alsbald einen Termin zum Neurologen bekomme
    danke dann
     
  14. laface

    laface Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    hier fehlen aber viele Beiträge nach der Umstellung.

    Beste Grüße
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.770
    Zustimmungen:
    12.661
    Ort:
    Niedersachsen
  16. laface

    laface Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Hmm und nun?
    Hier war vor der Umstellung eine Menge los und die User berichteten. Vor allem Purzel...
    Purzels Beiträge sind alle verschwunden oder?
     
  17. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.245
    Zustimmungen:
    3.052
    Ort:
    zu Hause
    Laface, purzels Beiträge sind da. Komischerweise steht da statt purzel nach der Umstellung chrissi48.
     
  18. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.555
    Zustimmungen:
    707
    Ort:
    Im schönen Rheinland
  19. laface

    laface Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Nach der Umstellung ist der Thread tot. Was ist denn los? Wo sind die Erfahrungsberichte?
     
  20. TriBo

    TriBo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bonn
    Hallo,
    mein Antrag auf Kostenübernahme worde trotz Ausnahmegenehmigungen für Cannabisblüten seit 2014 von der Barmer abgelehnt ist.
    Die Barmer hat dabei gelogen, Verordnungsdaten unterschlagen und mit Dreck geworfen! Es wurden angebliche Alternativen genannt, die entweder bereits eingenommen oder kontraindiziert sind. Es wurde ohne Anhalt auf Depressionen auf einen Psychiater verwiesen.

    Ich habe daraufhin beim SG Köln eine einstweilige Anordnung beantragt die jetzt nach 10 Wochen endlich die Barmer verpflichtet die Kosten bis zum Abschluss des Klageverfahrens im Hauptverfahren (SG,LSG,BSG) zu bezahlen. Gegen diese einstweilige Anordnung kann die Barmer in Berufung gehen, welches sie sicher macht.

    Leider müssen fast alle Patienten klagen. Ohne genehmigen die Kassen gar nichts!

    Das ganze Verfahren kann somit bis zum endgültigen Abschluss 3-5 Jahre dauern. Meine Fachärztin für Anästhesie u. Schmerztherapie ist geschockt vom unkooperativen Verhalten der Barmer. Die Ärztin hat insgesamt 4 Anträge gestellt, alle sind abgelehnt worden.

    Dazu kommen derzeit Lieferengpässe, so dass ich derzeit nur wenig oder gar kein Cannabis in der Apotheke erhalte.

    Dennoch kann ich nur jedem empfehlen für sein Recht zu kämpfen.

    Lg
    TriBo
     
    eve60 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden