Cannabis auf Rezept wenn sämtliche Medikamente erfolglos sind bei Rheuma? Wer hat Erfahrung damit?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von mrymen, 26. Februar 2018.

Schlagworte:
  1. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.311
    Zustimmungen:
    2.495
    Ort:
    Norddeutschland
    Habe unpräzise formuliert, @Oliver70.
    Es gibt inzwischen einige Apotheken, die eine Genehmigung für den Versandt von Cannabis haben, eine sitzt im tiefsten Bayern (in SH kenne ich keine, dort wird angebaut). Wenn man Auswahl hat, dann bei diesen Apotheken.
     
    Oliver70 gefällt das.
  2. Taz Devil

    Taz Devil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2019
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    272
    Ort:
    Rothenburg ob der Tauber
    Nach der Eingewöhnungsphase hat mein HA mir gesagt, ich darf jetzt wieder KFZ fahren und das tu ich auch.
    Ob ich fahre, ist für mich immer abhängig, wie es mir geht und wieviel Bedarf ich habe.
    Aber mit solch geringen Dosen bemerkt niemand etwas an meinem Verhalten.
    … das Mittelalter ist auch Bayern.

    Teamplayer, kannst mir bitte einen Link per PN senden?
     
    #382 25. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2020
  3. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    105
    Ja mache das auch so, ab und an mache ich auch Cannabistee, aber nur abends also kein Autofahren. Finde innerlich trinken oder essen dauert zwar bis über eine Stunde aber dann ist die Vollwirkung da
     
  4. Taz Devil

    Taz Devil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2019
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    272
    Ort:
    Rothenburg ob der Tauber
    Ja, es zu sich zu nehmen ist die effektivste Wirksamkeit.
    Ich mag es auch, wie sanft und andauernd es dann wirkt.
     
  5. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Zusammen,

    Ich hätte da auch mal ein, zwei Fragen ....

    Mein Schmerzarzt hat bei meiner kk den Antrag auf Kostenübernahme für Cannabis Extrakt Tilray gestellt . Dies würde abgelehnt mit der Begründung, dass das Gutachten vom MDK in den besagten 5 Wochen noch nicht vorliegt. Es wird eine erneute Prüfung zugesichert, wenn es vorliegt . Das kann ja auch 2021 sein oder wann auch immer .Oder ich könnte Widerspruch einlegen. Nun ist mein Arzt krank . Sollte ich scgon mal Widerspruch einlegen ? Begründung kann ich ja nachreichen .
    Ich darf Dank meiner herzschwäche keine nsar, von Opiaten bekomme ich Herzaussetzer und Atemnot. Mit u.a. tilidin getestet . Cannabis ist der letzte Versuch. Sollte doch eigentlich reichen als Begründung oder was ist da gefordert ?

    Hat jemand von euch schon Erfahrung oder auch Erfolg mit einem Widerspruch bei der KK?

    Viele Grüsse

    Sternfieber
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.805
    Zustimmungen:
    6.180
    Ort:
    Niedersachsen
    Huhu Fiebi, ich kann dir leider nichts dazu sagen, ich wollte nur sagen, dass ich mich tierisch freue, mal wieder von dir zu lesen! :)
    Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass es schnell klappt und du das Kraut auch gut verträgst.
     
  7. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.311
    Zustimmungen:
    2.495
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich würde formlos Widerspruch einlegen. Anschließend hast Du vier Wochen Zeit für eine Begründung. Die Kasse verhindert dadurch eine sog. Genehmigungsfiktion (bitte nachlesen), hat aber nicht im Sinne des Gesetzes gehandelt. Ein gutes Beispiel, wie es verbogen werden kann. Ich bin mir nicht sicher, ob sie es so überhaupt dürfen. Es gibt gerade für Cannabis klare Vorgaben, auch, wenn der MDK nicht entscheidet, meine ich.
     
  8. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    6
    Huhu Maggy , vielen Dank:)
     
    Maggy63 gefällt das.
  9. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    6
    Vielen Dank teamplayer, also dürfen die das so nicht begründen?
     
  10. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.311
    Zustimmungen:
    2.495
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich meine nein, aber das kannst Du ganz einfach nachlesen, im ACM-Forum, z.B. oder bei deJure.
     
  11. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    6
    Okay , ich werde mal lesen :)
     
  12. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    779
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    ich schließe mich Maggys Worten gerne an! Schön von dir zu lesen, nicht so schön die Gründe hierfür.
    Alles Gute dir und liebe Grüße - kroma
     
    Maggy63 gefällt das.
  13. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    6
    Danke liebe kroma:)
     
  14. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.311
    Zustimmungen:
    2.495
    Ort:
    Norddeutschland
    Stopp bitte noch keinen Widerspruch einlegen*. Die Kasse hätte eine neue Frist mitteilen müssen, taggenau, unter Angabe von hinreichenden Gründen. So habe ich es gerade gelesen und war auch so im Hinterkopf.

    Wenn die Kasse so arbeitet, würde ich genaustens auf die Fristen achten.

    *Mit einem Widerspruch gelten die engen Fristen nicht mehr.
     
  15. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    6
    Sollte ich da telefonisch nachfassen wg einer weiteren Festsetzung unter Rücksprache mit meinem schmerzarzt ? Besetzt ist die Praxis bloß ohne Arzt
     
  16. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.311
    Zustimmungen:
    2.495
    Ort:
    Norddeutschland
    Nein, prüfen (lassen), ob dadurch die Genehmigungsfiktion eingetreten ist. Diese wird speziell in diesem Gesetz sehr stark genutzt, vom Gesetzgeber, und setzt enge Handlungsrahmen für die Kassen.

    Das ist Sozialrecht; falls Du Hilfe brauchst, machen das Sozialverbände, der Rechtsschutz der Gewerkschaften und Anwälte.
     
    general gefällt das.
  17. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Absurdistan
    Ähm Widerspruch gegen... was?

    Ich wuerde die Kasse (aussichtslose Begehren mal aussen vor) mal anrufen und einfach fragen woran es hapert.
     
  18. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    6
    Widerspruch gegen die Ablehnung basierend auf der Begründung, dass der MDK innerhalb der erforderlichen 5 Wochen das Gutachten nicht vorgelegt hat und somit die Leistungsvorgaben für die Kostenübernahme nicht erfüllt sind . So der Brief der KK
     
  19. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Absurdistan
    Weshalb hast du eine Kostenübernahme beantragt Sternfieber?
     
  20. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe nichts beantragt, mein Arzt hat den Antrag gestellt
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden