1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

calciumcitrat

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 7. August 2004.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    vor einiger zeit las ich hier in den news, dass calciumcitrat zur vorbeugung der osteoporose wohl effektiver sei als calciumcarbonat.
    klar, dass diese anregung sofort aufgenommen und umgesetzt wird. leider gibt es calciumcitrat nur als brausetabletten, was viele "magennebenwirkungsgeschädigten" sicherlich nicht mehr gut vertragen können. ansonsten gibt es nur filmtabletten in 200 mg stärke - folglich müsste man davon 5 stück am tag zu sich nehmen. doch tabl. in 200 mg stärke werden trotz osteoporoseindikation nicht mehr von der kk erstattet. fazit: selber löhnen - ach, alle apotheken sind sich im preis einig; sogar doc morris ist nicht preiswerter. was wurde noch von der gesundheitsministerin angekündigt: die preise würden fallen - von wegen, sie sind gestiegen.
    so sieht es aus. wisst ihr noch was anderes? seid doch alle kluge leutchen..
    gruss
    bise
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo bise

    Da ich sehr viele Medikamente nehmen muss.hat mir mein Rheumadoc ein Mineralwasser empfohlen,dass sehr viel Calcium hat. Ein Liter am Tag würde eine Tablette ersätzen. Ich weiss nicht ob ich das Wasser hier so nennen darf. Wenn ja dann sagt es mir und ich werde den Namen nennen.

    Liebe Grüsse Poldi :D



    Gestern war Gestern. Heute lebe. Morgen kommt immer von alleine.
     
  3. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    sorry, aber so weit ich weiß können Mineralstoffe welche sich in Mineralwässern befinden vom Körper überhaupt nicht aufgenommen werden. Warum kann ich nicht gut erklären, hat was mit Physik und Chemie und Bindungsfähigkeit zu tun. :rolleyes:
    Normalerweise kann vom Arzt ein Medikament wie Ossofortin verschrieben werden, da ist alles in verwertbarer Form drin was man eben braucht bei Osteoporose.


    Gruss
     
  4. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Verena

    1. Wurde es vom Arzt empfohlen

    2.Ist es nur vorbeugend

    3.Wurde meine Knochendichte gemessen und alles im grünen Bereich

    Ich werde es in jedem Fall weiter trinken. Denn trinken muss der Mensch ja eh.

    Schönen Sonntag und alles Liebe Poldi
     
  5. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo bise,

    auch mir wurde vom Radiologen, der mich sehr ausführlich und gut beraten hat, ein Mineralwasser empfohlen. Der hat die DEXA-Methode bei mir angewandt (das soll eine der sichersten und besten Methoden sein Osteoporose aufzuspüren) und dabei eine Osteopenie (Vorstufe zur
    Osteoporose) mit -2,1 im LWS-Bereich "gefunden". Da ich von einem sehr hohen Level begonnen habe abzubauen, ich habe in meinem Leben schon
    einige Stürze und Unfälle gehabt, aber noch nie irgendetwas gebrochen und beim ersten Szintigramm Februar 2000 sagte mir der damalige Radiologe, so gute Knochen habe er schon lange nicht mehr gesehen (in Bezug auf mein Alter gesehen natürlich), muss ich jetzt schon aufpassen, denn diese Entwicklung hat erst seit Juni vergangenen Jahres eingesetzt.

    Ich soll drei Flaschen besagten Mineralwassers jeden Tag trinken, dann hätte ich schon 800 mg Calzium von den 1000 - 1200 mg, die ich täglich zu mir nehmen soll. Außerdem Käse und zwar Hartkäse mit mindestens 45 % Fett
    und ein Joghourt pro Tag. Als ich fragte warum nur eins sagte er, damit die Farmflora nicht durcheinander kommt, dass aber auch Dickmilch und Buttermilch sehr hilfreich wären (vor beidem ekle ich mich). Quark habe nur sehr wenig Kalzium, bringe deshalb nicht viel in dieser Hinsicht und, ganz wichtig nie mehr Cola trinken, denn das entziehe den Knochen massiv Kalzium, deshalb finde man heute schon Teenager mit Osteoporose und wenn ich könnte, soll ich nur noch 1 - 2 Tassen Kaffee am Tag trinken (das fällt mir nicht schwer). Zum Abschluss hat er mir noch einige Übungen gezeigt und in der KG machen wir im Augenblick auch Übungen die meine Skoliose (mit massivem Hohlkreuz) und die Osteopenie in den Griff bekommen sollen.
    Solange es mir was Entzündungen und Schwellungen angeht recht gut geht
    ist alles gut (massiver Muskelkater schadet ja nicht). Mal sehen ob das Mammutprogramm auch durchziehbar ist, wenn sich die PSA oder ist es
    doch eine CP mit PSO, da sind sich die Doktores noch nicht einig, wieder massiv meldet.

    Vielleicht helfen ja die Tipps ein wenig und andere schreiben noch welche dazu

    Gruß bibi
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    vielen dank für die antworten.

    poldi und bibi
    bitte lasst mich wissen, um welches mineralwasser es sich handelt - geht ja auch kurz per pn.

    doch meine frage bzw. mein hinweis war im übrigen ganz anders gedacht.( klar, kenne ich das volle programm der osteoporoseprophylaxe.) es wird citrat empfohlen bzw. einiges deutet jetzt darauf hin, dass es effektiver ist als carbonat. carbonat erstattet die kk und citrat nicht (weil tablette in zu geringer stärke angeboten wird).
    also, wer kennt citrat tabletten - aus dem ausland -, ab 300 mg stärke. wenn ich jetzt auch noch diese tabletten voll zahlen muss, muss ich mich um dispo kümmern.
    gruss
    bise
     
  7. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo bise
    Das Wasser heisst Steinsieker. Kannst ja mal unter www.steinsieker.de nachsehen, ob Du es bei Dir auch bekommst.

    Liebe Grüsse Poldi :cool:


    Gester war Gestern. Heute lebe. Morgen kommt immer von alleine.
     
  8. cpeter

    cpeter Guest

    Es gibt noch Calcipot D3 Kautabletten. Die kann man z.B. bei www.docmorris.de bestellen. 200 Stück kosten inklusive Versand 17.23€.

    Vielleicht kann man die auch in einer normalen Apotheke bestellen.

    Zulassungsnummer 0165592


    1 Tabl. enthält: 80,0 mg Calciumhydrogenphosphat-2-Wasser, 280,0 mg Calciumcitrat tetrahydrat weitere Bestandteile: Vanillin; Talkum; Maisstärke; Kakao-Pulver; Trockenmagermilch; Saccharose

    Peter
     
  9. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
     
  10. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje

    danke, das könnte eventuell ne alternative werden. fraglich ist nur, ob ich sie kauen kann, meine zähne sind duch die erkrankung nun auch gelockert.
    gruss
    bise