1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bursitis mal hier mal da und Sehnenansätze entzündet- wer weiß Rat???/ Spondylarthris

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Mni, 10. Februar 2016.

  1. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Hallo zusammen,

    ich kann einfach nicht mehr- seit vielen Jahren wochen-/monatelang mal Bursitis hier, mal Bursitis da oder Sehnenansatzentzündung- bis zu einem Jahr......

    wer hatte das auch und was habt Ihr dagegen gemacht?

    Gibt es etwas, das Euch geholfen hat????

    Gibt es überhaupt i r g e n d e t w a s ??

    Der Orthopäde sagte zu mir: er kennt nichts, was hilft- ja, es tut höllisch weh......na den Weg hätte ich mir sparen können....

    Danke schon mal- ich werd eher wenig antworten, da ich nicht sitzen kann.....

    vlg ,mni
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Mni!
    Leider sind die Therapiemöglichkeiten tatsächlich sehr eingeschränkt.
    Je nach Gelenk sollte es am besten ruhiggestellt werden, kühlen, kühlen, kühlen und NSAR.
    Mir hilft manchmal auch Ultraschall, beim Physio.
    Wenn alles nicht hilft und Du das Gelenk wegen der Schmerzen nicht mehr bewegst und sich eine Schonhaltung entwickelt, dann bleibt nur die Entfernung des Schleimbeutels.
    Gute Besserung
     
  3. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Hallo mni,

    Das tut mir sehr leid mit deinen vielen schmerzen, hab aber auch keine super lösung parat.
    Ich bekomme recht oft physio und ergo und gerade letztere hat ne zusatzausbildung für schmerztherapie und osteopatie und hilft mir immer wieder ganz gut, ansonsten schone ich dann auch schon mal oder wie letzte woche erst wieder...ne cortisonspritze in die schulter, oder n anderes mal ellbogen. Hilft mir recht gut, ich hoffte ja das es durch humira ein ende bekommt, aber leider nur mit mäßigen erfolg.

    Ich wünsche dir sehr das du bald ein mittel findest was dir die schmerzen nimmt
     
  4. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    vielen lieben Dank.

    josie und norchen!!

    Eure Beiträge helfen mir sehr-

    auch wenns kein Zaubermittel gibt-

    aber es hilft mir echt zu wissen: o.k, andern gehts auch so-

    einzige Möglichkeit: annehmen, was ist und irgendwie damit leben...

    und nicht unterkriegen lassen!

    Danke und ich freu mich gerne noch über andere Beiträge!

    liebe GRüße! mni
     
  5. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo Mni,

    wie du du habe ich auch Spondylarthritis. Mir geht es ebenso Plage mich ständig mit Sehnenentzündungen und auch öfters mit Bursitis besonders im Knie rum. Mir sagen die Ärzte auch immer kann man nicht viel machen nur hoffen dass das Basismedikament wirkt aber selbst unter Basis wird das öfters vorkommen. Der Orthopäde hat mir ein Tens Gerät für die Sehnenentzündungen empfohlen, hab es mir noch nicht besorgt, deshalb weiß ich nicht ob es was bringt. Physiotherapie mach ich ja auch auf Dauer. Ja ist schon nervig.
    Lg,
    Berghexe
     
  6. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo Berghexe,

    Tens hilf manchmal ein bisschen, oder wenn man dran glaubt.....hoffe ich zumindest, oder Retterspitzumschläge, oder oder.....

    es ist mal ein wenig besser, aber meist unerträglich stark, und an der momentanen Stelle kann ich mir kein Tens dranmachen...

    und bisher war die Entzündung immer mehrere Monate bis zu einem ganzen Jahr, egal, welche Maßnahmen ich ergriffen habe...

    und wenn es sich wirklich bessert, geht es an einer anderen Stelle von Neuem los, wo ich noch nicht mal wusste, dass es da eine BUrsa gibt...

    und das seit vielen Jahren..................................

    nein, das ist nicht nur "nervig"- für mich ist es unerträglich, weil ich meinen Lebensunterhalt verdienen muss...............
     
  7. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo Mni,

    bei mir hat bis jetzt auch nix Linderung gebracht und ich empfinde es auch als schlimm, aber es ist nunmal so bei unserer Erkrankung und damit wird man sich wohl oder übel abfinden müssen. Ich weiß nicht, ob man bei dir nicht nochmal überlegen sollte wegen der Basis wenn es so gar nicht besser wird. Denn die Rheumatologin meinte schon, dass es zumindest durch eine funktionierende Basis wenigstens etwas weniger werden sollte mit den Sehnenentzündungen. Ich habe nun seit zwei Wochen Cimzia ( ich hatte schon Humira hat wegen Antikörperbildung nicht mehr gewirkt, dann Enbrel hat gar nicht gewirkt), auf das ISG wirkt das schon jetzt sehr gut auf die Sehnen noch nicht so richtig. Mal schauen. Ein Wundermittel gibt es da wohl nicht. Ich krieg Cimzia ohne MTX. Bekommst du MTX dazu?
    LGBerghexe
     
  8. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Ich plage mich auch schon wochenlang damit rum ,dazu noch der kalk in der Hüfte.Spritzen haben nicht geholfen. Physiotherapeuten bringt nur kurzzeitige Linderung. Muss jetzt zum MRT ,ich nehme jeden Tag Arcoxia und Palexia sonst ginge es nicht. Das schlimme ist das die schmerzen so ausstrahlen , von Hüfte - knie bis zum Fußgelenk.
    Ich soll es jetzt erst mal mit Ultraschall weiter versuchen.
    Ich probiere alles aus , Hauptsache es gibt Linderung.

    LG. Delphin
     
  9. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    MTX und Co hat bei mir bisher auch nix gebracht.
    Ich hatte 2013 mal eine Sehnenentzündung im Grosszehenbeuger. die wurde mit Hyaluronspritzen behandelt und ist seither nie wieder aufgetreten.
    Mein Rheumatologe sagt es war Zufall, da es keine Belege gibt aber ich werde das jetzt vielleicht nochmal im Vorderfuss ausprobieren (kostet ca. 300€)
    Da sind meine Sehnen seit 4 Jahren entzündet und nix hilft da richtig, nicht mal Kortison. Ibuprofen und Kälte sind noch die Besten Hilfen.
    Aber es kommt immer wieder. Wenn das Hyaluron nicht hilft würde ich mir auch Gedanken über Biologicals machen. Ist echt nervig der Mist.
     
  10. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    oh danke, Ihr Leidensgenossinnen....

    zumindest können wir uns gegenseitig Mut machen!

    ich nehm nur Quensyl als Basis- mit Gelenken hab ich ja kaum Beschwerden...

    MTX Rezept hatte ich, auch ein Cimzia-Rezept- aber ich habs nicht eingelöst/weiß der Rheumatologe- weil es keinen wirklichen GRund zur Annahme gibt, DASS es bei den Sehnenansätzen und Bursae hilft und ich kann mir das Risiko mit den mgl NWs einfach vorläufig nicht "leisten".....

    nicht unterkriegen lassen!! Ablenken, bewegen.....das tu ich zumindest.....
     
  11. tascha2811

    tascha2811 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riegelsberg
    Hallo,

    auch ich quäle mich schon seit Oktober mit einer Schleimbeutelentzündung an der Hüfte rum.
    Zwischen durch hatte ich schon eine am Knie,aber die war nicht so schmerzhaft,wie an der Hüfte.
    Hab auch schon Spritzen bekommen,hilft aber leider nix.Auch Tabletten,helfen nur kurzfristig,dass ist echt mist,kann nicht mehr arbeiten gehen und das schon seit 4 Monaten-es ist zum verzweifeln.:mad:


    LG tascha2811