1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Budgetierung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Erwin, 6. Juni 2002.

  1. Erwin

    Erwin Guest

    Hallo,
    wegen der Budgetierung wurden mir mehrere Schmerzmittel gestrichen, die mir einigermaßen geholfen habe. Ich habe ein anderes Präparat bekommen mit dem ich nicht gut zu Recht komme.
    Ich habe gehört, dass Rheumapatineten von der Budgetierung ausgeschlossen sein sollen. Kann mir jemand sagen ob das stimmt?
    Gruss Erwin
     
  2. Uschi

    Uschi Guest

    Lieber Erwin,

    da ruf mal gleich die Krankenkasse an! Normalerweise sind chronisch Kranke, die spezielle Mittel haben müssen, davon ausgenommen.

    Anderenfalls musst du sofort beim Sozialgericht Klage anstreben.

    Alles Gute und viel Glück
    uschi ch.
     
  3. hi erwin

    also mit cp ist es eigentlich kein problem... mit fibro schon eher.
    ne gute wahl wär ein reha arzt. der hat ein höeres budget.
    oder deinen doc drauf ansprechen ob es die selbe wirkstoff kombination auch von einem 3p giebt.

    cu elmar
     
  4. Gaby

    Gaby Guest

    hallo erwin, es ist heute brereits häufig der Fall, dass gute Präparate gestrichen werden
    und das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht.

    Das wäre ein Grund an der Demo in Berlin teilzunehmen, die ich gestern Abend in
    diesem Forum ins Netz gestellt habe.

    Wenn wir uns gegen die Machenschaften der Krankenkassen nicht zur Wehr setzten
    und versuchen, dass das Gesundheitssystem reformiert wird, werden wir künftig mit
    noch drastischeren Einschnitten rechnen müssen.

    Gruß Gaby
     
  5. Helmut

    Helmut Guest

    Hallo zusammen,
    Ich (neu hier) kenn das so, daß mein Arzt auf dem Rezept ankreuzen muß - ob ein alternatives preiswertigeres Mittel herausgegeben wird. Der Apotheker kann dann statt dem Verschriebenen etwas Billigeres, d.h. aber Gleichwertiges ?
    Mittel herausgeben. Ob dann auch gleichwertig - wer weis das ?
    Aber die Kassen versuchen mit allen Mitteln zu sparen, bei mir läuft das völlig unproblematisch. Komme sehr gut mit meinem Hausarzt aus und wir wissen was wir wollen. Zudem ich jetzt zu einer ergänzenden Behandlung in einer Rheumaklinik bin und der dortige Chefarzt ein "bekannter" Professor ist.
    Selbst die LVA hat "klein beigegeben"und akzeptiert disskussionslos was von dort kommt. Aber irgendwie komisch - mit einem mal geht es.
    Als Berliner könnte man ja zu dieser DEMO gehen. Für die hier zugezogene Politprominenz können wir ja nichts.
    Schö.Gruß Helmut
     
  6. ekieh

    ekieh Guest

    Hallo Erwin

    Wir SIND RAUS aus der Bugettierung. Habs selbst gesagt bekommen von Der Arzthelferin meiner Hausärztin. Kannst deinem Doc ja sagen das er nen Antrag stellen soll um dich aus dem Bugett rauszubekommen.

    viele Grüße
    Heike
     
  7. Ulla

    Ulla Guest

    Hallo Erwin,
    Heike hat recht!!!
    Chronische Kranke können auf Antrag des Arztes aus dem Praxisbudget herausgenommen werden.
    Trotzdem legen viele Ärzte diese Bestimmungen etwas merkwürdig aus.
    Kläre es mit deiner Krankenkasse.

    Gruß
    Ulla
     
  8. Erwin46

    Erwin46 Guest

    Re: Hallo Erwin!

    Hallo Namenspartner Erwin habe nun um verwechselungen zu vermeiden meinen Namen mit einer Zahl korrigiert.
    Gruss an Partner.
     
  9. Erwin

    Erwin Guest

    Re: Hallo Erwin!

    Hallo Erwin46, ich habe dich noch nicht im Forum gesehen, sonst hätte ich einen anderen Namen gewählt. Aber mit dieser Lösung können wir beide, glaube ich, gut zurecht kommen.
    Vele Grüsse Erwin