1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Brennende" Fußgelenke

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von moi66, 30. April 2015.

  1. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Hallo in die Runde,
    ich hab MB und spritze seit Oktober 2014 Humira.
    Im großen und ganzen geht das sehr gut.. aber im Moment (seit ein paar Wochen) hab ich echt den Hänger..
    Besonders nervt es, dass ich ein Gefühl wie Brennen (ich kanns nicht besser beschreiben) in den Fußgelenken habe, in erster Linie in Ruhe bzw. dann ist es besodners schlimm.
    Auch ein paar andere Gelenke zicken, tun kurzzeitig auch richtig gemein weh, und halt wie üblich der tiefe Rücken.
    Aber sichtbar geschwollen ist nix.. kennt das jemand?
    LG und einen schönen ersten Mai.
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Brennen die Gelenke rundherum oder vielleicht an der Außen- oder Innenseite?
    Ich kenne brennende Fußsohlen bei Belastung, was von der Wirbelsäule kommt.
     
  3. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    ne, vom Gefühl her sozusagen mittendrin - ich weiß, es hört sich komisch an.
    Aber es ist nicht so, als wenn was an der Außenseite wäre.
    Am nächsten kommt noch da Gefühl, als wenn man z.B. viel zu lange in der Hocke gesessen hat oder wie sich die Fingergelenke nach langem Tragen von was Schwerem anfühlen, allerdings deutlich schlimmer.
    Ich würde vom Gefühl auch erwarten, dass die Gelenke (auch die Finger) geschwollen sind - sind sie aber nicht.
    :vb_confused: :vb_confused: :vb_confused:...
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Nachtigall - verzeih Moi für das off topic -

    brennende Fußsohlen haben mit der Wirbelsäule zu tun?
    Bist Du sicher?
    Dann mache ich am Montag einen Termin mit meiner Physio aus.
    Ich dachte das kommt vom Raynaud, aber wenn Du das so sicher sagst...

    Kati
    p.S. Moi, leider kann ich Dir nicht helfen, außer Dir raten, dass evtl. auch mal einem Physiotherapeuten zu sagen...
     
  5. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    zuerst solltest Du das mit Deinem Arzt besprechen!!

    es kann verschiedene Ursachen haben !
    alles Gute Dir!
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Kati:
    Ja, ich bin mir sicher. Und ich will es dir auch erklären:

    Meine brennenden Fußsohlen sind Nervenschmerzen. Zuerst dachte der Neurologe an ein Tarsaltunnelsyndrom. So wie der Karpaltunnel an der Innenseite der Handgelenke verläuft, so verläuft der Tarsaltunnel an der Innenseite der Knöchel (siehe Link). http://gelenk-klinik.de/orthopaedische-erkrankung/fuss/tarsaltunnelsyndrom-nervenengpass-am-fuss.html
    Deshalb hab ich moi gefragt, ob sie das Brennen evtl. außen oder innen spürt.

    Bei mir, so hat der Schmerzarzt durch Infiltration festgestellt, kommen die Nervenschmerzen aber nicht von den Innenseiten runter, sondern von den Außenseiten. Daraus schloss er, dass die Nervenwurzeln, die in der Wirbelsäule vom Rückenmark ausgehen, eingeengt sein müssen. Eine PRT (http://de.wikipedia.org/wiki/Periradikul%C3%A4re_Therapie) hat den Verdacht bestätigt; leider hat sie nur wenige Tage angehalten.
    Das MRT hat ergeben, dass eine Zyste an der Bandscheibe LWS 3/4 auf gewisse Nervenwurzeln drückt (damals auch auf den Ischiasnerv, jetzt nicht mehr). Ich bekam noch eine Thermokoagulation durch eine Neurochirurgin, die leider auch nur wenige Tage angehalten hat. Da die beiden Therapien aber sofort angesprochen haben, wurden die Diagnose des Wurzelreizsyndroms bestätigt. Von einer OP der Zyste wurde abgeraten, konservative Therapie durch gezieltes Training wurde empfohlen und hat auch geholfen.
    Und so ist es mittlerweile: Wenn ich Kreuzschmerzen habe, bekomme ich auch schneller die Nervenschmerzen an den Fußsohlen bei längerem Laufen. Mit vermehrter Belastung vergrößert sich die Zyste und drückt mehr auf die Nervenwurzeln, bei weniger Belastung verkleinert sich die Zyste und drückt nicht mehr so.
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ moi:
    Das solltest du dem Arzt sagen, denn das kann natürlich verschiedene Ursachen haben. Evtl. wird er dich zum Neurologen oder Schmerzarzt schicken. Ich sage nicht, dass es bei dir mit den Nerven zu tun hat, aber Brennen oder gewisses seltsame Kribbeln kann durchaus damit zusammenhängen.
     
  8. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Danke für Eure Tipps. Der Rheumadoc hat immer wieder darauf hingewiesen, dass weibliche Bechtis öfter mit Sehnenansatzschmerzen zu kämpfen haben, evtl. hats ja auch damit zu tun..hab Ende des Monats einen Termin, ich werds auf jeden Fall ansprechen, wenn die Probleme dann noch da sind.
    Physio werd ich auch mal fragen.
    Ich sammle ja Ideen..


    @kati: ich verzeih fast alles :vb_cool:
     
  9. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    .... nicht nur weibliche MBler haben mit Sehenentzündungen zu kämpfen ... ;)
    Mein rechter Fuss brennt seit 4 Jahren .... mal die Sehnen, mal die Gelenke.... mal wer weiß das schon.
    Er tut das Mal in Ruhe und auch unter längerer Last oder Beides. Auf den vielen MRTs sind meist wandernde Gelenkergüsse zu sehen, seltener wandernde Sehenentzündungern (aber nie Ansatzentzündungen).
    Mein Fuss ist überhaupt nie auch nur ein bisschen geschwollen. Zumindest ist das nicht sichtbar. Auch ist nix Druck oder Tast-empfindlich. Geschlossenes Schuhwerk im Allgemeinen ist aber
    meist nach längerer Zeit unangenehm bis schmerzhaft.
    Gut helfen tut mit Sport, Dehnen und Kälte.
     
  10. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Danke Nachtigall, ich sehe Deine Antwort erst jetzt!

    Danke für die ausführliche Beschreibung. Das kann ich also bei mir ausschließen... die Schmerzen sind anders, ich vermute also weiterhin die Arthritis oder eben das gute Raynaud S.
    Interessant ist Dein Bericht allemal. Habe eigentlich nicht viele Probleme mit dem Rücken. Bis vor einem halben Jahr, wo ich ständig Schmerzen in einem Bein, war auch eher taub, hatte. Tja, das kam vom Rücken. Ich dachte Bandscheibe, aber eine Behandlung (Physiothera) und ein Kissen unter meinem Hintern (von der Physio angeregt) und mein Bein ist wieder fit.
    Wir sind doch ein kompliziertes System!!!

    Moi, ich wünsch Dir, dass Du eine Lösung oder wenigstens einen erträglichen Weg findest, damit umzugehen.

    Kati
     
  11. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    hallo atmosphere,

    ich wollte da nie(man(n))den ausgrenzen :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
    Aber dann kann ich mein Problem an dieser Stelle wohl doch eher beim MB suchen.
    Es zwackt und schmerzt und reißt und brennt halt mal mehr, mal weniger an verschiedenen Stellen, leider steht nie dabei, ob es nun "nur" eine Verspannung, was Entzündliches oder was sonst auch immer ist. Das macht die Gegenmaßnahmen etwas schwierig.

    LG
     
  12. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Moi hast Du keine(n) Physio? Meine ist da ganz fit und kann wirklich Entzündungen und Verspannung auseinanderhalten. Und die zweiten auch erfolgreich beseitigen.

    Ich hoffe es antwortet Dir jemand mit MB, der Dir sicher auch noch besser raten kann.

    Liebe Grüsse,
    Kati
     
  13. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Kati,
    "mein" Physio ist zwar sehr engagiert, aber nicht erfahren mit rheumatischen Erkrankungen - bin der erste Bechti in der Praxis.
    Aber insgesamt bin dort so zufrieden und fühle mich gut aufgehoben, außerdem ist es "um die Ecke" und selbst an schlechten Tagen für mich allein zu erreichen, ich würd sehr sehr ungern wechseln.
     
  14. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Es ist aus der Ferne schwer zu sagen ob Schmerzen durch verspannte Muskeln, Entzündungen oder sogar eingeklemmte Nerven entstehen.
    Aus meiner Erfahrung würde ich aber sagen das Du letzteres wohl ausschließen kannst, weil das tut richtig böse weh und wohl auch dauernd.

    An meinem Fuss konnte die Physio und ein Osteopath, die beide Rheuma erfahren sind nix helfen. Gegen Entzündungen können die auch nix machen. Die Übungen die ich
    zum Dehnen mache kenne ich noch vom Basketball Training.
    Das bei Dir die Beschwerden schwanken scheint wohl tatsächlich auch eine entzündliche Komponente zu beinhalten, spricht gereizte oder schon entzündete Sehen, Sehenansätze oder
    Sehenscheiden und vielleicht auch eine Synovitis, also die Entzündung der Gelenkkapselinnenhaut. Bei vielen ist die Kapsel dann geschwollen, machmal tastempfindlich... aber nicht immer.
    Bei mir zB. nicht. Bei Bewegung wird der ganze Apparat dann zusätzlich belastet, was nach längerer Zeit eben zu mehr Schmerzen führen kann. In Ruhe blüht die Enzündung eben gerne mal auf,
    was auch zu Schmerzen führt. ... tja un schwanken tut das wahrscheinlich weil unserer Immunsystem da ja auch dran rum krabbert. Und das macht es wohl immer je nach Lust und Laune.

    Versuch mal Kälte am Fuss, wenn die nicht hilft ist es wahrscheinlich keine Entzündung. Die Kälte hilft leider nur kurz aber effektiv .
    Wenn Du die Sehen am Fuss gut dehnst und das täglich nach Möglichkeit , hast Du weniger häufig Beschwerden.
    Wenn es ganz übel ist hilft bei mir auch Ibuprofen ... 2 x 800 über 2 - 3 Tage und dann ist wieder Ruhe.

    Schwankt denn alles bei Dir regelmäßig oder hast Du bestimmte Stellen, die immer Probleme machen?
     
    #14 8. Mai 2015
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2015
  15. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Hallo atmosphere,

    vielen Dank erst mal.
    Ich hab da schon so meine "Lieblings-Stellen" - der tiefe Rücken, die Fußknöchel mit diesem Brennen und immer wieder mal die Finger- und Handgelenke.
    Neuerdings sagen Ellenbogen und Knie auch ab und an mal "Hallo" :vb_confused::vb_confused:
    Bin halt auch einfach unsicher, obs Verspannungen sind oder ob das Humira doch nicht (mehr) funktioniert.
    Mein Physiotherapeut vermutet jetzt doch eher eine nicht-entzündliche Ursache bei den Fußgelenken. Er versucht jetzt die sehr verspannten Muskeln der Fußsohlen zu lockern und hat mir auch "Hausaufgaben" gegeben (ich muss noch Golfbälle kaufen :cool: )
    Hab aber auch am 21. meinen nächsten Termin beim Rheumatologen.. Mal sehen, was der sagt.
    LG
    moi
     
  16. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Laß Dich nicht zu verrückt machen von den Docs und Physios :vb_cool: ... irgendwas erfinden die immer was man "noch" haben kann.
    Möglich ist es , daß Humira nicht optimal wirkt und Entzündungen sollte man heute eindeutig ausschließen können.
    Die Golfbälle sind sicher eine prima Anschaffung, ich hatte darmals Tennisbälle ;)
     
  17. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    hihi...das Problem ist, dass ich nicht unbedingt die Ärzte brauche um mich verrückt zu machen..:eek::eek:

    Spaß beiseite - gar so verrückt bin ich (noch) nicht, glaube ich.
    Und die Massagerolle hilft schon, also wars dann doch wohl die Muskulatur. Ich frag mich nur, wie man sich die Fußsohlen verspannen kann... *kopfkratz* :D
     
  18. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Das geht schon, .... psychosomatisch und körperliche Schonhaltung würde mir da erstmal einfallen. Außerdem laufen wir heute alle viel zu wenig barfuss und zuviel auf harten, künstlichen Untergründen, das könnte auch ein Auslöser für Verspannungen sein.
     
  19. felix25

    felix25 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    @moi

    Meine Mutter hat auch oft Schmerzen im Fußgelenk gehabt und dadurch ein brennendes Gefühl unter der Sohle. Ihr Physiotherapeut hat ihr Orthopädische Schuhe empfohlen, damit solltest du es evtl. mal probieren.
     
  20. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Lyrica..

    Ich hatte heute meinen Rheumatologen-Termin und hab meine Kümmernisse geschildert.
    Zwischenzeitlich waren es ja nicht nur die Fußgelenke, sondern auch die Schultern, Ellenbogen, Zehen.. nicht immer alles, aber immer wieder was.
    Blutwerte und Ultraschall geben aber nix von einer Entzündung her, das scheint durch das Humira unter Kontrolle zu sein.
    Er möchte jetzt, dass ich einen Versuch mit Lyrika starte, zwei Wochen 25 mg, wenn ichs gut vertrage, aber noch Schmerzen habe (was er erwartet), auf 50 mg und ggf nach noch mal 2 Wochen auf 75 mg, in 2 Monaten nächsten Termin.