1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche Rat- noch keine Diagnose- evtl. MB oder degenerative Probleme..?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von clara5, 13. April 2011.

  1. clara5

    clara5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal hallo an alle,
    vielleicht könnt ihr mir ( 39, w) ein wenig weiterhelfen, denn ich weiß nicht so recht, was ich habe :vb_confused:. Ich bin seit letztem Jahr zieml. verunsichert :mad:.Rückenschmerzen im LWS-Bereich habe ich zunehmend seit 2006. Dazwischen ging es mir immer wieder gut. Mehrere MRTs gehabt. 2008 dann Schmerzen, Rötung, Schwellung im linken Vorfuss. Nach Monaten ein MRT bekommen- da wurde dann ein Kochenmarködem beschrieben. Zog sich über 4-5 Monate hinweg. Dann 2010 erneut Schmerzen, Rötung, Schwellung im rechten Vorfuss, humpelte ewig rum, MRT zeigte ein Muskelödem. Termin beim Rheumat. HLA B27 positiv, sonstige Laborwerte blande. Betroffen waren an beiden Füßen immer die MTP-Gelenke. Der Orthopäde hat einen entzündl. Spreizfuss vermutet. Ruhigstellung des Fußes mit einem Entlastungsschuh brachte keine Besserung. Wiederholte orale kürzere Cortisoneinnahme ( Stufenschema brachte Besserung), nach Absetzen fing es dann wieder an. Dazwischen wieder Ibu genommen und nach 5-6 Monaten war der Spuck vorbei. Der Rücken hat dann nach der Humpelei auch geschmerzt. Im Herbst dann knochenartige fast schmerzlose Schwellung am Brustbein zwischen erster und zweiter Rippe getastet- lt Orthopäde eine Arthrits, wollte aber nicht weiter bildgebend abklären..Der Brustkorb fühlt sich insgesamt ein wenig steif an.
    Was meint ihr? Kennt das jemand von Euch? Ist das was Rheumatisches :eek: ? Würde mich sehr auf Eure Rückmeldung freuen:)!!!
    Grüße!!
     
    #1 13. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2011
  2. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    zunächst - gings noch kleiner zu schreiben im Text?:rolleyes:
    Ansonsten gehörts du eindeutig zu einem internistischen Rheumatologen, nicht zum Orthopäden. Das was du beschreibst, muss kein Bechterew sein, aber eine Erkrankung aus dem Bereich der Spondylathropathien ist m.E. ziemlich sicher, u.a. wg. Schilddrüse - noch muckt die nur (viele Leute mit PsA z.B. hatten auch nie ne Schuppenflechte bei sich gesehen!)...
    Gas geben und die Bandscheibenprotusion - naja, die hat doch heute fast jeder - solange du dadurch keine neurologischen Ausfälle hast, vergiss die einfach (viele Orthopäden halten sich zu lange mit sowas auf!).

    Gute Besserung
     
  3. clara5

    clara5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rückenweh,
    danke für Deine Antwort-und sorry für die kleine Schrift :rolleyes:. Nehme L-Thyroxin 100 ein, Sono der SD hat lt. Doc nicht so recht nach Hashimoto ausgesehen und die Antikörper waren nur gering erhöht. Woran machst Du das fest, dass es was Rheumatisches :eek: ist? Wie hat sich das bei Dir gezeigt? Viele Grüße
     
  4. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Clara,

    HLA/B 27 positiv, aber ansonsten Blutwerte ohne RF o.ä. - dazu Schilddrüse, Entzündungen - Arthritis; Spondylarthrosen (du bist 39!), Osteopenie, spontanes Ansprechen auf Cortison und Ibu, tiefsitzender Rückenschmerz, etc.pp.
    Schau mal links in der Leiste (nicht deiner, auf dem Monitor ;-) ) unter Selbsthilfe, da mal Online-Tests anklicken[​IMG]

    Gute Besserung