1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche mal wieder einen rat.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von therapiebeduerftige, 12. September 2009.

  1. therapiebeduerftige

    therapiebeduerftige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Guten morgen Ihr lieben,

    ich muss Euch nochmal wieder nerven.
    war letzte Woche nochmal bei meiner Rheumatologin(sie sprach vorher den verdacht auf Weichteilrheuma an)und sie kam nun zu dem entschluss,dass es höchstwarscheinlich Fibromyalgie ist.Soll in 2 Wochen nochmal zum Bluttest kommen.

    Ausserdem steht noch ein Termin nächste Woche beim Urologen aus,wegen dem Szintigramm,da was mit der Niere nicht in Ordnung sein soll.(mir graut davor):confused:

    Ich bekomme z.Z. diclac 75 mg, doch irgendwie hilft mir das nicht wirklich.ich habe teiweise solche schmerzen,dass ich hier sitze,und nur am heueln bin.
    Meine Rheumatologin hat jetzt 2 Wochen Urlaub.Was mache ich??

    Ausserdem hatte mir die RVA ja meine psychosomatische REHA abgelehnt.Dank widerspruch soll ich nun zu einem RVA Gutachter.
    Ich habe aber keinerlei Unterlagen,was die Depressionen angeht.War erfolglos bei 3 Psychologen,da die entweder keine freien Plätze hatten,oder wir nicht grün geworden sind.
    Bekomme vom HA meine Antidepressiva.
    Ich kann denen doch erzählen was ich will.Die werden mir eh nicht glauben.
    Das werde ich doch sicher knicken können.

    Naja,nun bin ich am überlegen,mich selber in eine Klinik einweisen zu lassen.
    Um endlich rauszufinden,was ich nun wirklich habe,und was ich tun kann.
    Kann so mit den schmerzen nicht klarkommen.

    Kann ich meinen HA bitten,mich einzuweisen???
    Geht das so einfach??
    Bad Bramstedt,ist ja Fachklinik für alles mögliche.
    Kann ich mich da auch kompakt behandeln lassen(Psyche,Rheuma) ???:confused:

    Es geht mir z.Z. echt nicht gut.Und ich möchte endlich für meine Kinder wieder voll und ganz da sein.Mein grosser sohn hat ja auch Rheuma,und wie soll ich voll und ganz da sein ,wenn es mir nicht gut geht??:uhoh:

    Hat jemand erfahrungen damit gemacht,was den MDK angeht??
    Oder mit der selbsteinweisung in eine Klinik??

    Bin z.Z. echt verzweifelt.Ich mag nimmer.:(
    Sorry,wenn ich mal wieder durcheinander geschrieben habe,aber ich schreibe,wie es gerade in den kopf kommt.


    Wünsche allen lesern ein schönes Wochenende!!!
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Therapiebedürftige
    Du kannst Dich ohne weiteres über Deinen Hausarzt einweisen lassen. Das geht dann auch nicht von heute auf morgen, sondern wird wahrscheinlich ein paar Wochen dauern bis Du einen Termin in der Klinik bekommst.

    Bad Bramstedt hat sowohl eine Rheuma-Klinik als auch eine psychosomatische Klinik. Beide gehören aber nicht zusammen. Also überleg Dir, welche Erkrankung jetzt wichtiger ist. Bedenke dabei, daß die Depressionen ohne weiteres eine Folgeerscheinung der Situation sein können (ging mir auch schon mal so). Sollte es tatsächlich Fibro werden, bist Du in BB gut aufgehoben, da es ein Kompetenzzentrum für Fibro ist.

    Ich würde Dir aber empfehlen, in die Rheuma-Klinik zu gehen. Beseitige erst mal die physischen Ursachen, u.U. geht es Dir dann auch psychisch besser.
     
  3. Tanja1979

    Tanja1979 PsA

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    es tut mir leid, dass es dir momentan so schlecht geht. Ich weiß, wie es ist, wenn man sich nicht mehr so um die Kinder kümmern kann, weil es einem imer schlecht geht. Es belastet einen zusätzlich.

    Soweit ich weiß kann dich der HA einweisen. Würde an deiner Stelle aber erst mal das Rheumatologische abklären lassen, da das höchstwahrscheinlich die Depressionen mit auslöst. Denn wenn das die Ursache für die Depression ist, wird dir eine reine Behandlung gegen die Depression nicht helfen.

    ich wünsche dir alles gute:)

    Lg

    Tanja
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Therapiebedürftige...

    ich hatte mich seinerzeit mit den Kliniken von mir aus selbst auseinander gesetzt und damals kam Eilbek aufgrund von negativen Erfahrungen anderer User nicht in Frage. Dort gab es nämlich eine Ärztin, die alles in Abrede stellte und Fibro diagnostizierte und damit wars dann... - aber ich denke, das gibt es in jeder Klinik, dass da einer herumläuft, der dort nicht hingehört.

    Also wäre nur BB in Frage gekommen. Dann erfuhr ich, dass Wedel in dem Jahr die rheumatologisch/immunologische Abteilung aufgebaut hatte unter Dr. Ahmadi. Also rief ich dort an, schilderte meine Lage:

    Die wollten dann eine Einweisung, entweder vom Hausarzt oder Rheumatologen und ein Erst-Gespräch, das ausfiel, weil ich schon alles, was sie wollten, hatte. Und den Termin konnte ich mit ihnen absprechen.

    Das Ganze lief für mich ziemlich komplikationslos ab. Zum MRT wurde ich nach Pinneberg mit einem Taxi gefahren. Sie arbeiten mit BB und Itzehoe zusammen.

    Das einzige, was Du brauchst, ist Zeit bis alles abgeschlossen ist. Gerade wenn es um Fibro oder nicht oder steckt da doch noch etwas hinter.

    Sie waren bei mir sehr gründlich. Schwestern nett, wir waren das Lachzimmer, weil wir immer sooo viel geglottert haben, aber ich denke, da kommt es immer auf einen selber drauf an. Schmunzel, ich hatte mir nicht nur Bücher mitgenommen, sondern auch Bastelarbeiten vorbereitet, die ich dort fertigstellte, was dort doch einige zum Schmunzeln verleitete.
    Alles in allem: ich habe versucht, so gut es halt möglich ist, mich auch zu erholen bis auf die letzten Tage, da ich leider aufgrund von Urlaubsende vom Männe und wir noch 2 kleinere Bengels haben - unter Zeitdruck stand.
    Hatte ich doch aufgrund meiner Erfahrung vom Muskelzentrum St. Georg gedacht, dass sie mit 5 o 6 Tg auskommen würden, was natürlich nicht klappte. :rolleyes:


    Ich drücke Dir die Daumen, dass sie doch oder noch etwas anderes feststellen.
    Viele Grüße
    Colana
     
  5. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Siehste Colana,

    das würde ich jedem User sagen, der vorhat, nach Wedel zu gehen.

    Wären meine Bettnachbarin und ich nicht so aufmerksam gewesen, wären wir beide heute vermutlich tot und das war in Wedel auf der Rheumastation.

    Zudem ist dort eine Ärztin, die Patienten ein lang diagnostizierte PsA abspricht, weil sie keinen Rheumafaktor gefunden hat.

    Wie gesagt, die Erfahrungen sind immer unterschiedlich, ich würde jedem von Wedel nur abraten.

    Dir ein schönes WE. :)
     
    #5 12. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2009
  6. therapiebeduerftige

    therapiebeduerftige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Vielen lieben dank an Euch.
    Ich werde den Termin am dienstag beim Urologen abwarten.
    Dann werde ich zu meiner HÄ gehen,und das mit ihr besprechen.

    Sitze hier gerade wieder,und habe das gefühl,mir bricht der Rücken durch.

    Ich würde,wenn,eh nach BB gehen.
    Da arbeitet meine Cousine,und ich habe dann ein besseres gefühl.

    In Pinneberg war ich gerade zum Szinti.
    Mir ist im enddefekt egal,wie lange das dauert,hauptsache,die schauen jetzt genau nach,was da ist.Und finden was.Egal was.
    Ich laufe echt auf dem Zahnfleisch.

    @colana:
    hattest du,als du dahin überwiesen wurdest,schon eine diagnose??
    oder bist Du auch dahin,um was rauszufinden??

    Bei mir ist sie sich da ja noch nicht so sicher.obwohl sie ja von Weichteilrheuma schon auf Fibro rübergesprungen ist.


    Nochmals vielen vielen dank für Eure antworten.

    Werde wie gesagt meine HÄ ansprechen.Und sonst warte ich,bis meine Rheumatologin wieder da ist.
     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Moin,

    nee - ich lief fatalerweise 2 Jahre mit Fibromyalgie herum, obwohl ich auf das Cortison reagiert hatte und meine CK-Werte erhöht waren. Ich hatte in den 2 Jahren von den Ibuprofen bis was weiß ich nicht alles, alles durch, die Muskeln reagierten nur auf das Cortison. Aber das wollten die hiesigen Ärzte inkl der supertollen Rheumatologinnen hier im Kreis Pbg nicht wahrhaben.

    Das mit dem KH war meine eigene Idee und hatte sie bei den Ärzten durchgesetzt.

    LG Colana
     
  8. therapiebeduerftige

    therapiebeduerftige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo colana,

    mein unterer rückenbereich ist immernoch leicht betäubt.
    Trotzdem habe ich schmerzen.(sie ziehen jetzt nach oben):sniff:
    Habe mir eben noch eine von den Tabs eingeworfen,die ich gestern im KH bekommen habe.Trotzdem weiss ich nicht,wie ich das hier packen soll.
    Mein Mann hat natürlich ab heute Nachtschicht,und ich weiss nicht,wie ich mich bewegen soll.
    Könnte heueln vor schmerzen.
    Weiss echt nicht mehr,was ich noch mache soll.

    Keiner kann mir sagen,was das ist.:uhoh:
     
  9. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Versuch, eine Lage zu finden, in der Du es einigermaßen aushälst. Die Tabletten sollten doch ein wenig helfen? Du mußt auch nichts im Haushalt machen, es bleibt eben liegen, Du kannst es doch jetzt nicht! Wenn es zu schlimm wird, geh ins Krankenhaus und schilder der Ambulanz dort Deine Probleme. Zur Not mußt Du halt dableiben, wenn sie Dir noch stärkere Medis verabreichen wollen.
     
  10. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tennismieze,

    das ist für Therapiebedürftige nicht ganz sooo einfach mit ins KH gehen. Ein Sohnemann bedarf auch noch ihrer vollen Aufmerksamkeit ;)


    @Hallo Therapiebedürftige

    Menno - das ist echt doof... habe ja selbst 2 Rabauken, wovon einer ADHS und Wahrnehmungsprobleme. Vielleicht hilft Dir eine Wärmflasche oder ein Kühlkissen in der Gegend herum. Wäre das noch eine Alternative?
    Hast Du evtl jemanden, der Dich heute abend unterstützen kann? Ich habe meine Schmerzen hauptsächlich zur Zeit im Kreuz und da haue ich mir immer entweder ein Kühlpak hin oder ein Getreidekissen in der Mikrowelle warm gemacht.

    Ich wünsche Dir gute Besserung
    LG Colana
     
  11. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Sorry, hab den Passus mit den Kids überlesen ...
     
  12. therapiebeduerftige

    therapiebeduerftige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo Ihr lieben,

    mein Mann ist nun zur nachtschicht.:(
    Naja,meinen kleinen(4) werde ich demnächst ins bett befördern.
    Mein grosser ist Abends zum Glück recht pflegeleicht.
    Leider habe ich keinen,der mir noch helfen könnte.Meine Mum arbeitet auch,meine Nachbarin/Freundin,hat selber ein (neuroderm.)kind zuhause und wartet nur darauf,wieder ins KH fahren zu müssen.:sniff:
    (es ist das Haus der Kranken)

    Egal ob kühlen oder wärmen,es hilft nicht´s wirklich.
    Auch die Tablette vom KH bringt nicht die gewünschte wirkung.:sniff:
    Zumal kommt es noch irgendwie betäubt ist(darf das sein???) und vorhin hatte ich das gefühl,mein linkes Bein wird auch taub.trotzdem schmerzt es.
    Habe schon seit Tagen mein Körnerkissen in den schmerzenden regionen liegen.Aber es hilft nicht´s.:sniff:

    Mal sehen,wie ich die Nacht durchstehe.Dann habe ich morgen ja den termin beim urologen.Mal sehen,ob die Schmerzen nun von der Niere o.ä. herkommen.
    Nur sollen die langsam was finden.Sonst laufe ich a.m.o.k.:sniff::uhoh:
     
  13. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    drück mal von hinten auf den unteren Teil der Rippen, wenn du dann vor Schmerzen zu Boden gehst sind es mit hoher Wahrscheinlichkeit die Nieren...
    glaub ich aber ehrlich gesagt fast nicht so wie du es beschreibst, dir würde es dann wahrscheinlich schon viel schlechter gehen so lange wie du das schon schleppst.
    ansonsten verstehe ich das richtig, du warst im KH und die haben dich wieder rausgeschickt und kein Urin untersucht?
    Hoffe du kommst morgen zu einem Ergebnis. Ansonsten wär es denke ich sinnvoll wenn dein Mann Urlaub oder so nimmt damit du ins Krankenhaus kannst.

    Gute Besserung.
     
  14. therapiebeduerftige

    therapiebeduerftige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    @Akkordeon1987

    jepp,war gestern Abend wegen heftiger schmerzen im KH.Und er hat nur hier und da gedrückt.Und da wo es am schmerzhaftesten war,hat er mir spritzen reingejagt.(mit den worten:es ist kein Bandscheibenvorfall:uhoh:)
    Er war nichteinmal an den Nieren zum tasten.
    Kein Blut,kein Urin abgenommen.
    Und ich habe ihm gesagt,dass ich am dienstag zum Urologen muss,weil wohl mit der Niere was nicht in Ordnung ist.(hatte auch den Bericht vom szinti mit.hat er nichteinmal angesehen)Soll mich nochmal beim Orthopäden melden,wenn es nicht besser wird.*ganztoll*

    Mein Mann hatte gerade Urlaub(die letzten 3 wochen der Sommerferien)
    Und er war leider schon die letzte Nachtschicht vor dem Urlaub krank wegen Magen-Darm.Wenn er jetzt wieder krank/urlaub macht/nimmt,muss er bestimmt zu einem 4 Augen gespräch(seine aussage)
    hatte ihn ja gebeten,zuhause zu bleiben,da ich mich teilweise krümme.
     
  15. Victoria

    Victoria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    mdk erfahrungen

    hallo sandra es ist leider sehr schwierig das zu händeln du kannst dich selbst einweisen lassen in BB. kannst du beides verbinden psysche und rheuma ansonsten kann ich dir die theodor wenzel klinik am wannsee(psyschosomatik) empfehlen da habe ich mich behandeln lassen bis jetzt haben viele leute die ich kenne gute erfahrung gemacht.du kannst darauf bestehen eingewiesen zu werden,habe keine angst davor dich durchzusetzen.ich wünsche dir alles gute und kopf hoch.gruss victoria