1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche Hilfe

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von mayala, 25. April 2013.

  1. mayala

    mayala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin neu hier, aber vlt könnt ihr mir ja weiterhelfen!

    Seit ein paar Jahren leide ich unter einer massiven Schilddrüsenunterfunktion, die aber mittlerweile eigentlich ganz gut eingestellt ist (obwohl meine Schilddrüse nur noch ca. 2 ml Volumen hat, normal wären ca. 15 ml).

    Nun habe ich seit Karneval, also seit ca. 10 Wochen, stark geschwollene, rote und schmerzende Fingergrundgelenke der rechten Hand. Der Schmerz wird bei Belastung und Kälte stärker. Trotz Voltareneinnahme nimmt die Schwellung und die Schmerzen nicht ab!
    Nun hat mein Hausarzt die Entzündungsparameter (CRP, BSG) als auch einige Rheumawerte bestimmt, die alle negativ ware (CRP war gant leicht erhöht).
    Arbeiten ist zur Zeit nicht wirklich möglich, da ich meine Hände viel benutzen muss und dadurch den Schmerz verstärke.

    vlt könnt ihr mir ein paar Tipps geben, was ich machen kann, denn die Schmerzen sind schon recht stark und einschränkend! Könnte es trotz negativer Laborbefunde noch Rheuma oder was ähnliches sein?

    Würd mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet!

    Vielen Dank

    mayala
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Mayala,

    viele Rheumaformen sind nicht im Blut nachweisbar und daher dauert es dann oft auch zu lange bis eine Diagnose feststeht.
    Manchmal kommt es auch nach Infekten zu einer "reaktiven Arthritis", die sich auch kaum im Blut zeigt bzw. nur an bestimmten Werte, die nicht standardmäßig untersucht werden.

    Wenn es dir nicht zeitnah besser geht, würde ich um eine Überweisung zum Rheumatologen bitten - manchmal geht eine stationäre Einweisung auch schneller - man warten nämlich aufgrund des Rheumatologenmangels oft lange auf einen Termin.

    Sprich nochmal mit dem Hausarzt oder rufe selber bei Rheumatologen an - vielleicht kann man ja doch einen zeitnahen Termin bekommen - denn eine baldige Therapie wäre schon gut, damit sich da nichts festsetzt.
    Manche Handbeschwerden kommen auch von anderen Problemen (z.B. ausstrahlende Probleme vom Ellenbogen oder aus der Schulter) - aber deine Beschreibung klingt schon so, dass man da genauer hinschauen sollte.

    Frühformen von Rheuma kann man ganz gut mit einem modernen Gerät finden - nennt sich Xiralite oder Rheumascan - kannst du über Google einige Infos drüber finden.

    Ich drücke die Daumen für eine baldige Diagnose und passende Therapie - herzliche Grüße von
    anurju :)
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Majala,
    herzlich willkommen hier. Ansonsten schließe ich mich Anurjus Ausführungen an. :)