1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche Hilfe ASL 736

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von klimczak, 16. April 2005.

  1. klimczak

    klimczak Guest

    Ich weiß nicht mehr weiter Mein ASL Wert steigt ständig. Habe mir die Mandeln rausnehmen lassen und trotzdem ist der Wert von 629 auf 736 gestiegen.
    Kennt jemand eine Klinik oder einen Arzt der sich damit auskennt? Meine wissen nicht mehr weiter.
     
  2. RoswithaC

    RoswithaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Klimczak,

    soweit ich weiss, ist der ASL-Wert alleine nicht besonders aussagekräftig. Er sagt eigentlich nur aus, dass du mit Streptokokken zu tun hast oder gehabt hast.

    Wie sind denn die anderen Entzündungswerte (Blutsenkung und CRP)? Wenn die okay sind, muß dich der hohe ASL-Wert nicht weiter stören.

    Haben dir das deine Ärzte nicht so gesagt? Wieso wissen sie nicht mehr weiter? Welche Probleme sehen sie denn konkret?

    Herzlichst
    Roswitha
     
  3. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Asl

    Hallo Klimczak,
    ich hatte im Januar den ASL auf 887,mit Nephritis und eben Nierenbeteiligung.Habe inzwischen das 4.Penicillin und vor 2 Wochen war ich immer noch auf 755.Meine Ärzte sind auch sehr ratlos. Muß noch in den Kernspin und Donnerstag zum Rheumadoc,mal sehen, was das gibt.
    Ach ja zum Kardiologen muß ich auch noch. Mir geht es nicht besonders gut.Habe starke Schmerzen Rücken,Arme,Hände ,Knie und Füße.
    Kann dir leider auch nicht weiter helfen,und bin auch froh,wenn ich die Biester endlich loswerde.

    Alles Gute und schönes Wochende
    Gruß Anbar
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo klimczak,

    mir erging es vor gut 10 Jahren ähnlich wie anbar. Mein ASL war damals bei ca. 1.200, dazu eine Nephritis mit akutem Nierenversagen, plus unangenehmer Gelenkprobleme, sehr hoher Blutdruck, Kopfschmerzen, Schlappheit und schließlich auch Übelkeit. Ich wurde u.a. über 2 Monate antibiotisch behandelt und musste Diät halten. Nach 6 Wochen war mein ASL nur mehr bei knapp 700, bei einer Kontrolle nach 3 Monaten war er normal, d.h. unter 200. Meine Nieren erholten sich wieder.

    Ich war damals beim Nephrologen bzw. auf einer nephrologischen Station im KH in Behandlung.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. klimczak

    klimczak Guest

    Vielen dand für die schnelle Antwort! dIe Blutsenkung ist auch erhöht und ich fühle mich im ganzen immer abgespannt. Leider habe ich auch immer Probleme mit meinem Unterleib auch da wurden schon mal Streptokokken im Abstrich gefunden die dann wieder verschwanden ansonsten habe ich seit ein paar Jahren dauernd mit einem Pilz zu kämpfen. Die Ärzte meinen wohl das dieses die Antwort meines Körpers auf den ASL Wert ist . Nur leider die Ursache wurde nicht gefunden. Wir haben so auf die Mandeln hehoft die ich mir im Februar entfernen lies. Jetzt werden die Nieren untersucht.Zum Glück haben sich die Sehnen in meinen Beinen wieder beruhigt und ich kann wieder laufen.
    Viele Grüße
     
  6. klimczak

    klimczak Guest

    Bei mir werden jetzt die Nieren untersucht und zum Kardiologen muß ich auch noch. Anschließend zum Rheumaarzt. Hatte so gehofft das der Wert nach meinem Mandelop sinkt. Leider habe ich auch immer starke Probleme mit meinem Unterleib der wohl auf den hohen Wert reagiert. Bin dankbar für die schnelle antwort hatte schon das Gefühl ich bin die einzigste auf der Welt. Meine Ärzte auch in der Klinik meinten das sie so einen hohen Wert noch nicht gesehen hatten und da war er ´noch unter 600.
    Viele Grüße



     
  7. klimczak

    klimczak Guest

    Hallo Monsti

    Als ich am Donnerstag die Ergebnisse von meinem Arzt erhalten habe ,habe ich erstmal gefragt ab wann der Wert lebensgefährlich ist. Was natürlich quatsch ist aber ich bekam Panik weil ich schon an einen Wert von 1000 dachte. Wenn ich jetzt höre das es Menschen mit 1200 gibt denen es wieder gut geht bin ich glücklich. Wurde die Ursache dafür dann auch nicht gefunden? Ist der Wert dannoch mal angestiegen? Das mit der Schlappheit habe ich auch gestern habe ich erstmal schlapp gemacht war etwas im Garten am arbeiten und bekam Schwindelanfälle und habe mich anschließend nur noch übergeben. Leider habe ich immernoch Probleme mit meinem Unterleib der scheint auf den ASL Wert mit dauernden Pilzprobleme. Durch diese Probleme sind wir erstmal in der Klinik auf den hohen ASL Wert gestoßen.
    Viele Grüße
     
  8. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Asl

    hallo guten morgen klimczak,
    ich habe Fibro,Polyarthr.u.Polyarthr.bin auch seit fast einem Jahr total müde,schlapp und absolut nicht gut drauf.Die kleinsten Arbeiten strengen mich total an und meine Gelenkbeschwerden sind permanent vorhanden.Im Okt. hatte ich einen Rheumaschub mit hohem Fieber,CRP ,BsG und Leukos.Ausl.war ein Human Herpes 6 Virus.
    Habe mich nicht richtig davon erholt.
    Es gibt ein Poststreptokokken-reaktive Arthritis.Da liegen die Werte des ASL aber meistens über 1000.
    Werte darunter können von Zahnwurzeln,Nasennebenhöhlen oder anderen Stellen kommen.Nur woher?
    Ich werde sehen,vielleicht wird man ja fündig beim Rheumadoc.

    Schönen Sonntag
    Gruß Anbar
     
  9. klimczak

    klimczak Guest

    Freue mich immer wenn ich ein Mail erhalte, damit sehe ich das ich nicht alleine von dieser Sorge betroffen bin. Jedenfalls merke ich jetzt das es wohl allen so geht das sie sich schlapp fühlen. Manchmal zweifelte ich schon an mir selbst wenn ich Sachen nicht erledigt bekomme habe die andere mit links schaffen. Ich soll jetzt 24 STunden den Urinsammeln und dieser wird dann untersucht ob die Nieren noch vollständig arbeiten. Dann soll der Rheumaarzt ins Spiel kommen und das Herz wird noch unter die Lupe genommen.
    Man könnte echt verzweifeln wenn keiner weiter weiß .Das schlimmste war auch das alle Ärzte bis jetzt sagten das sie solche Werte noch nie gesehen haben und keinen Arzt gefunden haben der diese Symphomatik schon mal erlebt hat. Deswegen taten mir diese E-Mails besonders gut.

    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag


     
  10. Carmen1

    Carmen1 Guest

    Hallo Elke!
    Begrüße Dich im Forum bist Du auch im chat.Hoffe es geht Dir bald besser kannst mir ja mal eine PN schicken.

    Viele Grüße
    Carmen B.aus Ge
     
  11. klimczak

    klimczak Guest

    Hallo Carmen

    das ich finde ich ja toll das du auch geantwortet hast. Habe nicht gerechnet Bekannte zu treffen. Wie du siehst bin ich noch nicht weiter und hätte mir die Mandel OP sparen könnnen. War nur froh das sich welche mit noch höheren Werte bei mir gemeldet haben.
    Viele liebe Grüße bis Mittwoch
    elke

     
  12. klimczak

    klimczak Guest

    Hallo anber
    Ich drücke dir für deine heutige Untersuchung beim Rheumadoc die Daumen, hoffentlich sind deine Schmerzen besser geworden.Würde mich freuen wenn du mir schreibst was der Rheumadoc gesagt hat, mir steht dieser Besuch auch noch bevor. Wieso mußt du denn in den Kernspin?
    Viele Grüße



     
  13. Afro

    Afro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Asl

    Hallo Klimczak,
    ich bin noch neu hier, habe die letzten Wochen immer nur bissle mitgelesen. Aber zu Deinem ALS-Prob kann ich Dir bissle was von mir erzählen.
    Ich leide seit über 20 Jahren an einer psoriatischen Arthritis, die mit allen möglichen und unmöglichen Nebenerscheinungen einherwandert, so auch z.b. Rheumafieber. Vor ca. 6 Jahren hatte ich plötzlich einen ASL von über 500. Meine damalige Ärztin schickte mich von Facharzt zu Facharzt, sogenannte Focussuche. Keiner konnte was feststellen, es waren einfach keine Streptokokken zu finden. Und der ASL erhöhte sich so ganz munter vor sich hin. Irgendwann hatte er die 1.700 erreicht. Und niemand wusste warum. Ich habe einen Freund, der ist Arzt. Er hat sich ganz ausgiebig mit meinem Krankheitsbild beschäftigt und kam zu dem Schluß, dass der ASL ein Wert sein muss, der sich labortechnisch an die Entzündungswerte der Gelenke ankoppelt, bzw. umgekehrt. Über Jahre schleppte ich diesen hohen Wert mit mir rum. Und irgendwann ging er von ganz alleine runter. Das war eine Phase, wo es mir auch von den Gelenken her viel besser ging.
    Neulich las ich in einer Fachzeitschrift folgenden Satz: "Rheumatisches Fieber wird durch die Bakterie Streptococccus verursacht"
    Na bravo, ich denke das ist doch die Antwort.
    Wünsche Dir noch alles Gute, lass den Kopf nicht hängen, es geht immer wieder weiter, irgendwie. :)
    Gruß

    Afro
     
  14. klimczak

    klimczak Guest

    Hallo Afro
    Danke für dein Mail! Es beruhigt mich schon etwas zu hören das andere auch hohe ASL Werte haben. Ich hatte auch schon das Gefühl das der Wert mit einem evtl. Rheumaschub zu tun hat. Denn das letzte mal das der Wert so stieg war nach dem ich Schmerzen in den Beinen hatte und meine Mandeln waren schon draußen. In Welcher Fachzeitschrift stand das Zitat? Wäre für meinen Hausarzt interessant.
    Viele liebe Grüße

    Klimczak

     
  15. Afro

    Afro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Klimczak, wie die Fachzeitschrift hieß weiß ich leider nicht mehr, weiß nur noch, dass es eine für Orthopädie / Rheumatologie war.
    Wünsche schönen Resttag und Gruß
    Afro


     
  16. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Asl

    Hallo Klimczak,
    ich war heute bei meinem Rheumadoc.hat wieder sämtl.Blutwerte abgenommen und überall Schwellungen festgestellt.Dabei ging es mir heute einigermaßen gut.Ich habe cp und fibro und Arthro. und alles hängt zusammen.
    Ich soll das Doxycylin weiter nehmen,weil es nicht nur streptokokken-wirksam ist,sondern auch ein gutes langwirksames Antirheumatikum ist.(lt.klini.Studien)
    Das Chloroquin,was ich eigentl. nehmen soll muß ich zurück stellen,wegen
    evtl. Irritationen.
    Nehme bei zu starken Schmerzen Ibuprofen (hilft nicht so wirklich)
    Jetzt warte ich das Blutergebnis ab und sehe weiter.
    MRT ist wegen der Wirbelsäule.
    So schönen abend noch
    Gruß Anbar
     
  17. klimczak

    klimczak Guest

    HalloAnbar
    War auch gestern beim Arzt, bis ich die Ergebnisse gehört habe ging es mir auch blendend.Blutsenkung war 70 / der 2. Wert war nicht mehr genau messbar. Und bei der Nierenuntersuchung habe ich einen Grenzwert erreicht wo die Überlegung ist ob ich nicht doch zu einen Nephrologe gehe. Nächste Woche werde ich vom Kardiologen durchgescheckt, habe seit Jahren Herzrasen. Mein Arzt meint könnte von den hohen Werten kommen. Danach steht bei mir auch der Rheumadoc an, obwohl ich glaube wenn ich das alles höre werde ich mir schon mal einen Thermin machen. Es ist anstrengend dauernd neue Ärzte man weiß nicht ob sie gut sind und eigentlich ist man denen ausgeliefert.
    Wünsche dir eine schmerzfreie Zeit
    Viele Grüße Klimczak