1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche eure Meinung

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von petsie, 23. August 2010.

  1. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe gestern mein MTX (11,25mg) genommen. Fühle mich heute total müde und erschöpft. Bin von der Arbeit früher nach Hause, weil ich z.Zt. irgendeine Entzündung im Bein habe und nicht mehr richtig laufen kann.
    Denke daß es wieder ein Schub ist. Ich schwitze morgens extrem.

    Jetzt schleppe ich mich seit 2 Jahren auch während eines Schub´s auf die Arbeit und warte, daß das mit MTX und Cortison (Einnahme: MTX seit 20 Wochen, Prednisolon bzw. Lodotra seit einem Jahr) endlich besser wird und diese verdammten Schübe aufhören. Mal abgesehen von den Fragen der Arbeitskollegen: Was hast Du denn schon wieder? etc.

    Übrigens Diagnose: cp und sek. Fibro.

    Muß sich nach der Einnahmezeit denn nicht endlich mal was tun?:confused:

    Danke und Lg
    petsie
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Petsie,

    nach 20 Wochen solltest Du schon eine Verbesserung spüren... - hier würde ich mit dem behandelnden Doc das Gespräch suchen und auch gleich fragen, ob Du, wenn Du einen Schub bekommst, mehr an Cortison nehmen darfst oder ein anderes zusätzliches Schmerzmedikament erhalten darfst. Ansonsten lässt Du Dich krankschreiben, da Dein Körper während des Schubes Ruhe braucht, um sich wieder zu erholen...

    Gute Besserung wünsche ich Dir.
     
  3. Boo

    Boo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @ petsie,

    mmh... die Dosierung von 11,25 mg MTX ist mir so gar nicht geläufig... ?
    Meines Erachtens staffelt es sich in 5 mg Schritten. Ist ja wurscht im Moment, denn deine Frage war ja eine andere. :)

    Ich würde sagen, das es nach 20 Wochen seine Wirkung bereits entfaltet haben müsste, zumal du ja noch Cortison dazu einnimmst.

    Ich hatte zum Anfang meiner Therapie 20 mg MTX gespritzt und nach ca. 8 Wochen hat es dann gegriffen. War leider nicht von langer Dauer.

    Nun spritze ich mir Enbrel 50 mg sowie 10 mg MTX um die Antikörperbildung in "Schach" zu halten, obwohl ich unter anderem auch eine Lungenfibrose habe, die durch die seropositive RA entstanden ist und das MTX dort eigentlich mit Vorsicht zu geniessen ist.

    Es sollte alles nochmal mit deinem Rheumatologen abgeklärt werden. In Bezug deiner eingeschränkten Arbeitskraft wurde ich einfach mal eine Reha beantragen, falls du das noch nicht getan hast.

    Gute Besserung und viel Erfolg bei deinen Unternehmungen.

    Liebe Grüße
    Boo:D