1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche dringend Hilfe!!!!- Was ist das?????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Christi, 9. November 2007.

  1. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo ihr lieben,

    war ein paar tage im kh.
    habe ja jetzt schon seit 3 wochen durchfall (habe berichtet- antibiotikum greift nicht). mein ha hat mich dann am montag ins krankenhaus eingewiesen. dort wurde dann eine magen- und eine darmspiegelung gemacht. außerdem wurden blut-, urin-und stuhlproben untersucht. bei der darmspiegelung wurde ein polyp entfernt und noch verschiedene gewebeproben entnommen, die erst noch untersucht werden müssen. alle blut-,urin- und stuhlproben ergeben keinen hinweis auf irgendwelche infektionen oder bakterien usw.-alles negativ.

    wurde heute dann entlassen, befund steht noch aus. war kaum zu hause, ging es mit dem durchfall wieder los. da wurde doch vor der darmspiegelung eine gründliche darmreinigung durchgeführt, da kann das doch nicht gleich wieder los gehen.
    im vorläufigen arztbericht steht als diagnosen:
    chron. diarrhoe
    rheumatoide arthritis.
    chronische diarrhoe -ist das nicht schon ein morbus crohn - angst hab- oder hätte man das schon bei der darmspiegelung feststellen können ohne gewebeproben oder anders herum gefragt, kann man das dann an den gewebeproben zweifelsfrei feststellen?

    meine andere vermutung war noch, dass es sich eventuell um entzugserscheinungen von meinem alprazolam handeln könnte. habe nämlich jetzt in der klinik dann auch noch den sprung auf null gewagt. bisher hat es kein arzt dementiert aber auch nicht bestätigt. meine ärztin jetzt im kh hat nur gesagt, sie würde sich danach erkundigen, geschehen ist aber nichts.

    nun geht die warterei weiter auf den befund - bin ungeduldigt.

    was mache ich mit humira? habe ja seither pause- glaube, ich werde morgen spritzen, schlechter kanns nicht werden.

    wer weiß rat ??? bitte helft mir.

    verzweifelte grüße
    christi
     
  2. Ronny

    Ronny Guest

    Hallo Christi,


    eine chronische diarrhoe muss nicht immer gleich eine Cronische Darm Erkrankung sein.Könnte aber und ich will Dir keine Angst machen ein Hinweis darauf sein.Es kann auch wie Du schon selber sagst vielleicht eine Entzugserscheinung sein welche häufig bei Opiaten auftreten können.Letzt endlich solltest Du abwarten was die Biopsien ergeben welche bei der Darmspiegelung gemacht worden sind.Ich drücke Dir die Daumen das alles in Ordnung ist und das ganze nur blinder Alarm ist.


    PS.:Ich sehe gerade das Du Humira bekommst,dieses Medikament ist für Morbus Chrohn zugelassen,hat aber bei mir nicht gewirkt trotz doppelter Dosis.Habe im KH sehr viele Leute getroffen bei denen es wunder vollbracht hat.
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo christi,

    warte das ergebnis der proben ab, es wird sicher, hoffentlich,
    o.b. sein. viele medis können als nebenwirkung durchfall verursachen, vielleicht lässt du probeweise mal alles weg, was du nicht brauchst, auch das calcium.

    ich hatte bevor die ra bei mir ausbrach 6 monate durchfall,
    und mein ha wusste keinen weiteren weg mehr als mir astronautennahrung zu verschreiben, was ich ihm hoch anrechne.
    es wurden dann diverse allergien und unverträglichkeiten getestet,
    und siehe da, ich reagierte auf roggen (brot!) unverträglich!
    seitdem esse ich die ganzen jahre nur weissbrot.........mein magen dankt es mir!
    es gibt unverträglichkeiten an die man so nicht denkt, wie zum beispiel auf sorbit. du kannst dich dazu im internet schlaulesen.
    ich weiss schon, dass viele denken, ach, ich hab mit sicherheit was
    ganz gravierendes und nicht so was mickriges wie eine roggen-unverträglichkeit, man kann nur darauf aufmerksam machen, mehr nicht.

    ich wünsche dir gute besserung, marie
     
  4. Ronny

    Ronny Guest


    Astronauten Nahrung darf nach der neuen Gesetzesgebung leider Gottes nicht mehr verschrieben werden,ist aber eine feine sache und hilft sehr gut.Habe die auch bei meinen letzten aufendhalten im Kh bekommen.Sille hat mir mal 4 Stück(14€) gekauft und beim Preis hätten wir uns beinahe niedergelegt.Aber zum Glück habe ich ja jetzt meinen Port über welchen ich ernährt werde.

    @Christi hast Du schon einmal einen Atemtest(Sorbit,Milchzucker,Fructose etc) machen lassen?
     
  5. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo ronny, hallo marie,

    danke für eure antworten.

    von meinen medis kann ich nichts weglassen. das calzium habe ich allerdings eine zeit lang weggelassen, hatte mir nämlich, weil meine gerade aus waren, billig-tabletten im supermarkt geholt und dachte eine kurze zeit lang, es läge daran. ansonsten habe ich ja laut meinem ha mein humira weglassen müssen. werde heute wieder spritzen. da es sich ja nicht um eine infektion irgenwelcher viren oder bakterien handelt, gegen die mein immunsystem kämpfen muß, kann ich es ja wieder runterfahren. vielleicht hilft es ja sogar, schlechter kanns nicht werden.

    einen atemtest ( hab noch nie was davon gehört) wurde noch nicht gemacht.
    das mit dem brot, daran habe ich auch schon gedacht, habe jetzt im kh und seit ich wieder zuhause bin, auch nur weißbrot gegessen. dachte sonst auch, mein geliebtes vollkornbrot sei ja sooo gesund.

    naja, werde mich wohl noch ne weile gedulden müssen, bis ich meinen befund bekomme. tendiere im moment mehr zu entzugserscheinungen, da es ja jetzt noch schlimmer ist als vor meinem kh-aufenthalt und ich ja dort jetzt mit dem medi auf null gefahren bin. dass es jedoch auf dauer so bleiben könnte, daran will ich einfach nicht denken.

    liebe grüße
    christi
     
  6. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo christi,

    es tut mir wirklich sehr leid, dass es dir so schlecht geht:(fühl dich mal ganz doll gedrückt.
    ich kann dir leider keinen rat oder tipp geben, außer wie marie und ronny schon geschrieben haben erstmal abzuwarten bis du den endgültigen befund hast.

    ich wünsche dir alles gute!!!!
     
  7. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo krümel,

    danke fürs drücken.

    hab jetzt mal wieder humira gespritzt, auf eigene "verordnung". wie gesagt, es kann nur besser werden.
    ansonsten hoffe ich auf baldigen bescheid vom kh.

    würde heut gern etwas einkaufen gehen für meine diät, traue mich aber nicht wegen dem sch....schnee. mein kleines auto hat noch keine winterschuhe.
    naja, werde vielleicht zu fuß zum nächsten supermarkt gehn, sofern ich das gefühl habe, für etwas länger ohne wc auszukommen.

    schönes wochenende und

    liebe grüße
    christi
     
  8. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Christi,

    tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. :( Hoffentlich musst du nicht mehr so lange auf die Ergebnisse warten und hoffentlich bestätigen sich deine Ängste nicht.

    Ich glaube, ich würde mir Humira an deiner Stelle auch spritzen.

    Alles Gute für dich,
    Sprotte79
     
  9. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Christi!

    Es tut mir leid, dass es dir nicht gut geht! :(
    Ich drück dich mal ganz lieb und schick dir ein Engelchen, damit es dir bald wieder besser geht!!!

    Liebe Grüße, Julia
     

    Anhänge:

  10. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo sprotte, hallo vampi,

    danke euch für die tröstenden worte und guten wünsche. es tut doch immer wieder gut, nicht allein zu sein.

    ich hoffe, euch gehts gut und wünsche noch einen schönen sonntag

    liebe grüße
    christi
     
  11. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo ihr lieben,

    habe mich jetzt eine zeitlang nicht mehr gemeldet, da es mir immer noch ziemlich schlecht geht. habe heute von meinem ha die vorläufige diagnose bekommen, entweder morbus crohn oder colitis ulcerosa. habe letzten freitag mit der ärztin telefoniert, die mich im kh behandelt hat, weil ich immer noch keinen bescheid bekommen hatte. sie sprach von einer chronischen darmentzündung. außerdem wiese der entfernte polyp veränderungen auf, die beobachtet werden müßten.
    sie hat mir dann noch ein medi empfohlen, welches mir mein ha heute verschrieben hat. es heißt salofalk und läßt eigentlich keine anderen als die zwei genannten diagnosen zu.
    was ist jetzt eigentlich genau genommen der unterschied zwischen morbus crohn und colitis ulcerosa? oder anders gefragt, was ist schlimmer?

    wie lebt man mit dieser sch.....diagnose?:eek::eek::eek: weiß nicht wie es weitergehen soll:eek::eek::eek::eek: ich hasse die ganze sch.....:eek::eek::eek::eek::eek: da macht doch wirklich nichts mehr spaß:mad::mad::mad::mad:


    verzweifelte grüße
    christi
     
  12. Gilla54

    Gilla54 Ruhrpott-Mädel

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kulturhauptstadt 2010
    Hallo Christi,

    schau Dir mal den Link an, dort kannst Du nachlesen, was der Unterschied zwischen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa ist:
    www.dccv.de

    Leider kann ich Dir zu diesem Thema nichts ausführliches sagen.
    Aber ich drück Dir ganz doll die Daumen, daß es nur was "harmloses" ist :).





     
  13. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo Christi,
    ich habe leider gerade eben erst gelesen, dass es dir absolut nicht gut geht.
    "Ich knuddel dich mal ganz lieb"


    Eine Nachbarin von mir hatte vor 2 Jahren auch so starke Probleme mit Durchfall. Das war so schlimm, dass sie nur noch mit Pampers leben konnte. Fast wäre sie uns auch noch ausgetrocknet. Wir haben sie dann mit Gewalt ins Krankenhaus verschickt. Nach vielen Untersuchungen hat sich rausgestellt, dass sie a) Antikörper gegen sich selbst gebildet hat (Ursache unbekannt) und b) dass sie eine absolute Glutenunverträglichkeit hat.

    Seit sie Glutenfrei lebt, geht es ihr wieder viel viel besser.

    Das ist jetzt kein Hinweis auf deine Krankheit, aber es wäre vieleicht eine Möglichkeit. (An das naheliegende denkt man oft zuletzt.)

    Ich wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht, und dass du schnell wieder auf die Füsse kommst!!!
     
  14. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo gilla, hallo mimimami,

    danke für eure aufmunternden worte.

    bin heute völlig durcheinander, hat mich doch heut mein ha angerufen und seine diagnosen von gestern revidiert. er habe nochmal mit der ärztin vom kh gesprochen und es handle sich zwar um eine chronische darmentzündung, die ursachen dafür wär aber eine infektion von irgendwelchen viren oder bakterien, gefunden haben sie allerdings nirgendwo welche. das verstehe wer will und die therapie sei die gleiche, das verordnete medi salofalk weiter nehmen, hat es doch auf dem packungszettel nur die 2 diagnosen als behandlungsbereiche aufgeführt, verstehe jetzt gar nichts mehr, freuen kann ich mich darüber auch nicht, vielleicht dann, wenn ich den sch..... wirklich nochmal loswerden sollte............

    liebe grüße
    christi
     
  15. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo christi,

    erst einmal gute besserung für dich. lass dich mal ruhig bischen von uns trösten.
    salofalk ist ein ganz gutes medi. mein mann hat colitis ulcerosa ( uns seit ca. 6 monaten bekannt). r nimmt das pulver und davon wohl 4 solche kleinen tütchen täglich, wenns mal schlechter ist, auch mal eine mehr. damit hat es sich gebessert.
    vielleicht versuchst du es mal mit babykost. ich habe durch die sklerodermie öfters speiseröhren- und magenprobleme. kosmonautenkost ist mir nicht gut bekommen, da haben die sich in der klinik von der säuglingsstation babybrei für mich ausgeliehen und den konnte ich bisschen essen. apfel - zwieback müßte etwas stopfen. probier mal einfach.
    gute besserung
     
  16. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo klaraklarissa,

    danke für den trost.
    bis jetzt bringt salofalk noch nichts. mich wundert ja, dass mein doc mir das verschrieben hat, wenn es doch weder morbus crohn noch colitis ulcerosa sein soll. virusinfektion, wenn keine viren da --- soll oder kann ich das glauben????
    bin ja schon am zweifeln, ob mein doc mir wirklich die wahrheit sagt oder glaubt, ich würde das nicht verkraften, da er ja meine schlechte psychische verfassung kennt. es ist einfach so unverständlich.

    habe auch schon versucht, mit ernährungsumstellung, d.h. so wie ich es im kh bekommen habe, allerdings statt äpfel waren es bananen. bisher hab ich jedoch keine änderung bemerkt, ganz gleich was oder wieviel ich gegessen habe. jetzt sind es schon fast 5 wochen, mir reichts so langsam wirklich.

    liebe grüße
    christi
     
  17. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Christi,

    ich kann dir leider gar nicht helfen, weil ich mich damit nicht auskenne, aber ich wollte dir nur sagen, dass ich an dich denke und dir viel Kraft wünsche und gute Besserung!:)

    Vielleicht sprichst du deinen Arzt einfach mal ganz konkret auf deine Vermutungen (dass er dich schonen will) an, ich würde das wohl tun, denn ich glaube, dass wir durch Wissen einen Teil Kontrolle zürückbekommen können. Kontrolle darüber, dass wir wissen, was wir haben und darüber vielleicht Möglichkeiten finden, was wir selbst machen können, damit es uns besser geht.

    Ich drücke dir die Daumen!
    Liebe Grüße,
    Sprotte79
     
  18. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo christi,
    doof, das das salofalk nicht greift, bei meinem mann half es innerhalb von zwei tagen. gut, es gibt auch tage jetzt zwischendurch, wo es ihm schlechter geht, aber im durchschnitt haben sich seine beschwerden gut gebessert.
    du solltest vom arzt deine elektrolyte kontrollieren lassen, denn ewiger durchfall kann da schnell zur elektrolytentgleisung führen. und damit ist nicht zu spaßen. trinkst du auch genügend?, denn du verlierst ja sehr viel wasser.
    als simples mittel gegen durchfall können auch kohletabletten helfen, die es in der apotheke gibt. zu ganz schlimmen zeiten half meinemmann zwischendurh auch mal kurzfristig das imodium akut ... ohne jetzt schleichwerbung machen zu wollen, aber das ist seine erfahrung. <---- das habe ich schon mal ineinem thread geschrieben .... hmmm, egal, doppelt hält besser ;).

    ich wünsche dir alles gute und berichte mal, wie es weitergeht. ach ja, rede doch mal einfach mit deinem doc, er kann ja nicht erahnen, welche sorgen du dir machst, es sei denn, er hat hellseherische fähigkeiten.

    übrigens .... mein mann bekam damals das salofalk auch bevor die diagnose feststand. so hatte er 14 tage vorsprung = linderung. man kann es wohl auch bei "verdacht auf" geben .... so hat man es ihm erklärt.


     
  19. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo klara,

    war heute wieder bei meinem ha, er weiß nicht mehr weiter, wollte mich zuerst morgen wieder ins kh schicken, aber die konnten mir ja auch nicht viel helfen, warte übrigens immer noch auf meinen schriftlichen bericht. gestern hat er mir auch wieder blut genommen, alle werte seien ok.
    jetzt will er versuchen, mir nächste woche einen termin bei einem spezialisten auf dem gebiet von magen- und darmerkrankungen besorgen. mal sehen, was der dazu meint.

    imodium akut hab ich bereits probiert, ohne irgendeinen erfolg.

    morgen sind es bereits 6 wochen und ich hab es, wie gesagt, langsam satt.

    gute nacht und

    liebe grüße
    christi
     
  20. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    befund vom kh ist da

    hallo,

    habe heute von meinem ha den befund vom kh gefaxt bekommen.

    bin damit so schlau wie zuvor. außer dem crp, der leicht erhöht ist, sind alle blutwerte normal.

    auszug aus dem befundbericht:

    histologie: anteile eines tubulären adenoms mit low-grade-dysplasion von 40 cm ab ano.
    normale heum(unleserlich)schleimhaut ohne signifikanten entzündungsbefund. stufenbiopsate aus dem kolon mit geringgradiger chron. entzündung, in erster linie infektiös. normale duodenalschleimhaut.
    labor: stuhlkulturen 3 x negativ auf clostridium difficile und andere pathogene keime.
    cmv-serologie: igm, iga und igg antikörper nicht nachweisbar.

    ist das nicht weder fisch noch fleisch??? schließt doch auch nichts ein oder aus?? wer kann damit was anfangen?

    soll jetzt auf alle fälle mit dem salofalk auf die höchstdosis von 3 x 2 tabletten gehen und mich nach einer woche wieder beim ha melden.

    hatte gehofft, mit dem bericht irgendwie weiterzukommen, aber so langsam hab ich es wie gesagt, nur noch satt.

    verzweifelte grüße
    christi