1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

brauch euren rat,weis nich wohin sonst

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von carla, 2. September 2006.

  1. carla

    carla LadyHarley

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marschacht
    muss euch um hilfe bitten....
    meine tochter war in den ferien bei ihrem vater....leider achtet der nicht auf ernährung (in meinen augen begeht er körperverletzung...)
    meine tochter ist 12 jahre alt,168 cm gross und hat vor dem urlaub bei ihrem vater 68 kg gewogen....nach 2 wochen bei ihrem vater hat sie nun 76 kg...was kann ich machen? sie leidet sehr darunter,nur ihr erzeuger stopft sie mit süssigkeiten voll und in dem alter denkt man dann auch nicht weiter...giebt es eine möglichkeit ,ihm dieses zu untersagen(jugendamt,anwalt oder so) ?
    leider kann man mit meinem ex nicht reden...er ist selber übergewichtig und ihm ists egal...er stopft die kids in den ferien voll mit süssem...dann gehts denen ja gut und hier muss meine tochter dann "diät" leben...sport macht sie genug,auch beim essen gehts eigentlich,muss sie zwar ab und zu bremsen,aber sonst gehts...nur was bringt das wenn mein ex dann ein paar wochen später sie wieder vollstopft
    das ist noch ein kind und welches kind mag nicht gerne süsses
    ich hab schon dran gedacht,ob ich mich nicht weigern kann sie zu ihm zu lassen(mit einverständniss meiner tochter,mein ich)
    wenn da jemand was weis,bin für jede hilfe dankbar
    gruss
    carla
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo liebe Carla,

    ich bin ganz deiner Meinung ... :mad: Es ist sehr schlimm, wenn ein so junger Mensch schon dermaßen übergewichtig ist - das kann unter Umständen das ganze Leben belasten! Ich könnte die verantwortlichen Eltern auch immer "schlagen", wenn ich so was sehe.

    Leider gibt es für diese Unvernunft des Vaters wohl kein Rezept ... Das einzige was du wohl machen kannst, ist, deinem Mädchen wieder von seinen Kilos runterzuhelfen und sie beim nächsten Besuch bei ihrem "Erzeuger" (sofern sie dies überhaupt möchte) dahingehend zu stärken, dass sie standhaft bleibt ...

    Ob sie sich generell weigern könnte, bei ihm ein paar Tage zu verbringen, weiß ich leider nicht. Oder ob du dies aus guten Gründen verhindern kannst. Vielleicht melden sich andere Mütter zu diesem Problem ... Ansonsten kannst du ja mal beim Jugendamt anfragen.

    Schöööne Grüße
    Rosarot
     
  3. pettersilia

    pettersilia Teufele

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayrisches Schwabenländle
    Hallo Carla,

    Natürlich könntest du zum Jugendamt gehen, wär wohl auch empfehlenswert.
    Was in der Regel dabei rauskommt...nix.
    Sie werden mit dir reden, evtl. mit deinem Ex, der wird zustimmen und ändern wir sich wahrscheinlich wieder nix.
    Am besten appellierst du an die Vernunft eurer Tochter.
    Wirst sehen, bald kommt die Pubertät und die Eitelkeit überwiegt.

    Deinen letzten Abschnitt vergiss am besten gleich wieder.
    Das nennt sich Umgangsverweigerung und geht die Hose, weil Richter das nicht gerne sehen.
    Rein rechtlich gesehen hast du als erziehender Elternteil alles zu tun, um den Umgang zu fördern.

    Nochwas: Wenn du mit dem Wort "Erzeuger" in einem Rechtsforum auftauchst, wirst du zerfleischt.:mad::mad:
    Das ist und bleibt der Vater.

    Grüßle - Mary

     
    #3 2. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2006
  4. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carla,
    ich kann deine Sorge gut verstehen und würde dem Vater nicht mit Kindesentzug drohen. Der beste Weg ist der Weg der Einsicht. Du kannst mit deiner Tochter reden und versuchen sie in ihrem Eßverhalten zu bestärken. Du kannst sie positiv motivieren, indem du mit ihr einen Essenplan für ihren Besuch bei ihrem Vater erarbeitest. Sobald du ihr aber etwas verbietest oder mit Besuchsverbot bei ihrem Vater drohst wird sie sich gegen dich entscheiden. Deine Tochter ist zwölf Jahre, in dem Alter sollte sie eigentlich schon etwas von gesunder Ernährung verstehen und auch ein "nein" sagen beim Vater können.
    Ich wünsche dir Verständnis und Glück bei deinem Vorhaben.
    Liebe Grüße rephi38.
     
  5. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Carla,

    auf dem rechtlichen Weg wirst du da nicht viel erreichen können.

    Du musst deiner Tochter ein gutes Gefühl für richtiges und falsches Essen beibringen. Wie du schreibst, ist sie ja auch ansonsten nicht gerade sehr schlank. Weiß nun ja aber nicht, ob es sich evtl. auch gerade um eine Wachstumsphase handelt. Mein Großer ist auch immer erst in die Breite und danach in die Länge gegangen. War als Kind immer ganz schlank, von 12 bis 16 etwas übergewichtig und ist jetzt wieder eine Bohnenstange, ohne dass sich etwas am Essverhalten geändert hat. Ist also bei Teenagern immer schwer zu sagen, ob sie nun etwas pummelig sind oder ob sie mal wieder wachsen wollen...

    Mach mit Ihr einen Plan auf dem du die unterschiedlichen Nahrungsmittel mit verschiedenen Farben kennzeichnest. Grün für Dinge die sie ohne bedenken essen kann, Gelb für die Dinge von denen man nicht so viel essen sollte und rot für Dinge die man besser nicht isst. Und gib ihr eine Menge Selbstvertrauen. Bringe ihr bei, dass Liebe nicht durch den Magen geht, falls das bei deinem Ex noch angesagt sein sollte.
    Aber wie schon gesagt wurde, die Pupertät beginnt bald und dann wird deine Tochter von ganz alleine darauf achten. Verbote auch Vaterentzug kann hier genau ins Gegenteil umschlagen. Wäre ich sehr vorsichtig mit.

    Stört deine Tochter denn, dass sie ein paar Kilo mehr hat, nachdem sie bei deinem Ex war. Wenn nicht, dann ist es natürlich blöde Schleife, bei deinem Ex darf sie essen, worauf sie Lust hat, bei dir muss sie Diät halten, was gar keinen Spaß macht und was sie auch nicht richtig einsieht. Das kann sich ganz schnell einschleifen. Von daher wäre es günstiger, sie lernt das richtige Essen und hält es von sich aus auf beiden Seiten bei.

    Ich kenne das von meinem Kleinen. Wenn er für eine Woche bei den Schwiegereltern war, dann hat er auch immer mind. 5 Kilo mehr gewogen. Dort geht Liebe noch durch den Magen. Wenn man nicht viel isst, dann hat man die Köchin, sprich Oma, nicht richtig lieb. Und noch ein Eis und noch eine Schokolade. Und noch ein Stück Fleisch mit Soße (lass das Gemüse ruhig liegen, iss lieber noch ein Stück Fleisch). Aber dadurch dass er zu Hause wieder normal gegessen hat, hat sich das Gewicht meist auch innerhalb von 2 Wochen wieder reguliert gehabt, ohne das er irgendwelche Diäten einhalten musste. Aber zum Glück war er dort auch nicht so häufig.

    Viel Erfolg.

    Gruß

    anko
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hi Carla,
    Kannst du nicht mal rumfragen obs in deiner Nähe einen Kochkurs für Kinder gibt, wo sie lernen sich gesund zu ernähren? Dann könnte sie bei dem nächsten Besuch ja für sich selbst das kochen was sie mag und verträgt. Mit 12 wird das zwar noch ein ganz toller Mix werden, aber es geht ja darum, dass sie erkennt , was dick macht und was nicht und trotzdem schmeckt.

    Mit deinem Mann reden ist ja nicht so einfach ( ich erinnere mich da an einiges). Also muss das allein über deine Kinder gehen.

    Hat Markus denn das gleiche Problem wenn er dort ist?

    Gruss an alle, Kuki
     
  7. carla

    carla LadyHarley

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marschacht
    hm.....

    bin erst heute dazu gekommen hier zu lesen...markus hat das prob nicht,im gegenteil,er kann essen was er will und würde doch so gerne zunehmen.
    die tante vom jugendamt tut genau das was auch schon angesprochen wurde......nix
    hab allerdings hilfe bekommen von einem artz hier
    vor dem nächsten besuch beim vater wird bianca unter ärztlicher aufsicht gewogen und danach auch.......der doc war ganz schön sauer wie er biancas gewicht gesehn hat
    übrigens lebt bianca nun zusammen mit mir diät,bin schon neidisch,nur durch nahrungsumstellung hat sie in der ersten woche bereits 2,6kg abgenommen.
    ich kann nur hoffen das sie selber vernünftig ist und entweder nicht zum vater will oder wirklich so konsequent ist die diät bei ihm weiter durchzuziehn.
    es sollte ihm ja wohl nicht schwerfallen dafür zu sorgen das joghurt und obst im haus ist und vollkornbrot und das er nicht gerade sahnesossen macht(was er sehr gut kann...grrrrrrrrrr)
    gruss
    carla
     
  8. carla

    carla LadyHarley

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marschacht
    ach ja........mit untersagen meinte ich,ob man ihn nicht per gericht oder so daran hindern kann ,die kinder zu mästen........
    carla
     
  9. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo carla,
    ich sehe eigentlich auch nur den Weg der Veränderung über deine Tochter selbst.Daß ihr nun gemeinsam Diät macht und auch erfolgreich,finde ich schonmal klasse.
    Damit sie das auf Dauer und auch beim Vater durchält könntest du sie mit einem Belohnungssystem anspornen.
    Da ist ein Punktesystem,Chips,Karten oder Sonnen sammeln etc. geeignet.
    Mit dem Kind absprechen,ob die Möglichkeit einer "Zwischenbelohnung" für eine gewisse Punktzahl da sein soll aber auch wahlweise bis zum Idealgewicht gesammelt werden kann.
    Natürlich muß es bei einer Zunahme demzufolge auch Punkteabzug geben.
    Die Belohnung könnte sinnigerweise in Form von figurbetonter Bekleidung sein.Mädchen in ihrem Alter sind ja schon modebewußt und wollen gut aussehen.
    Alles andere eignet sich aber auch,denn jedes Kind hat ja Wünsche.
    Wenn sie ihr Idealgewicht erreicht hat kann man das Sammeln etwas runterfahren,aber auf keinen Fall komplett einstellen.Auch für das halten des Gewichts sollte es Punkte geben.

    Kinder über positive Anreize anzuspornen ist der beste Weg.
    Mein Sohn (11) wünscht sich gerade ein Paar Markenschuhe.Wenn er das was ich erreichen will bis nächsten Monat geschafft hat kann er sich freuen;)

    Lieben Gruß und viel Erfolg weiterhin,
    Diana
     
  10. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    gesund ernähren

    ...Also per Gericht würde heißen, daß ein amtsärztliches Gutachten Dein Ansinnen unterstützen würde.
    Einfacher wäre wohl ein Schreiben des Hausarztes, daß betreffs der Ernährung wegen Übergewicht und der Gefahr einer Schädigung des Herzens (z.B.) eine bestimmte Diät einzuhalten sinnvoll wäre.
    Das mitgeben würde einen gewissen Zwang herbeiführen, erst wenn er sich nicht daran hält könnte man.....
    Insgesamt ist das aber schwierig, da Kinder mit 12 sicherlich begrenzt selber "mitdenken" sollten.
    Es sollte aber bei solch längeren Aufenthalt beim Vater auch ein gewisser Tagesrytmus, auch in Bezug auf Essenzeiten und -Gewohnheiten vorrauszusetzen sein.
    Hier ist es so, daß dieser nicht dem ansonsten täglichem heimischem Rhytmus entgegenstehen sollte.

    Gut wäre, wenn es "ernster" werden sollte, sich bei einem Fachanwalt Rat zu holen, insbesondere dazu mit vergleichbaren Urteilen in ähnlichen Fällen, die es sicher gibt.

    Also zuerst diese angesprochene Form einer ärztlichen Empfehlung.
    Basierend auf der allgemeinen Einschätzung "Deutschland Kinder sind oft zu dick", gibt es da Möglichkeiten.

    Tja unsere Enkelkinder werden auch oft mit diesen Puffreistalern mit Kakaoüberzug und solchen "Süßigkeitenersatz" verwöhnt.
    Dann viel Trinken - Schokolade stopft bekanntermaßen....

    Ja denn schö. Gruß aus Berlin "merre"