Bodybuilding und Morbus Bechterew

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von _hannis.world_, 2. Februar 2020.

  1. _hannis.world_

    _hannis.world_ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Schmerzmittel nehme ich nicht wenn ich keinen Schub habe. Und zum Stoffen kann ich nur sagen, dass muss jeder für sich selbst endscheiden. (Anzumerken ist hierbei nur, dass sich die meisten zu wenig informieren)
    Zurzeit muss ich eher aufpassen, dass ich nicht zu schwer trainiere wg der ganzen Schmerzmittel im Schub.
     
  2. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    106
    Nicht nur Sterioide, hatte die Tage einen Artikel gelesen das viele die am Kölner Marathon teilnehmen gerne ne Diclo oder IBU einwerfen. Zusammen mit starken Schwitzen ist das ein Härtetest für die Nieren:D
     
  3. micoud84

    micoud84 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW
    Mir hatte Ibuprofen damals eine Leberbiopsie eingehandelt. Ist nicht so toll, wenn einem von außen in die die Leber "gestanzt" wird, um eine Gewebeprobe zu entnehmen. Ich hatte mir damals auch nicht so viele Gedanken gemacht. Ich wusste noch nichts von meinem Bechti und spielte noch aktiv Fussball. Nur häuften sich diese Ausstrahlungen ins Gesäß/Hüfte/Oberschenkel. So hab ich über einen langen Zeitraum immer öfter vor jedem Training und Spiel eine Ibu (höher dosiert, war auf jedenfall rezeptpflichtig) eingeschmissen, weil nach kurzer Zeit waren die Ausstrahlungen dann weg und ich konnte spielen. Durch routinemäßige medzinische Checks bei meinem damaligem Arbeitgeber kamen dann erhöhte Leberwerte raus. Das hatte ich dann über meinen Hausarzt weiterverfolgen lassen. Nur hatte er nie eine Ursache gefunden. Dann bin irgendwann zum Facharzt gegangen und es wurde eine Biopsie im Krankenhaus gemacht. Ergebnis war eine medizinische toxische Vergiftung der Leber durch Ibuprofen. Die Leberwerte normalisierten sich dann zum Glück wieder nachdem ich über längeren Zeitraum kein Ibu mehr genommen hatte.
    Mittlerweile habe ich auch einen anderen Hausarzt. Nicht nur wegen der Sache. Aber er hatte mir damals das Ibuprofen immer aufgeschrieben.

    Deswegen kann ich nur mit dem Kopf schütteln, wenn Menschen sich aus nicht-medizinischen Gründen Medikamente, Steriode, etc. zu sich nehmen. Natürlich muss das jeder selber wissen.
     
  4. Taz Devil

    Taz Devil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2019
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    273
    Ort:
    Rothenburg ob der Tauber
    Naja, als erstes werden sie meist matschig inner Birne, bekommen die typischen Eiterpickel auf dem Rücken ...
    und dieses selbstverliebte Posen vor Spiegeln ...
    Die wollen nicht viel tun, sammeln statt Muskeln lieber Wasser im Körper; Hauptsache, es sieht "gut" aus! ;)
     
  5. _hannis.world_

    _hannis.world_ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Laber...nu wirds beleidigend
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.075
    Zustimmungen:
    2.060
    Ort:
    Köln
    Für mich stellt sich immer die Frage, ob all die Schmerzmittel etc nicht auch als Doping bewertet werden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden