Blutwerte... brauche bitte Hilfe

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Maddl1107, 7. Februar 2018.

  1. Maddl1107

    Maddl1107 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    Ich habe die Blutwerte vom Rheumatologen vorliegen. Termin ist erst nächste Woche. Hausarzt sagt alles bestens, aber ich sehe 3 erhöhte Werte.

    Leukozyten 11,3 (Norm -9,8)
    Thrombozyten 429 (Norm -360)
    Lipämie-Index 22 (Norm <20)

    Ich muss dazusagen dass die Thrombos und die leukos schon immer erhöht oder zumindest ganz an der oberen Grenze sind .
    Wir interpretiert ihr das?

    Danke
     
  2. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    143
    Zum Lipämie-Index kann ich gar nichts sagen, aber die Leukos und die Thrombos sind jetzt nicht besorgniserregend erhöht. Leukos sind ja nur knapp drüber, das kann alles und nichts sein und wenn das schon lange bei dir so ist, dann tendiere ich eher zu nichts.
    Erhöhte Thrombos sind erst ab 600k-700k besorgniserregend. Bei allem darunter besteht üblicherweise kein Handlungsbedarf.

    Wichtiger wäre da jetzt meiner Meinung nach zusätzlich noch CRP und BSG zu kennen, da diese bei Rheuma meist am ehesten reagieren.
     
    #2 7. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2018
  3. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    3.255
    Ort:
    Rheinland
    Letzterer ist ein Blutfettwert und bei dieser geringen Erhöhung wohl auch kein Prob.
     
  4. Maddl1107

    Maddl1107 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    C-reaktives (ist das Crp?) 2,26 (Norm <5)
    BSG 11 (Norm <30)

    RF <20

    Ist bei diesen Werten Rheuma ausgeschlossen oder kann es trotzdem was rheumatisches sein?

    Kortison 40 mg prednisolon hat am 1. Tag super angeschlagen und seitdem eiert es immer hin und her... mal besser mal schlechter‍♀️
     
  5. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    3.255
    Ort:
    Rheinland
    Es gibt rheumatische Erkrankungen, wie z.B. die PsA, wo die Laborwerte völlig unauffällig sind.

    Aber das wäre jetzt wirklich ein Befragen der Glaskugel hier im Forum. Du solltest erst einmal gelassen den Termin abwarten.
     
  6. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    143
    Grundsätzlich kann es trotzdem Rheuma sein. Es gibt einige wenige Rheumaarten die ohne auffällige Blutwerte einhergehen, aber ob in deinem konkreten Fall Rheuma vorliegt kann letztlich nur ein Rheumatologe feststellen.
     
  7. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.979
    Zustimmungen:
    2.539
    Hast du das Cortison schon vor der Blutabnahme genommen? Dann muss das natürlich bei der Beurteilung der Werte mit berücksichtigt werden.
    Ziel der Cortison Therapie ist ja das Senken der Entzündung und damit auch der Werte.
     
  8. Maddl1107

    Maddl1107 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Nein bei der blutabnahme war ich noch ohne Medikamente . Das Kortison war ein versuchsballon, ob es überhaupt was entzündliches ist. Wie gesagt der erste Tag war der Erfolg Hammer, aber schon ab dem nächsten Tag wurde es wechselhaft.

    Ich tippe eher auf eine aktivierte Arthrose, wie deaktiviert man die denn?

    Die Schmerzen, die sich wie eine Entzündung angefühlt haben sind wohl schon etwas besser als vor dem Kortison. Nehme es heute genau 1 Woche und bin Montag von 40 auf 30 runter.

    Aktuell fühlt es sich im Mittelfuß an, als wäre eine große Spannung drin und der 2. Zeh biegt sich auch ständig etwas nach oben... und ab und zu fühl ich auch den entzündungsschmerz.
    Das Röntgen hat nur eine leichtgradige Arthrose gezeigt aber im Mrt geht die Post ab mit knochenödeme, Zysten, Knochenarrosionen. Komischerweise auch an stellen wo ich keine Schmerzen habe ‍♀️.

    Morgen 1. Termin beim amerikanischen chiropraktikrer/Ostheopath....
     
  9. Perica

    Perica Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    warum denn nicht einfach einen Facharzt aufsuchen..
     
  10. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    143
    Es wird dir hier niemand sagen können was es ist und wie man es deaktiviert oder sonstwie in den Griff bekommt. Bitte wende dich diesbezüglich an einen Facharzt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden