1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwerte bei meinem Sohn

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Fynn, 8. Februar 2010.

  1. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    könnte mir jemand was zu den Blutwerten bei meinem Sohn sagen?

    CRP: 0,13 mg/dl
    BKS: 42/79 mm/h
    ANA-Titer: 1:80 (ist das nun positiv oder negativ??? eigentlich doch negativ, der Grenzwert liegt doch bei 1:80?)
    HLA-B27: neg.
    Hämoglobin: 11,2 g/dl (12-18 g/dl)

    LG, Kathrin
     
  2. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Glaub der ist normal bei 1:80, kenne mich aber mit dem ANA nicht so aus. Auf jeden Fall ist die Blutsenkung sehr hoch. Da ist also was entzündliches denke ich. Meine sieht im Moment ähnlich aus mit 46/82. Bin im vollen Schub.


    HLA B 27 ist für den Bechti. In diesem Fall negativ.
     
  3. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Der Hämoglobin-Wert ist mit 11,2 auch nicht sehr hoch, was für eine Anämie spricht.

    Hat Euer Arzt nichts zu den Werten gesagt?

    Bei den erhöhten Entzündungswerten und dem niedrigen HB-Wert sollte eigentlich schon eine Rücksprache erfolgen!

    Alles Gute für Euch

    Muckel
     
  4. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch.

    Nein, eine wirkliche Rücksprache gab es nicht, ich habe die Werte auch erst später schriftlich bekommen. Vorher hieß es nur, die Entzündungswerte (wohl auch die Leukozyten, aber das habe ich nicht schriftlich) wären erhöht. Und der Hb wäre nicht besonders hoch, aber auch nicht dramtisch schlecht. Mein Sohn ist allerdings schon auffallend blass, darauf wurde ich im KH von 3 Ärzten angesprochen.

    Kathrin
     
  5. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Der ANA-Titer ist grenzwertig. Eine erhöhte BSG, und ein erniedrigter Blutfarbstoff werden häufig bei Kollagenosen gefunden, sind aber nicht spezifisch. Der ANA-Titer muß weiter beobachtet werden.
     
  6. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Danke, genau das in etwa wollte ich wissen, hab´s aber irgendwie nicht formulieren können.
    Kann eigentlich ein Schub z.B. auch durch eine OP mit Vollnarkose ausgelöst werden?
     
  7. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Morgen!

    Bei mir war es so, dass sowohl nach einer OP mit Narkose als auch nach einer Magen-Darmspiegelung unter Narkose ein heftiger Schub ausgelöst wurde. Dafür würden bei Deinem Sohn ja auch die erhöhten Enzündungswerte sprechen.

    Wurde schon mal der Eisenwert bestimmt? Mir wurde mal gesagt, dass bei niedrigem HB und hohem Eisenwert das dann auch für eine chronische Entzündung sprechen würde.
     
  8. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Das kann also wirklich sein? Ich hatte nur so eine vage Vermutung, denn ganz schlimme Probleme bekam er 3 Tage nach seiner Leistenbruch-OP.

    Wegen dem Eisenwert werde ich nochmal mit der KiÄ sprechen, wir müssen sowieso am Montag noch mal zur Blutentnahme.