1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwäsche

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von jutta S., 3. April 2006.

  1. jutta S.

    jutta S. Guest

  2. jutta S.

    jutta S. Guest

    Ich habe mal an die Redaktion geschrieben, mal sehen was die so antworten
     
  3. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    hallo jutta,

    es gibt sowas auch als studie für uns rheumis!

    das nennt sich immunapharese und funktioniert so:

    es wird wie bei der dialyse das blut aus dem körper geleitet, die weissen blutkörperchen werden herausgefiltert und das restblut zurückgeleitet.

    die gefilterten blutkörperchen werden mit uv - licht und einem medikament behandelt, dann auch zurück infundiert.

    sinn des ganzen ist das diese behandelten blutkörperchen sozusagen kollektiven selbstmord begehen und die nachfolgenden keinen angriff auf das eigene gewebe starten. also der rheumaschub soll beendet und ein neuer verhindert werden.

    von der idee her gut , soll auch einigen leuten helfen.
    ich selber habe letztes jahr an dieser studie teilgenommen, wurde auch wirklich behandelt ( doppelblindstudie ), habe aber nach 6 monaten aufgehört, da ich nur minimale teilerfolge bemerkte, die den aufwand nicht rechtfertigten.

    ich musste anfangs 2x die woche für ca. 6 Std. in die klinik, lag während der behandlung im bett, später dann alle 2 wochen 2 tage hintereinander.

    gruß petra
     
    #3 3. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2006
  4. Redissimo

    Redissimo Guest

    Hallo :)
    Bei mir wurde die Immunapharese Ende 2004 über einen Zeitraum von 12 Wochen durchgeführt. Die ersten 7 Wochen waren meine rheumatischen Beschwerden sehr heftig, direkt nach der Apherese 2-3 Tage lag ich dann völlig platt. Ab der 8 Woche gings bergauf - für insgesamt 7 Wochen nach Absetzen der Blutwäsche. Der Versuch war's wert ;)
    Leider ist nach dieser Zeit das Rheuma wieder aktiv geworden, sodass keinesfalls weitere Behandlungen für mich in Frage kommen.

    Trotzdem, wie gesagt der Versuch ist es Wert und es ist ja auch nicht sehr belastend für den Körper - etwas ausruhen nach der Blutwäsche und dann konnte ich sogar selbst nach Hause fahren !

    Man soll nichts unversucht lassen und jeder Körper reagiert anders.

    Viel Erfolg !

    Schönen, schmerzfreien Tag

    Redissimo
     
  5. jutta S.

    jutta S. Guest

    :( mein Doc hat mir ähnliches erklärt, aber ich habe gehofft hier kommt was positiveres
     
  6. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo

    Es gibt eine aktuelle Info über verschiedene Blutwäscheverfahren bei http://www.rheumanet.org/content/m2/k1/index.aspxx
    Vor 14 Tage fand hier auch ein Chat mit einem Arzt statt. Konnte leider nur einen Teil verfolgen.

    Viele Grüße von iti