1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutuntersuchung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ulla32, 25. November 2003.

  1. Ulla32

    Ulla32 Guest

    Hallo Ihr lieben,

    ich war gestern zu einer Blutuntersuchung in Pulheim. Dort wurden mir am Finger 3-4 Tropfen Blut abgnommen und sofort unter dem Mikroskop untersucht. Ich konnte bei dieser Untersuchung zu schauen, und die Ärztin hat mir sofort alles erklärt. Sie zeigte mir, wie das Blut eigentlich ausssehen sollte, und dann mein Blut. Na ja oder besser gesagt, dass was Blut sein sollte.
    Es war die reinste Katastrophe. Die roten Blutkörperchen sind nur ein zusammmenhängender Klumpen, Leukozyten und Lymphozyten tummelten sich darum aber viel zu klein und "faul". Von den Blutkörperchen die sie finden konnte haben gerade mal 50 % gearbeitet und das dann noch nicht mal richtig. Meine Leber ist total angegriffen, meine Nieren stauen und ne Amalganvergiftung noch obendrein.
    Sie meinte, dass es mir mit diesen Blutwerten einfach schon schlecht gehen muss. Es wäre also kein Wunder, dass ich mich im Moment zu beschissen fühlen würde.
    Auf jeden Fall habe ich jetzt ne ganze Litanei von Tropfen, Tee und Pulver was ich einnehmen muss. Es würde zwar Monate dauern, bis das wieder normal würde, aber sie war sehr zuversichtlich und hat mir Mut gemacht.
    Ich glaube jetzt einfach mal daran dass es hilft.

    Ich finde es nur schade, dass bei normalen Blutuntersuchungen solche Sachen nicht festgestellt werden, und ich bis jetzt der festen Überzeugung war, dass ausser meinen Leberwerten mein Blut in Ordnung ist. :mad:

    Dazu kommt natürlich, dass ich diese Untersuchung selber zahlen musste, und die Medikamente auch. 130 Euro sind viel Geld für mich, aber wenn es wirklich hilft, denke ich mal sind sie gut angelegt.

    Liebe Grüße

    Ulla
     
    #1 25. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. November 2003
  2. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Ulla,

    wenn Dir durch diese Blutuntersuchung wirklich geholfen werden kann, wären die 130 EURO ja gut angelegt. Ich bin zur Zeit selbst in einem ähnlichen Sumpf. Mir geht es schlecht, ich habe Schmerzen, laufe von Arzt zu Arzt und keiner kann wirklich sagen, was Sache ist.

    Auch meine Leberwerte sind sehr hoch (obwohl ich weder trinke noch hoch dosierte Medikamente nehme) - allerdings leide ich seit Jahren an Lebensmittelallergien - .

    Hier einen Arzt zu finden, der den ganzen Körper und alle Symptome einbezieht, ist sehr schwer. Da mir bisher keiner richtig helfen konnte, habe ich mich zu einer Haaranalyse entschlossen, die man auch selbst bezahlen muß. Man hat mir gesagt, dass die Haaranalyse noch aussagekräftiger sein soll als eine Blutuntersuchung, da die Blutuntersuchung nur den gegenwärtigen Zustand des Körpers angibt, die Haaranalyse jedoch einen größeren Zeitraum abdeckt.

    Falls diese Untersuchung tatsächlich mehr bringen sollte als alle bisherigen, werde ich mich wieder an das Forum wenden und allen den Tip geben, diese Kosten zu investieren (oder auch nicht!?!).

    Dir liebe Ulla, alles Gute und hoffentlich viel Erfolg bei der teuren Behandlung.

    MfG
    Melisandra:)
     
  3. Jörg

    Jörg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ulla32,

    ich habe Deinen Bericht gelesen und mir haben sich alle Nackenhaare gesträubt! Ich will Dich nicht entmutigen, aber bevor Du noch mehr von Deinem sauer verdienten Geld ausgibst, solltest Du Dich einmal über die Seriosität dieser „Ärztin“ erkundigen.

    Ich bin keine Mediziner, habe aber in den mehr als 10 Jahren meiner „Rheumakarriere“ viele Erfahrungen mit Ärzten und Untersuchungen sammeln können.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand (war das wirklich eine Ärztin?) aus einigen Tropfen Blut unter dem Mikroskop sehen kann, wie faul oder fleißig Deine roten Blutkörperchen oder andere Bestandteile sind (was sagt das überhaupt aus?) und dass Deine Leber total angegriffen ist, Deine Nieren stauen und Du eine Amalgamvergiftung hast. Und damit es Dir dann in „einigen Monaten“ besser geht, darfst Du noch teure Tropfen, Pülverchen etc. bezahlen, die letztendlich nur der Ärztin zu mehr Geld in ihrer Kasse verhelfen.

    Ich glaube, dass hier jemand offensichtlich gnadenlos die Notlage von kranken Menschen ausnutzt!

    Ich wünsche Dir, dass Dir wirklich jemand hilft. Halt’ die Ohren steif!

    Herzliche Grüße aus Berlin
    Jörg
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Aber Hollaaa;


    ich kann mich Jörg nur voll und ganz anschliessen. In meinen nicht ganz laienhaften Augen liest sich das auch sehr zweifelhaft.


    Aber letztendlich ist es ja egal was hilft, Hauptsache es hilft und keiner geht pleite dabei. :D Die "Ärztin" ja zumindest schon mal nicht. :D


    Gruss
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Ulla,

    auch ich finde das alles etwas merkwürdig. Ich hoffe sehr, dass Du Dein Geld nicht zum Fenster rausschmeißt!!!

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  6. Liebe Ulla,

    mir kommen bei deinem Bericht so meine Zweife. Vielleicht auch deshalb weil ich beruflich von der Schulmedizin vorbelastet bin.
    Also alle roten Blutkörperchen verklumpen nach kurzer Zeit- muss so sein, sonst würde man bei einer Verletzung verbluten. Weiße Blutkörperchen- also Leukozyten und Lymphozyten sind alles weißw Blutkörperchen.
    Eine Amalganvergiftung stellen sich durch andere Untersuchungsmethoden dar- z.B. Bleigehalt im Blut . Es hört sich so mehr so in Richtung - der Glaube versetzt Berge an.

    Vielleicht irre ich mich aber auch . Aber hat diese Untersuchung ein promovierter Arzt gemacht?

    Die ungläubige Birgit
     
  7. Ulla32

    Ulla32 Guest

    Hallo Zusammen!!

    Die Dame wo ich war, ist eine anerkannte Heilpraktikerin. Meine Hoffnung ist, dass sie mir vielleicht mal helfen kann.
    Ich habe allerdings morgen auch einen Termin bei meinem Hausarzt, und will dann mit ihm die ganze Sache durchsprechen und hören, was er davon hält. Ich habe nämlich ehrlich gesagt auch keine Lust mal wieder reinzufallen. Das ist mir jetzt so oft passiert. Allerdings nicht bei Heilpraktikern sondern bei zugelassenen Ärzten. Weiterhin habe ich auch nächste Woche einen Termin bei einem Rheumatologen und werde auch mit ihm darüber sprechen. Ich denke wenn ich die Meinungen von diesen Ärzten gehört habe, kann ich entscheiden ob ich da an jemanden geraten bin, der nur Geld an mir verdienen möchte oder nicht.

    Ich finds aber klasse von euch, dass ihr eure Meinung dazu so offen sagt, und ein bischen auf mich "aufpasst", dass ich nicht wieder mal an einen "Scharlatan" gerate.

    Ich werde euch auf jeden Fall von den Meinungen der beiden Ärzte, die ich noch konsultieren werde mitteilen.

    Vielen lieben Dank fürs zuhören und für eure ehrlichen Aussagen hierzu.

    LG :)

    Ulla
     
  8. KU

    KU Guest

    Amalgamvergiftung

    Es ist doch immer wieder erstaunlich, mit welchen Bauernfängereien manche "Ärzte" Kasse machen. Es wundert mich, dass nicht gleich noch eine teure, langwierige "Ausleitung" empfohlen wurde.

    *kopfschüttel*
    KU
    :cool:
     
  9. Ulla32

    Ulla32 Guest

    Hallo,

    hm, bin jetzt ganz schön verwirrt und durcheinander nach euren ganzen Antworten. Ob ich doch mal wieder zu naiv bin oder war????? Weiß momentan nicht mehr was ich von der ganzen Sache noch halten soll. Versuch mich wohl wieder an nen Strohhalm zu klammern der keiner ist.

    :confused: :confused:

    Rede auf jeden Fall erstmal mit meinen Ärzten drüber und dann ...............???

    Werde euch auf dem laufenden halten.

    Ulla
     
  10. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Ulla,

    ich würde dir auch raten, erstmal mit deinen Ärzten darüber zu sprechen, denn irgendwie hört sich das für mich auch etwas merkwürdig an, ich kenn mich zwar auch nicht so gut aus damit, aber an 2 Tropfen Blut soll soviel zu erkennen gewesen sein und dann hat sie auch noch gleich die perfekten Mittelchen dagegen. Also ich wäre skeptisch.

    Viel Erfolg bei deinem Arztbesuch

    lg
    Samira
     
  11. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo

    Irgendwie klingt das ganz schön merkwürdig. Da würde ich mich meinen Vorpostern anschließen. Wenn das alles so einfach wäre... Ich würde es auf jeden Fall mit deinen behandelnen Ärtzten besprechen. Grundsätzlich bin ich eigentlich Neuem recht offen gegenüber eingestellt, aber so wie das klang...


    Alles Gute

    Hofi
     
  12. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Ulla32,


    ich kann mich da nur den anderen anschließen, ich bin zwar nur Krankenschwester und keine MTA, weiß aber soviel das du schon spez. Mikroskope und verschiedene Blutausstriche brauchst um einiges aus dem Blut zu erfahren.

    Sei vorsichtig, es gibt viel zu viele die sich an der Not anderer bereichern wollen.

    Meines erachtens hört sich das alles sehr suspekt an, vorallem wie willst du es kontrollieren ob das auch stimmt, gibt es da irgendwelche Refferenzwerte????:confused:

    Wenn ich mich erinnere nimmst du starke Schmerzmittel ein, meines Wissens lehnen das Heilpraktiker ab, daher würde mich schon intresieren wie die damit umgegangen ist.

    Allerdings wer heilt hat recht und wenn man selbst dran glaubt kann es ja auch schon mal helfen.
    Schließlich weiß man ja schon das die Psyche bei jeder Erkrankung eine Rolle spielt wie auch immer.

    Ich bleibe bei solchen Dingen immer skeptisch


    Liebe Grüße

    Ulla
     
  13. An Ulla32

    Sie sind mit absoluter Sicherheit schamlos reingelegt worden.
    Was diese Unheilpraktikerin da treibt ,ist menschenverachtender Unfug.
    Sie sind unverantwortlicherweise in Sorgen gestürzt worden - nur um an Ihr Geld zu kommen.

    BITTE WEITERGEBEN.

    Sehr geehrte Damen und Herren;

    Ich möchte Sie gerne auf meine Seite für seriöse,patientenorientierte und verdummungsfreie (Kinder-)Medizin und gegen Scharlatanerie,Eltern- und Patientenausbeutung und Fehlbehandlung/Betrug hinweisen:

    http://www.kidmed.de

    Mit u.a. dem Forum über alternaive Methoden:

    http://www.kidmed.de/forum/board.php?boardid=3


    Worum es so geht:

    An die Redaktion von Plus-Minus(ARD):


    Sehr geehrte Damen und Herren;

    Ich habe gerade Ihre immer wieder hervorragende Sendung gesehen.

    Aber,wissen Sie....da machen Sie so tolle Sachen über Betrügereien beim Gebrauchtwagenverkauf und andere übelste Betrügereien;aber den gigantischen und auch gefährlichen zunehmenden Massenbetrug im Medizinbereich finden Sie nicht der Erwähnung wert.

    Ich hatte Ihnen schon manchmal dazu geschrieben und solides diesbezügliches Material präsentiert.

    WISO hat das verstanden und immerhin eine Kurzmeldung gebracht.

    Das Ganze ist ein Riesenskandal,den Sie mal aufgreifen könnten.

    Dazu ein Text,den ich vor einigen Monaten an den Spiegel schrieb:

    Sehr geehrte Damen und Herren;

    Der miserabel recherchierte Titel-Artikel von Herrn Blech der letzen Woche schreit nach einem zweiten Teil,der dann von der unsäglichen Scharlatanerie durch Nichtärzte,aber auch durch Ärzte handeln müßte:
    es geht um die Abzockerei durch die sogenannte alternative "Medizin" insbesondere durch Homöopathie und Heilpraktiker-Unwesen.

    Die Tragweite dieses Unfugs wird in gesundheitlicher,finanzieller und psychosozialer Hinsicht weit unterschätzt.

    Ich befasse mich damit seit über 5 Jahren intensiv und habe reichlich Material zusammengetragen,das Sie nutzen könnten.


    Ich bin ein ganz normaler,gut aus- und fortgebildeter Kinderarzt,der sich berechtigte Sorgen über Impfgegner- und Scharlatan-Desinformation macht und dagegen konsequent vorgeht.

    Texte dazu:

    Zum Wissenschaftsbegriff in der Medizin:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3896&time=1069261952


    Über Anthroposophie,Homöopathie und andere Sekten:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3733&time=1067900546 (krass)


    Über Scharlatanerie:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2882&time=1058640722

    Und über Impfungen und Impfgegner:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2875&time=1058570872


    Das sind zusammen über 120 kommentierte Links mit weiteren vielen Links und
    Literaturangaben.

    Sehr gute und einfühlsame Texte zum Alternaiv-Schrott von einem aufrechten HNO-Kollegen:

    Texte von Herrn Vahle (wovapa):

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2390&time=1060728515

    Und:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2137&time=1060728515


    Was die die Ärztekammern alles dulden und protegieren:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2945&time=1060276387

    Politik/Parteien unterstützen Scharlatanerie:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3566&time=1066489796

    Noch immer leistet sich von schamlosen "Politikern" unterstützt und gefördert das Gesundheitswesen eine okkulte Heilkunst ohne Wirkungsnachweis:

    http://www.miz-online.de/archiv/miz303.htm#jacob



    Und die Medien,selbst die ehedem seriöse ARD:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3917&time=1069538166


    Oberscharlatanin läßt sich auch vom Bundespräsidenten feiern:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2665&time=1061165459


    Zur Scharlatanerie an einer Münchner Universitäts(!)-Kinderklinik:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2152&time=1059161502

    Was an der Universität Freiburg so passiert:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3361&time=1064943727


    Weitere Beispiele aus der zynischen Abzocker-Volksverblödungsszene:

    Geissler:
    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3416&time=1068246873

    Fliege:
    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2300&time=1068306848

    Und:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=4004&time=1070022461

    Ehgartner:
    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2371&time=1069531748

    Lammery:
    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2911

    Ohliger:
    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2856

    Bales:
    http://www.ariplex.com/ama/ama_bale.htm

    Volkmann:
    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3874

    Clark:
    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2871&time=1068306869

    Hamer:
    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2950&time=1068306869

    Kirch:
    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3510

    Weiteres:

    Zum Gesundheitsunwesen und zur Berufspolitik:

    http://www.kidmed.de/forum/board.php?boardid=5

    Zum Sparen im Gesundheitswesen(es gibt klare ökonomische Gründe,warum z.T.Ärzte,Kliniken und Krankenkassen Scharlatanerie ins Programm nehmen):

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=1649&time=1060277435


    Über sinnvolle Kindermedizin(eine prägnante Übersicht über häufige Dinge bei Kindern;mit Warnungen vor Betrug):

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2280&time=1059161140

    Was bei kidmed anders und m.E. besser ist:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=2402&time=1060270467


    Zur Problematik von Haus- und Geburtshausgeburten,die von Scharlatanen unverantwortlicherweise hochgejubelt werden

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=14&time=1059228324

    Über eine Stellungnahme und/oder Mitarbeit Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.


    Mit freundlichen Grüßen

    R.Behrmann,Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin


    P.S.: DER HIT :Besuche bei Abzockern:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3111&ti

    Wer jetzt immer noch nicht verstanden hat,worum es geht,dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

    P.P.S.:

    Zur Kinderrechtskonvention:

    http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=3826&time=1069255078
     
  14. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Ja einfach mal reinlesen zu Blutuntersuchungen:"http://www.netdoktor.at/Ratschlaege/Untersuchungen/blutuntersuchung.shtml "
    Meist kann man erst aus komplizierteren Untersuchungen richtige Rückschlüsse ziehen. Mit einem Mikroskop??mmmmh, würd ich auch nicht als kompetentes Ergebnis werten. Vor allem nicht, wenn man selbst dabei ist, da es sich ja denn wohl kaum um ein entsprechend eigerichtetes Labor handeln kann (klinisch sauber)??
    Und Gifte ,welche auch immer lagern sich meist im Gewebe oder den Organen ab, im Blut?? sicher auch aber niemals so nachzuweisen.
    Laß doch mal ein großes Blutbild machen oder geh einfach mal Bluspenden, die sagen Dir dann schon, ob alles klar ist.
    Und niemals unterschätzen, bei Rheuma spielt ein schlechtes körperliches Allgemeinbefinden leider oft eine große Rolle.
    Aber mal sehen, was sich alles so ergibt? "merre"