1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bluthochdruck unter Arava

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Birnbaum, 30. Oktober 2012.

  1. Birnbaum

    Birnbaum Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinpfalz
    Hallo, ich hab eine Frage zu Leflunomid.

    Seit August nehme ich Leflunomid zur Therapie meiner rA. Zu Anfang hatte ich lediglich leichte Nebenwirkungen wie verstärkter Haarausfall, Duchfall. Die Wirkung setzte auch relativ schnell ein.
    Jetzt hat sich aber ein Bluthochdruck eingestellt mit Werten bis 200/105.
    Ich hab das Leflunomid dann weggelassen, soll dieses jedoch nach meinem Rheumatologen weiternehmen, allerdings geringer dosiert.

    Nach dem Absetzen hat sich der Blutdruck wieder verringert,ist aber noch nicht ganz auf Normal.

    Zudem ist auch noch der y-GT-Wert auf das 3-fache der Norm angestiegen.

    Hatte jemand ähnliche Probleme?
    Wie habt ihr reagiert?

    Freue mich über Rückmeldung.

    Liebe Grüße Ulla
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Ulla!
    Bei den Nebenwirkungen wird das Mittel normalerweise abgesetzt und nach einer Alternative geschaut, deinen Rheumatologen verstehe ich in diesem Fall nicht ganz.
     
  3. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo ulla,

    ja,ich hatte auch massive probleme mit arava u.musste es anfang d.jahres absetzen.der blutdruck war sehr hoch,ausserdem die leberwerte,dass auch an eine leberbeteiligung gedacht wurde u. ich eine leberbiopsie bekam.

    nun bin ich halt immer noch am ausprobieren.bekomme momentan roactemra infusionen alle 4 wochen.

    immerhin befindet sich der blutdruck u. die leberwerte wieder im halbwegs erträglichen bereich.

    lg sunshinemomo
     
  4. Birnbaum

    Birnbaum Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinpfalz
    Hallo Josie,
    danke für die Antwort.
    Eigentlich bin ich mit meinem Rheumatologen ganz zufrieden.
    Aber mein Bauch sagt mir auch, dass ich das Leflunomid nicht mehr einnehmen soll.

    Jetzt geh ich erstmal zur RSO am Freitag.
    Nehme weiterhin mein Kortison, Teufelskralle u.s.w. und überlege wies weitergehen soll.
    Vor den Biologicals die jetzt anstehen würden hab ich ein bisserl Angst.

    Liebe Grüße
    Ulla
     
  5. Birnbaum

    Birnbaum Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinpfalz
    Hallo sunshinemomo,

    danke für die Nachricht.
    Wie lange hat das bei dir gedauert bis sich der Blutdruck wieder ganz normalisiert hat?

    Hoffentlich hast du mit der RoActemra-Therapie Glück!

    LG Ulla
     
  6. holzwurm

    holzwurm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Birnbaum,

    unter Arava stiegen meine Leberwerte an, außerdem mein Blutdruck trotz Betablocker. Es endete bei mir leider mit einem Herzinfarkt.

    LG vom holzwurm
     
  7. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo ulla,

    mein blutdruck muss immer noch mit blutdrucksenkern u. alpha-blockern behandelt werden.ich denke,das wird mir trotz änderung der rheumatherapie erhalten bleiben,da ja auch roactemra nicht gerade blutdrucksenkend wirkt,das cortison natürlich auch(dauermedikation seit 2 jahren wegen therapieresistenz anderer medis!!)nur ist er immerhin im "gesellschaftsfähigen"bereich.

    roactemra wirkt leider noch nicht in dem masse,jedoch ist die für mich belastende morgenmüdigkeit besser.die steifigkeit ist noch da u. momentan auch ziemliche schmerzen von der unteren wirbelsäule.

    übrigens,mit haarausfall hatte ich auch zu kämpfen,das hat sich normalisiert.

    lg sunshinemomo
     
  8. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Birnbaum,
    unter Arava erhöhte sich mein Blutdruck ebenfalls.Das Medikament wurde von meiner Rheumaärztin demzufolge abgesetzt.
    Leider kann Arava danach bis zu zwei Jahren noch im Körper verbleiben,deshalb sollte es ausgewaschen werden.Sprich einfach mit
    deinem Rheumatologen darüber.
    Mein Blutdruck bewegt sich momentan im Normalbereich.Ich muss täglich 8mg Atacand einnehmen.
    lg took