1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutegel

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Zauberflo, 7. Juni 2011.

  1. Zauberflo

    Zauberflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo Leute,

    ich leide unter Rheuma. Ich hab vier Monate Mtx bekommen, leider hat es bei mir nicht angeschlagen. Meine Entzündungswerte sind weiter in die Höhe gegangen.Ich liege nun das 11fache höher. Nun bekomme ich Azathioprin und wenn das nicht anschlägt muss ich ins Krankenhaus. Nun hat mein Mann von ein Bekannten gehört das viele wenn die Schmerzen usw. haben das die eine Blutegeltherapie machen. Habt ihr damit Erfahrung gemacht?
    Ist bei euch die Entzündungswerte bei Blutegel besser geworden?

    Danke schon mal im vorraus.

    Flo
     
  2. Lupus-Frau

    Lupus-Frau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Niedersachsen, Nähe Celle
    Hallo Flo,

    bei uns wohnt auch noch ein einsamer Egel im Glas. :)
    Nicht für mich, für einen unserer Hunde.

    Ich würde die Egel mal ausprobieren, unabhängig, ob sich die Laborwerte nachweislich ändern oder nicht. Schaden tut es auf keinen Fall.
    Spüre, ob Deine Körpergefühl sich ändert, ob es Dir danach besser geht. Die Laborwerte müssen nicht immer mit der Befindlichkeit korrespondieren.

    Lieben Gruß

    Lupus-Frau