1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blut... und nun?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Marie, 1. April 2003.

  1. Marie

    Marie Guest

    hi Alexathea,

    da hast du dir ja was schönes eingefangen. du schreibst nicht, was der
    auslöser für den durchfall sein könnte. ich weiß aber, dass bei mir bei
    durchfall auch immer blut zu sehen ist. wenn der d. weg ist, ist auch
    das blut weg. offensichtlich ist der darm dann zu sehr gereizt. ich würde
    mir da keine gedanken machen - wenn es denn harmloser durchfall ist.
    bestimmt weißt du selbst, dass man immer auf blut im stuhl achten soll,
    es kann ein anzeichen für eine ernste erkrankung sein.
    es ist möglich, dass eine hämorrhoide durch den d. blutet, das kann dann
    schon mal ziemlich heftig aussehen.

    ich wünsche dir eine gute nacht, in der du trotzdem etwas schlafen
    kannst. fühl dich ganz lieb getröstet.

    gute nacht
    Marie 2
     
  2. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Also Mädels;

    wenn es helles Blut ist, sind es vermutlich Haemorriden die da bluten oder ne Mariske.
    Wenn das Blut dunkel ist, kommt es von weiter oben und muss auf jeden Fall schnell abgeklärt werden.

    Das Bluten aus Haemorriden ist zwar nicht angenehm, aber auch nicht direkt lebensbedrohlich.
    Ich kann verstehen dass man keine Lust hat zum 1000 mal wegen was neuem zum Doc zu gehen, aber man kann sich damit wirklich viel Ärger und Unanehmlichkeiten ersparen.
    Viele Frauen haben nach der Geburt eines Kindes Haemorriden. Das Entfernen ist zwar nicht gerade schön, aber nicht schmerzhaft und wirklich eine kleine Sache.
    Man geht dazu am besten zu einem guten Proktologen oder in eine chirurgische Ambulanz. Ist ne Sache von wenigen Minuten und nicht schmerzhaft.
    Wenn sich das Ding entzünden sollte, also auch noch wehtut wenn es aufhört zu bluten, hilft am besten (nicht erschrecken) Kamistad Gel. Das ist zwar eigentlich fürs Zahnfleisch gedacht, hilft aber besser als sämtliche Haemorridensalben zusammen und die Zellen sind oben und unten die gleichen. :)

    Ich kann auf jeden Fall nur raten, schnell zum entsprechenden Arzt zu gehen, das ist der einfachste Weg. So Bluterei kommt oft bei Durchfällen, da die Schleimhaut dann entsprechend gereizt ist.

    Geb Dir nen Ruck und lass die Dinger wegmachen.


    *daumendrück* u. *schulterklopf*

    ach ja, und falls Du irgendwas spezielles wissen möchtest, kannst mich gerne anmailen.
     
  3. Alexathea

    Alexathea Guest

    Hi Ihrs,

    danke für eure Antworten. Mit Hämorrhiden (oder wie man die schreibt) hatte ich bisher noch nie zu tun und mit blutigen Durchfällen auch nicht. Das Blut war beides: hell und dunkel. Die Durchfälle sind meistens mit Darmkoliken Hand in Hand. So genau wissen die Damen und Herren Doktoren noch nicht, was das ist - ich passe nämlich in kein Lehrbuch :-I - es wäre durchaus möglich, dass der Lupus daran knabbert und auch ein Crohn ist noch nicht ausgeschlossen.

    Ich stecke jetzt mal noch ein Weilchen den Kopf in den Sand und harre der Dinge, die da kommen mögen (und hoffentlich nicht kommen). Bin zur Zeit ziemlich übel drauf }:-(( und möchte mir besser selbst nicht im Mondschein begegnen.....

    Danke für alle Hilfe! Habt einen sonnigen Tag

    Alexathea
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallo Alexathea;

    na das klingt aber nicht so toll. Ich hoffe Du bist in guten ärztlichen Händen. Manchmal nützt es auch den Kopf mal in den Sand zu stecken, so bis das schlimmste vorbei ist. :)

    Vielleicht hast Du ja auch Glück und es ist weder noch.

    Ich würde Dir dennoch empfehlen mal einen Proktologen aufzusuchen. Der kann die Ursache der Blutungen am besten untersuchen und kann auch bei Bedarf Gewebeproben entnehmen. Das tut nicht weh und ist häufig sehr aussagekräftig. Ich denke, egal was es auch ist, auf Dauer sollte man die Bluterei in den Griff bekommen.


    Wünsche Dir viel Glück
     
  5. monsti

    monsti Guest

    Hallo Alexanthea,

    ich hab innere wie äußerliche Hämorhoiden. Die äußeren wurden schon mal operiert, aber die inneren machen mir nach wie vor Probleme. Gerade wieder musste ich wegen akuter Verschlechterung meiner chronischen Sinusitis wieder ein Antibiotikum nehmen, durch das ich Durchfall bekam. Natürlich hatte ich auch wieder Blut im Stuhl (es tropfte richtig raus). Bei mir weiß ich aber die Ursache, ist auch ständig unter Beobachtung.

    Wenn Du unsicher bist, geh zum Proktologen und lass es gründlich untersuchen. Bei mir wurde auch schon eine Koloskopie gemacht, die Enddarmuntersuchung steht noch aus.

    Liebe Grüße von Monsti
     
  6. Alexathea

    Alexathea Guest

    Hi Monsti,

    Coloskopie hatte ich schon vor einem Jahr - da gab es akute und chronische Befunde mit denen die Doktoren nichts anfangen konnten - passte nirgendwo dazu :-I. Inzwischen haben die Koliken und Durchfälle so angezogen, dass eine weitere Coloskopie eigentlich durchgeführt werden soll - ich weiß nur noch nicht wann und wo - das ist bei mir nicht so einfach, weil zudem chron. Schmerzkrank und daher oft superempfindlich. Kein Vergnügen, weder für mich noch für die Docs - die tun sich oft schwer damit, weil sie es sich einfach nicht vorstellen können, dass ich manchmal so starke Berührungsschmerzen habe, dass ich fast keine Kleidung auf der Haut aushalten kann :-I und sie mich dann auch nur schlecht mit Schmerzmitteln versorgen. Wir tun uns da schwer miteinander. Mal schauen was meine Hausärztin nächste Woche meint. Sie weiß noch nichts von den neuesten Ereignissen...

    Auf jeden Fall Danke für alle Hilfe, Tipps und Tricks. Es ist einfach klasse, dass es dich und die anderen alle gibt! :) ;-) :)) :-}

    Gruß Alexathea
     
  7. jasmin74

    jasmin74 Guest

    Hallo...

    ich habe ein kleines Marisken Problem und bekomme diese mit einem kleinen Eingriff weggemacht. Nun lese ich hier im Internet nur, das das lange dauert bis es heilt und man für Wochen eingeschränkt ist. Auf der anderen Seite wurde mir erzählt, das ist kein großer Eingriff. Was darf ich glauben?

    Ich habe oft Blut am Stuhl, der Arzt meint, das das die Mariske und / oder Fissur ist. Können Marisken stark bluten? Auch davon finde ich nichts im Netz.

    Über die beiden Beantwortungen der Fragen wäre ich sehr dankbar. Da ich vor lauter Schiss vor dem Eingriff nicht mehr schlafen kann..

    Gruß Jasmin
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Jasmin,

    da hast Du ja einen Uralt-Beitrag herausgekramt :D.

    Marisken sind harmlose Hautlappen, die nach überstandenen Perianalthrombosen zurück bleiben. Normalerweise machen sie keine Beschwerden und sorgen auch nicht für Blut im Stuhl. Sichtbares Blut im Stuhl kommt zu 95% von Hämorrhoiden, der Rest von Darmpolypen, Fissuren oder Divertikeln.

    Verstehe jetzt Deine Frage nicht so recht: Ist ein chirurgischer Eingriff geplant? Marisken chirurgisch zu entfernen, ist mir nicht bekannt. Hämorrhoiden können mit unterschiedlichen Methoden angegangen werden - fast immer ambulant. Polypen im Darm werden bei Rekto- und Koloskopien gänzlich schmerzfrei entfernt - ebenfalls ambulant. Wovor hast Du Angst? Hab das schon mehrfach hinter mir, ist total harmlos.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  9. jasmin74

    jasmin74 Guest

    Hallo Monsti

    danke für die Antwort. Also die Mariske soll weggeschnitten werden. Hämorrhiden habe ich zwar, aber der Arzt meinte, die sind nicht verantwortlich für die Blutung, weil sie minimal sind (wollte sie mir veröden lassen, da hat der Arzt das festgestellt). Allerdings habe ich wohl auch eine Fissur. Beim Stuhlgang merke ich richtig, wenn es austritt, wie als ob du dir eine wunde aufreißt...

    Ich habe Angst vor diesem ersten Eingriff. Wenn man mit etwas konfrontiert wird, mache ich mich im Internet schlau. Jetzt habe ich halt im Netz nur negatives von einer Mariskenentfernung gelesen, das die Beschwerden hinterher viel schlimmer sind (juckreiz, den habe ich auch, habe auch schon seit Jahren mit einer Infektion der Scheide zu kämpfen (Pilz, Wundsein, usw)) und das es Wochen dauern kann, bis man wieder normal auf Toilette gehen kann und sitzen kann. Das macht mir Angst. Mal von der Behandlung (Betäubung) ganz abgesehen.

    Und dann ist ja noch nicht gesagt, ob ich dann immer noch Blutungen habe, oder ob es damit dann gut ist. Vielleicht ist es nur die Fissur? Ich kämpfe mit dem Problem schon Wochen rum, und in Abständen habe ich das schon SJahre :-/ Welche Möglichkeiten habe ich bei der Fissur? Ich nehme schon eine ganze Zeit Metamucil, damit der Stuhlgang schön weich ist. Das hilft ganz gut, aufgrund dessen ist die Blutung auch nicht mehr so schlimm, hatte sie Anfang des Jahres täglich!

    Ich muß dazu sagen, das ich ein sehr ängstlicher und schmerzempfindsamer Mensch bin. Und ich sehr große Schmerzen oder Beschwerden haben muß, bevor ich überhaupt zum Arzt gehe.

    Danke für die Antwort
    Gruß Jasmin