Blut im Urin.....wer kennt das?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kathi2010, 23. Januar 2014.

  1. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    51
    Solange es nicht sichtbar ist, sind es dennoch geringe Mengen und auch bei mir waren immer Leukos und Eiweiß dabei.
    Das muss ich vor Urintest immer vorab sagen, sonst krieg ich gleich ein Antibiotika gedrückt, weil gleich an eine Blasenentzündung gedacht wird.
    Aber natürlich sollte man der Sache erstmal nachgehen.
     
  2. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Ich habs geschafft! :1syellow1:
    Es war tatsächlich nicht so schlimm wie in meiner Phantasie! Beim Einführen hat es etwas gedrückt und auch als es "Wasser marsch" hieß und die Blase wurde gefüllt, hatte ich mehr Angst versehentlich zu urinieren. Aber überhaupt kein Schmerz. Mit einem Spray wurde vorher auch betäubt. Simple Nackenschmerzen sind schlimmer!!

    Die Urologin vermutete im Vorfeld einen Zusammenhang mit MTX. Das kann in seltenen Fällen eine Hämaturie auslösen. Steht auch in Beipackzettel drin. Unter selten oder sehr selten.
    Mein Befund ist erstmal negativ. Keine krankhaften Veränderungen der Blase sichtbar. Auch die 24Stunden Sammel-Urin Auswertung war ohne nennenswerten Befund. MTX Patienten haben gerne mikroskopische Flöckchen im Urin. Ähnlich wie Eiweiß. Das einzige was zu sehen war, dass ich dünnhäutige Blutgefäße in der Blase habe. Kann vom MTX oder Kortison kommen.
    Heutige Urinprobe war mal wieder mit Blut angereichert. Bei mir schwankt es immer zwischen +++ und ++++. Manchmal mit Eiweiß und Leukos und manchmal ohne.

    Die Vorgaben bei Mikrohämaturie sieht vor, dass zur Diagnostik noch ein CT der Niere mit Kontrastmittel gemacht werden soll. Dies tun wir jetzt auch und dann sehe ich weiter.

    Ich gehe davon aus, dass auch dieser Befund negativ sein wird und ich zu den 7-20% der Bevölkerung zähle, die eine Mikrohämaturie haben ohne krankhafte Ursache. Auf einmal ist es da und bleibt auch da.
    Anders als der Großteil der Bevölkerung stehen wir Labortechnisch unter regelmäßiger Beobachtung. Darum wird es auch öfter entdeckt. Hat alles seine Guten und Schlechten Seiten ;)
     
    Illyria und Stine gefällt das.
  3. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Goslar
    Gratuliere, das hört sich doch alles erstmal sehr positiv an.

    Gut, dass das CT noch gemacht wird, dann bist du auf jeden Fall abgesichert.

    LG Sumsemann
     
  4. Lusella

    Lusella Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. November 2011
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    schön, dass Du es geschafft hast und ein gutes Ergebnis war.

    Ich musste MTX absetzen wegen unglaublichen Schmerzen bzw. Brennen in der Blase. Es war als hätte ich permanent Blasenentzündungen. Die hatte ich zu allem Überfluss dann auch noch öfter. Für mich kommt MTX nicht mehr in die nähere Wahl.

    LG
    Lusella
     
  5. Glueck15

    Glueck15 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Mai 2015
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südliche Bergstraße
    Hallo,

    kann mich auch in den Kreis einreihen, auch bei mir immer +++ Blut im Urin. Neuerdings hat man bei mir auch Akanthozyten im Urin gefunden. Hat das sonst noch jemand oder kennt sich damit aus?
     
  6. Milica

    Milica Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    40
    Jupp...Blut, Leukozyten und Eiweiß...das ganze Paket. Kein brennen beim Wasser lassen....untersucht wurde nur, weil ich Nierenschmerzen hatte. Mal schauen was sie jetzt machen, bekomme morgen Anruf vom Arzt! Alles gute
     
  7. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Glueck15 und Milica, darf ich fragen, welche Medikamente Ihr nimmt? Besteht da ein Zusammenhang?
     
  8. Milica

    Milica Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    40
    Guten Morgen
    Ich hatte Arcoxia genommen. Ob es einen Zusammenhang gibt weiß ich noch nicht. Ich habe schon sehr lange immer wieder dieses Problem mit dem Urin. Was eher dagegen spricht. Ich hatte schon mehrere nieren becken blasen Entzündungen und auch Endometriose. Ich hab das Arcoxia abgesetzt und krieg heute vom Labor Bescheid wie der Urin mittlerweile aussieht. Wie schon oben geschrieben wurde, sollte man vorsichtshalber lieber zum Urologen. Manche haben das einfach ständig und keine Probleme aber es könnte wirklich alles mögliche dahinter stecken. Von Entzündungen, Steinen, aber auch Tumoren.
     
  9. Milica

    Milica Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    40
    Sorry Schnurrie,
    Hab gerade erst richtig gelesen, dass du ja schon beim Arzt warst. Das ist doch schon mal gut. Lass es weiterhin beobachten, damit man rechtzeitig handeln Kann, falls irgendwas ist. Alles Gute
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden